Frage von ghanaboy, 89

Verschachtelte Wenn-funktion oder lieber anders lösen?

Hallo liebe Community,

Ich möchte momentan ein Problem auf Excel lösen und habe dabei an eine verschachtelte Wenn-Funktion gedacht. Hier das Problem:

Ich habe eine Excel erstellt die die Bonuszahlungen unserer Sales-Teamleiter errechnen soll. Und zwar gibt es rechts eine zweispaltige Tabelle mit einer Prozentzahl die sie vom Ziel erreichen und einem dazugehörigen Betrag (W5 bis W9). Wenn unter 50% erreicht werden wird Betrag W5 (=0) ausgezahlt, wenn 50-90% erreicht werden, wird Betrag W6 ausgezahlt etc. Weitere staffelung ist 91-100%, 101-120% und >120%.

In Zelle F4 wird die reale Zahl am Ende des quartals eingetragen und in Zelle D4 ist das Ziel. Hier ist die Funktion die ich erstellt habe, wo ist der Fehler?

=WENN(F4<0.5D4; $W$5; WENN(0.5D4<=F4<0.905D4; $W$6; WENN(0.905D4<=F4<1.005D4; $W$7; WENN(1.005D4<=F4<1.2*D4; $W$8; $W$9))))

Antwort
von Jackie251, 37

Wenn du soweiso schon eine Tabelle mit den Werten hast, ist es doch sinniger den Sverweis oder Index vergleich zu nutzen

ausgehen davon das die Bonigrenzwerte in V5 - V9 und die Boni in W5-W9 stehen sieht es dann so aus

=INDEX(W5:W9;VERGLEICH(F4;V5:V9;1))*(F4>=D4)

Falls du das ganze kopieren willst musst du nachtürlich die Bereiche V5:W9 noch absolut setzen

Kommentar von ghanaboy ,

Danke, das wäre tatsächlich auch noch eine weniger aufwendige option gewesen. :) 

Antwort
von offeltoffel, 47

Zwei Dinge fallen mir auf:

Du hast immer die "D4" bei dir in der Formel stehen. Die musst du rauswerfen, denn du gibst die Formel ja in D4 ein, oder nicht? Dann bezieht sie sich immer automatisch auf sich selbst.

Außerdem kannst du in Excel das hier nicht machen: 10 < F4 < 40

Du müsstest schreiben "UND(F4>10; F4<40)"

Drittens: anstatt mit "Komma 5" zu arbeiten, lieber die korrekten Ungleichunszeichen verwenden. Wenn es heißt 50-90%, dann wäre es also "größer gleich 50 und kleiner gleich 90", ab 90 bis inkl. 100 wäre es "größer 90, kleiner gleich 100" etc.

Kommentar von ghanaboy ,

Zunächst einmal danke dir! :)

Zwei Kommentare:

1. Nein, die Zelle in der die Formel steht ist G4. In der Formel möchte ich D4 und F4 vergleichen

2. wäre es so dann richtig?

=WENN(F4<0.5*D4; $W$5; WENN(UND(F4>=0.5*D4, F4<0.905*D4); [...]

Kommentar von offeltoffel ,

Was ist das denn für ein Wert, der in D4 steht?

In F4 steht doch eine Prozentzahl, also zu wieviel Prozent er/sie das Ziel erreicht hat, z.B. 0.7 oder? Dann braucht es D4 doch gar nicht.

Das oben ist richtig, außer, dass die UND-Argumente durch ein Semikolon getrennt werden, nicht durch ein KOMMA.

Also UND(F4>=0.5*D4; F4<=0.9*D4); [...]

Kommentar von ghanaboy ,

In D4 stehen die 'target sales' und in F4 die 'actual sales'. Es gibt also noch kein Feld mit der Prozentzahl drin. Das würde vermutlich sinn machen?

Kommentar von offeltoffel ,

Achso, nein, dann macht das schon so Sinn. Angenommen er hat D4 = 50 Target Sales, dann hieße 0.5*D4, dass er die Hälfte aller Sales erzielt hat, 0.9*D4, dass er 90% der Sales erzielt hat usw.

Dann kannst du es so lassen. Kannst dir ja unabhängig davon noch die Prozent ausgeben lassen.

Kommentar von ghanaboy ,

=WENN(F4="","",WENN(F4<0.5*D4,$W$5,WENN(UND(F4>=0.5*D4,F4<=0.9*D4),$W$6,WENN(UND(F4>0.9*D4,F4<=D4),$W$7,WENN(UND(F4>D4,F4<1.2*D4),$W$8,WENN(F4>=1.2*D4,$W$9,0))))))

So hat es funktioniert. Vielen Dank!

Kommentar von Iamiam ,

hast Du englische Formeln übersetzt oder wieso hast du als Dezimaltrennzeichen den Punkt und als Argumenttrennzeichen das Komma?

Kommentar von offeltoffel ,

Ich hab das bei mir auch immer so eingestellt. Wann immer du mit internationalen Daten arbeitest, ist es sinnvoll. Ich lade mir oft Datensätze von anderen Ländern runter und da ist halt Dezimalpunkt der Standard. In vielen Firmen (gerade solche, die international agieren) ist es auch in der IT als Voreinstellung.

Antwort
von offeltoffel, 40

Doppelpost, entschuldigung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community