Frage von Umut333, 49

Verschenkte Katze zurückbekommen. Was tun?

Also, Wir haben vor einer Guten Woche Eine Katze vergeben aber Heute haben Diese Typen uns Die Katze wieder zurückgebracht, allerdings kennt sie Ihre Geschwister und die Andreren nicht mehr und wird von allen angefaucht.

Was sollen wir nun tun??

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 26

Das "Vor-die-Tür-K..." finde ich eine wunderbare Idee!!! Wenn ich Dir dabei helfen kann....

Ich habe auch immer jede Menge Katzen zusammen gehabt, deshalb ist mein Rat eigentlich ein anderer. Laß sie mit den anderen  zusammen. Durch eine Trennung verzögerst Du nur die Gewöhnung. Gefauche und Geknurre sind völlg normal, auch wenn eine andere Katze dazu kommen würde. wäre das so. Rückzugsmöglichkeiten sollten ja bei 11 Katzen sowieso ausreichend vorhanden sein, deshalb würde mir das die wenigsten Sorgen machen.

Beobachte sie, aber misch Dich nicht ständig ein, das bringt nicht viel. Eine so junge Katze zu vermitteln ist sicher nicht das Problem, aber bitte nimm wirklich Geld dafür. Wer das nicht ausgeben will, hat hinterher weder Geld für Katzenfutter noch für den Tierarzt. Dir und den Miezen alles Liebe.

Kommentar von Umut333 ,

kann es sein das Katzen ein kurzzeits gedächtniss haben?? ja klingt blöd und so aber irgendwie erinnert die sich an nix mehr weder an uns die anderen, wo das klo und futter steht

ich amch mir echt sorgen denn die alten erinnerungen mit ihr als Katzenbaby waren vll die schönsten :'(

Kommentar von Negreira ,

Da gehen die Meinungen ziemlich auseinander, auch hier bei GF. Ich stehe auf dem Standpunkt, daß viele Katzen "vergessen" was früher war.Die Kleine ist verstört und versteht die Welt nicht mehr. 

Bitte versuche, ihr einen Platz bei einer gleichaltrigen Katze zu vermitteln, zumindest nicht zu einer sehr viel älteren dazu. Daß sich der Charakter ändert ist wie bei kleinen Kindern: Sie kommen auch täglich mit irgendwelchen neuen Dingen an und manchmal wünscht man sich das Baby wieder zurück, obwohl ich ehrlich sagen muß, daß mir die erwachsenen (Kinder und Katzen) am liebsten sind. So wunderbar ich kleine Kätzchen finde, so sehr liebe ich meine beiden Altertümer und würde auch immer nur alte Tiere nehmen. Alles Gute für die kleine Maus.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich dachte auch immer, daß Katzen "vergeßlich" sind, aber das stimmt nicht.

Ich hab 2x im jahr einen Urlaubskater hier, mit meinen beiden Katzen. Den Kater hab ich vor Jahren gefunden und niemand hat sich für ihn gemeldt, also kam er in meinen Besitz, Nach 4 Wochen ab ich ihn an Freunde gegeben, von denen ich wußte, daß sie Katzenmenschen sind und die gerade keine hatte, weil die letzte Katze mit über 20 Jahren gestorben war.

Das 1. mal in urlaub kam der Kater nach ca. 6 Monaten. Weil meine beiden abends Freigang haben, und er nicht, hab ich ihn mit Leckerli suchen beschäftigt. z.B. hab ich vor seinen Augen eins unter der Teppichkante versteckt und hab es ihn raushangeln lassen. So hab ich einige Suchecken in der Wohnung aufgebaut.

Als der Kater zum 2. Mal kam (die erste halbe Stunde unterm Sofa, zum abchecken), hat er Klo und Futternäpfe inspiziert und ist erst mal auf einen sicheren Platz beobachten gegangen. Als meine beiden dann draußen waren. ist er gleich runter gekommen und hat an allen Plätzen nach Leckerli gesucht. Der hatte gar nix vergessen, der war voll orientiert, hat meine Katzen gleich wiedererkannt und richtig eingeschätz, wußte genau, wo er war und wo die Verstecke sind! Da war ich platt.

Kommentar von Negreira ,

Hallo! Cooler Kater!

 Ich will ja nicht bestreiten, daß es da sicher Ausnahmen gibt, aber bin da nicht Deiner Meinung. Gerade in meinem Tierheim habe ich häufig erlebt, daß Tiere abgegeben wurden, wo die Leute dann gerne nochmals zum gucken kamen, was mir gar nicht lieb war. Nicht eine einzige Katze hat die "alten Besitzer" wiedererkannt.

Jetzt, nur mit meinen beiden Katzen, stelle ich fest, daß beide schon auf den Schritt einer Hausbewohnerin reagieren, die sie immer dann pflegt, wenn ich mal wieder ins Krankenhaus muß. Auch wenn mein Sohn kommt, liegen beide zum Bauchkraulen auf dem Rücken. Das ist aber neu und früher nicht vorgekommen.

Ich glaube aber, daß man das nicht verallgemeinern kann, wie bei Menschen auch nicht. Einige haben ein Elephantengedächtnis, andere vergessen, sich beim Laufen die Schuhe zuzubinden. Schönen Sonntag.

Kommentar von Bitterkraut ,

In dem Fall ist keine Frage von Meinung, sondern eine Beobachtung.

Vielleicht erinnern sie Menschen nicht so gut, aber ritualisierte Vorgänge offenbar schon. Das Suchspiel ist ja ritualisiert, das scheint eine Prägung und somit eine Erinnerung zu geben. D.h. das Ritual hat sich im Gehirn eingeprägt.

Kommentar von Negreira ,

Ich will es ja gar nicht pauschal abstreiten. Meine beiden Herrschaften haben sich jetzt angewöhnt, jeden, der zur Tür kommt, um Leckerlis anzugehen. Die stehen in der Küche, in einem Hängeschrank, und da wird lautstark Rabatz gemacht. Auch im Tagesverlauf wissen sie genau, wann es mal wieder Uhrzeit für die tollen Dinge im Leben wie Bauchkraulen, Kaustangen etc. ist. Aber das ist neu und wird erst seit einem Jahr etwa zelebriert. Ich bin auch sicher, daß sie jedes Wort verstehen, wenn man es nur oft genug wiederholt und die dementsprechenden Taten dann folgen läßt.

Aber Du siehst, wie unterschiedlich die Beobachtungen sind. 

Antwort
von Malavatica, 49

Seht euch die Leute beim nächsten mal besser an. Man sollte schon genau wissen, ob man eine Katze will. Nehmt euch jemand mit Katzenerfahrung

Es ist traurig für das Tier, wenn es so rumgereicht wird und sich ständig neu gewöhnen muss. 

Jetzt kannst du nur abwarten. Mit ein bisschen Zeit müsste das Fauchen aufhören. 

Kommentar von Umut333 ,

die hatten halt schon katzen von daher dachten wir ja die haben erfahrung, werden sich gut um die kleine kümmern ... aber man sieht's wieder man kann NIEMANDEM vertrauen -.-

Kommentar von Malavatica ,

Da hast du leider recht. 

Antwort
von Samika68, 43

Das arme Tier!!!

Wie alt ist die Katze und aus welchem Grund wird sie hin und her geschoben?

Anfängliches Gefauche ist nicht ungewöhnlich - was heißt übrigens "alle anderen"? Wieviele Katzen leben bei Euch? Wie alt? Kastriert?

Du solltest etwas mehr an Information geben, damit man Dir auch ausführlich antworten kann!

Kommentar von Umut333 ,

arm ja "sie ist zu lebhaft" also weg damit -.- mit ihr sind es 11 und die sind 2-1-0.5 jahre alt kastriert sorry

Kommentar von Umut333 ,

und die kleine Maus ist jetzt 14 Wochen alt

Kommentar von Samika68 ,

Elf Katzen...?

Okay - wenigstens alle kastriert! ;-)

Es ist wirklich haarsträubend, wie manche mit ihren Tieren umgehen und sie "entsorgen", wenn sie Probleme machen!! Weil die Katze "zu lebhaft" ist, wurde sie Euch also zurückgegeben.

Diese Leute sollten sich dann besser ein Plüschtier zulegen.

Es ist klar, dass in der großen Gruppe von Katzen jetzt erst einmal Unruhe herrscht. Katzen gehen schwierig mit Veränderungen um.

Gönne der zurückgebrachten Katze unbedingt Ruhe! Sorge für eine Rückzugmöglichkeit getrennt von den übrigen Katzen, damit sich die Tiere und die Situaiton beruhigen kann.

Hab Geduld!

Alles Gute für die Fellnasen!

Kommentar von Umut333 ,

Okey, Danke für Den Ratschlag :), am liebsten würd ich den Leuten vor die Türe kacken und nen zettel reinstecken "Das ist nicht Lebhaft, viel Spaß"

Antwort
von Bitterkraut, 29

Reib die katze mit der Decke ein, auf der die anderen Katzen liegen. Die riecht jetzt nur anders, fremd.  Das läßt sich beheben. Die finden schon wieder zusammen. Und die kennen sich auch noch. Die riecht aber stallfremd, deshalb motzen sie rum.

Sei froh, daß sie die Katze zurückgebracht haben, statt sie auszusetzen, ins Tierheim zu bringen oder weiterzuverschenken.

Ih hab schon mal ein Katzenpäärchen zurückgenommen, weil der neue Dosenöffner einen schweren Atuofunfall hatt und lange liegen mußte und sich nicht richtig kümmern konnte, da war das genauso. Das legt sich, je schneller die Katze wieder vertraut riecht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Und verschenke die Katzen nicht, dann sind sie den Leuten auch nix wert. Verschenken nur an gute Freunde, zu deren Haushalt man auch vor den Katzen schon Zugang hatte und auch weiterhin haben wird und wo man sicher weiß, daß sie sich gut um die Katzen kümmern werden. Von Fremden mußt Geld nehmen, und auch die Katzen grundimmunisieren und chippen lassen, das müssen sie dann bezahlen. Mindestens.

Kommentar von Umut333 ,

JAAA ich bin auch ECHT froh drüber :') und es freut mich auch dass sie sich noch kennen, hoffe das ist auch mit uns so denn wir Werden auch immer angefaucht beim auf sie zugehen, kraulen, .... aber naja das mit der Decke wird sofort erledigt :) Die Erinnerungen sind so schön c:

Kommentar von dennybub ,

Dass die Kleien euch anfaucht, ist normal. Sie ist einfach völlig verstört. Geb ihr ein paar Tage Zeit, dann ist sie wieder die "Alte".

Alles andere wurde schon gesagt :)

Kommentar von Bitterkraut ,

Am besten tauscht du die Decken, gibst dem Rückkehrer die Decken von den anderen und den andren ne neue. Der Geruch ist wirklich sehr wichtig, wird bei Katzen gern unterschätzt, wie stark die auf Gerüche reagieren. Viel Glück!

Vielleicht kannst du das Kätzchen mit Hilfe des Tierschutzes vermitteln, zusammen mit einem Kätzchen von denen, oder mit einem Geschwisterchen, wenn noch eins da ist. Du solltest sie nur paarweise abgeben, oder, wenn eins übrigbleibt, eben das Tierheim ansprechen, denen geht es ja genauso und die vermittelt auch lieber zu zweit.

Antwort
von Serenity23, 1

Vermutlich liegt das hauptsächlich weil sie nun anders riecht. meine Katzen fauchen sich manchmal schon nach einem Tierarztbesuch an. Solange die anderen sie nicht körperlich attackieren und sie eine Rückzugsmöglichkeit hat kann es gut sein dass nach ein paar Tagen wieder Ruhe einkehrt. Ich wünsche Euch viel Glück dafür. VG

Antwort
von Psylinchen23, 41

Sowas ist wirklich ärgerlich. 
Geb Ihnen die Zeit sich wieder an sie zu gewöhnen, wenn es ganz schlimm wird und es zu ernsthaften Verletzungen kommt müssen die Katzen in verschieden Räumen gehalten werden. Aber ich glaub ihr werdet die Katze bestimmt wieder her geben wollen und da werden hoffentlich vernünftige Leute kommen.

Antwort
von sNouXHB, 11

Es sind geschwister früher oder später werden Sie es am Geruch erkennen. 

Antwort
von Supergirl40, 11

Kaufe oder bestelle Feliway Friends und stecke es in die Steckdose es könnte helfen

Antwort
von Fairy21, 39

Ihr könnt versuchen, sie an die anderen zu gewöhnen, ganz langsam.

Sie also immer mal zu den anderen bringen, dableiben damit nichts passiert. 

Warum wurde sie denn zurückgegeben? 

Kommentar von Umut333 ,

weil Zitat:"Sie ist zu Lebhaft, so eine Katze können wir nicht brauchen.".Die Arme Maus ist total fertig :/

Kommentar von dennybub ,

Hoffentlich bekommen diese Leute nicht nochmal woanders eine Katze her. Ist ja furchtbar.

Antwort
von Fairy21, 30

"Zu Lebhaft!"

Was ist das denn für eine Begründung? 

Katzen gelten nun mal als Lebhaft,  dann sollen die sich Fische halten oder Stofftiere kaufen. 

Hoffe sie erholt sich schnell, armes Tier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten