Frage von Sebbchen, 87

Verschärfter Verweis wegen zu oft vergessener Hausaufgaben. Ist das nötig?

Mein Bruder, 14 Jahre alt, hat einen verschärften Verweis, aufgrund von vergessenen Hausaufgaben in dem Fach Informatik bekommen. Ist eine solche Maßnahme wegen vergessener Hausaufgaben gesetzlich geregelt?

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 41

Hausaufgaben haben einen Sinn und eine "Bestrafung" wegen zu selten ge,achter hausaufgaben ist eine Erziehungs- und Ordnungsmaßnahme, die schulintern geregelt ist.Trotzdem hat jedes Budnesland auch einen Gesetzestext dazu.

Bei Schulfragen sollte man deshalb immer das jeweilige Bundesland und die jeweilige Schulform angeben, wenn man eine hilfreiche Antwort bekommen nöchte.

Gib als Suchbegriff ein "Hausaufgabenerlass KM + dein Bundesland" oder "etwas Ähnliches.

Für Niedersachsen findest du Regelung hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/Fragen-und-Antworten/U...

Für Berlin hier:

http://www.lea-berlin.de/index.php?option=com_content&id=285:gesetze-und-ver...

Kommentar von Sebbchen ,

Danke für die Antwort. Ich befinde mich derzeit in Bayern  (Art. 86 BayEUG)

Antwort
von Jakeblitz, 34

soviel ich weiss ist das nicht erlaubt , normaler weisse wird kein verweiss wegrn solchen gründen vergeben vorallem nicht im wpu kurs (ich gehe davon aus das es sein erstes wpu ist da er 14 ist ) .im entefeckt liegt es aber in der hand dey lehrers und einige lehrer sind da sehr über sensilbel

Kommentar von botanicus ,

Falsch, verschärfte Verweise verhängt die Schulleitung.

Kommentar von Sebbchen ,

Danke aber kann man da nicht gegen vorgehen?

Kommentar von Jakeblitz ,

sprich mit nem lehrer klar text darüber oder sag deinen eltern das sie was dagegen tun sollen

Antwort
von botanicus, 25

Die Maßnahme wurde verhängt, weil es der Schulleitung angemessen erschien. man müsste die näheren Umstände kennen, um zu beurteilen, ob sie verhältnismäßig ist. Von vorneherein sehe ich aber kein Problem.

Kommentar von Sebbchen ,

Danke aber kann man da nicht gegen vorgehen? Er hat über das Jahr 15 mal die Hausaufgaben vergessen

Kommentar von botanicus ,

15 Mal? Das ist ja fast in jeder Schulwoche einmal, und da man Info nicht dauernd hat ist das ja fast immer?

Natürlich kann man das anfechten, das halte ich aber für absolut aussichtslos. Sinnvoll wäre schnellstmögliche Besserung und das Ding reuemütig annehmen.

Kommentar von Wakeup67 ,

Das ist doch alles Unsinn😡 . Du als Bruder und vor allem deine Eltern (!!! wissen die überhaupt davon?) sollten jetzt das Folgende machen: 15 Mal Hausaufgaben vergessen? Ja, dann hast du deine Strafe verdient und sie ist berechtigt. Du bist alt genug, um für deine Taten auch einmal die Konsequenzen zu tragen. Also trage es wie ein Mann und denke im nächsten Schuljahr daran was passiert, wenn man seine HA nicht macht. 

Statt dem Lehrer in den Rücken zu fallen, der bei deinem Bruder mit der pädagogischen und durchaus gerechtfertigten Strafe etwas erreichen will, solltet ihr dem Brüderchen mal klar machen, dass er so auf dem Holzweg ist. 

Antwort
von iLovePower, 36

Ob das Gesetzlich geregelt ist, weiß ich Ich nicht. Allerdings ist das auf meiner Schule (Gymnasium), auf der meiner Cousine (Realschule) und auf der meines Bruders (Mittelschule) auch so geregelt. An die Grundschule kann ich mich nicht erinnern. Ich glaube dass das auf Schulen so geregelt ist... Ob gesetzlich, keine Ahnung..

Hoffe ich konnte dir helfen LG

Antwort
von Judyleinx3, 37

Kommt wahrscheinlich drauf an wie oft er es schon vergessen hat? Aber normal bekommt man erst mitteilungen und dann eventuell nen normalen verweis aber keinen verschärften soweit ich das beurteilen kann. Lg

Kommentar von Sebbchen ,

Er hat sie über das Jahr gesehen oft vergessen (5 mal nachsitzen; pro nachsitzen 3 mal vergessene Hausaufgaben) aber ich finde das trotzdem ungerechtfertigt

Antwort
von Akeem, 32

Wie kann man oft vergessen seine Hausaufgaben zu machen? Klingt eher nach Faulheit, daher gerechtfertigt.

Kommentar von Sebbchen ,

Ich frage ja nicht warum sondern ob die Strafe gerechtfertigt ist. Danke für Genauigkeit.

Kommentar von Akeem ,

meine letzten 2 Worte waren die Antwort auf deine Frage.

Kommentar von Sebbchen ,

Wie gesagt ich frag nicht WARUM sonder ob das gerechtferigt ist da ein normaler verweis es ja auch tun würde.

Kommentar von Akeem ,

Und ich wiederhole hier noch einmal: meiner Meinung nach GERECHTFERTIGT, denn dein Bruder hat anscheinend ziemlich oft seine Hausaufgaben vergessen, daher diszipliniert der Lehrer ihn nun dadurch.

Kommentar von Sebbchen ,

Ok gut danke. Finde aber trotzdem den verschärften Verweis nicht notwenig

Kommentar von Akeem ,

Das ist Ansichtssache ;)

Kommentar von Wakeup67 ,

Das Maß der Strafe kann der Lehrer festlegen. Oft werden die Fälle aber im Kollegium besprochen, dass möglichst alle an einem Strang uiehen. 

Antwort
von Herpor, 13

Gesetzlich sind Ordnungsmaßnahmen überhaupt nicht.

Sie sind in der Schulordnung der jeweiligen Schulart festgelegt.

Wenn jemand hartnäckig Hausaufgaben nicht anfertigt, können erst mal Hinweise an die Eltern ausgestellt werden (Einträge im Notenbogen).ö

Setzt sich das fort, können auch schulische Disziplinarmaßnahmen (Verweise, verschärfte Verweise) bis hin zur Androhung der Entlassung oder Entlassung erfolgen.

Kommentar von Sebbchen ,

Ok aber wenn man über das Jahr öfter als 5 mal zur Nscharbeir einberufen wird, darf man dann einen verschärften Verweis ausstellen.

Kommentar von Wakeup67 ,

5 mal nachsitzen? Junge, dein Bruder verhält sich gänzlich ignorant und unverschämt. Was macht denn der noch auf der Schule? Elternbrief, disz. Maßnahmen und zu Not Unterrichtsausschluss. 

Kommentar von Herpor ,

5 Nacharbeiten in Bayern?

Der Lehrer scheint nicht recht durchzublicken.

Da hätte ich schon längst die Eltern angeschrieben, ob sie nicht ihr Kind von der Schule nehmen und einer anderen Schulart zuführen wollen, da es offensichtlich mit den Aufgaben an dieser Schulart überfordert ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community