Frage von gute01frage, 29

Verschiebt Paracetamol den Zyklus?

Frage steht oben. Nehme seit Dienstag Paracetamol und die Mens ist überfällig, kann das die Ursache sein?

Antwort
von Scarlett3003, 20

Was bedeutet: "Nehme seit Dienstag Paracetamol..."?? Das ist doch kein Dauermedikament!! Das ist ein Schmerzmittel das man MAL einnimmt und nicht für den regelmäßigen Dauergebrauch gedacht.

Wenn du lesen kannst, wirst du diese Information auch in der Packungsbeilage finden. Ich verstehe nicht, wie man einfach irgendwelche Pillen einnehmen kann, ohne sich vorher darüber zu informieren, wieviel, wie oft oder wie lange man ein solches Medikament nehmen darf. 

Alle Medikamente haben Nebenwirkungen, selbst die, die bei einer schweren Krankheit gegen diese helfen, bescheren einem oft die nächste Diagnose!

Es gibt genügend Medikamente, bei denen die Nebenwirkungen so häufig vorkommen, dass der Arzt beim rezeptieren gleich ein zweites Medikament aufschreibt, was gegen die Nebenwirkungen hilft. Beste Beispiele: Bei Diclofenac (Schmerzmittel) wird gleich ein Mittel gegen Magenbeschwerden aufgeschrieben, oder bei Tramadol (starkes Schmerzmittel) wird gleich ein Mittel gegen Übelkeit rezeptiert. (Das Tramadol wird bei den Apothekern scherzhaft auch als "Brechmittel" betitelt). 

Aber um deine Frage explizit zu beantworten, natürlich kann ein Medikament Einfluß auf den Zyklus nehmen, jeder Körper reagiert anders.  Ich kann dir nur raten, setze die Paracetamol ab und gehe zum Arzt, alleine schon deshalb, um die Ursache der Beschwerden, weshalb du zu dem Medikament gegriffen hast, abzuklären. Und greife in Zukunft bitte nicht sofort wahllos zu irgendwelchen Tabletten ohne Rücksprache mit dem Arzt; man muß nicht auf jedes Unwohlsein sofort mit Chemie antworten. 

Gute Besserung. 

Kommentar von gute01frage ,

Sorry, hatte nicht geschrieben, das ich die Tabletten von meiner Ärztin verschrieben bekommen habe. Sie sagte, eine Woche lang, täglich 3 Tabletten wären völlig okay. Danke für deine Antwort! :)

Kommentar von Scarlett3003 ,

Darf ich fragen warum? Ich habe fast 25 Jahre in einer Arztpraxis gearbeitet, aber eine Paracetamol Behandlung in der Menge über so einen Zeitraum  habe ich noch nicht gesehen. Welche Stärke haben die Tabletten? Du mußt natürlich nicht antworten, es würde mich nur interessieren, und ich wundere mich darüber. 

Kommentar von gute01frage ,

Wegen Zahnschmerzen. 500mg pro Tablette...

Kommentar von Scarlett3003 ,

Sie verschreibt dir Paracetamol gegen Zahnschmerzen und das als "Therapie" für eine Woche im voraus??? Ich glaub´s ja wohl nicht!!

Falls du mir nicht glaubst, hier ein Link zu dem Thema: 

https://www.dr-gumpert.de/html/zahnschmerzen_paracetamol.html#c72027

Ich an deiner Stelle würde zum Zahnarzt und nicht zum Hausarzt gehen. 

Antwort
von blackmountain, 10

Wenn deine Ärztin dir 3x Paracetamol pro Tag für 1 Woche verschreibt wird das einen Grund haben! Nimm die Tabletten nach ihrer Anweisung u hör nicht auf neunmalkluge Kommentare die dir davon abraten. Wahrscheinlich 3 mal 500 mg oder? Bis zu 2 g pro Tag sind in Ordnung!

Zu deiner Frage bezüglich Verschiebung des Zyklus: nein die Tabletten sind nicht der Grund! Viele Grüße von einer Ärztin

Antwort
von Goodnight, 20

Krankheiten können immer einen Einfluss auf den Zyklus haben.

Antwort
von Strolchi2014, 17

Hat bei mir noch nie Probleme gemacht.

Besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft ?

Antwort
von fraugolling, 19

Bei Medikamenteneinnahme kann alles passieren, wenn nach Absetzen des Medikamentes noch nichts passiert, dann bitte zum Arzt! 

„Paracetamol würde heute nicht mehr zugelassen werden, auch nicht auf Rezept“, sagt Kay Brune, Professor an der Universität Erlangen. „Bereits bei der zugelassenen Dosis von vier Gramm pro Tag können Patienten schwere Leberschäden davontragen. Nimmt jemand die doppelte Dosis ein, kann das zu einem Leberversagen führen.“ Der erfahrene Pharmakologe rät Patienten generell davon ab, Paracetamol einzunehmen. „Wir haben hier ein Medikament auf dem Markt, das bereits bei geringer Überdosierung tödlich wirkt. Und das ist kein schöner Tod, er zieht sich über mehrere Tage hin.“ Paracetamol solle abgeschafft werden, findet Brune.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community