Frage von steff1233, 131

Warum steht in der Bibel man soll sich keine Götzestatuen anfertigen?

Antwort
von Accountowner08, 34

Weil die Bibel davon ausgeht dass Gott das ganze Universum erfasst und dass jede Darstellung zu kurz greifen würde. Der Mensch soll nur den Gott des ganzen Universums anbeten, dessen Grösse sich in kein Bild pressen lassen, und nicht so tun, als verkörpere eine Statue Gott, was in den polytheistischen Religionen, die damals geherrscht haben, sehr üblich war...

Antwort
von JensPeter, 45

Die Bibel gibt darauf eine Antwort, Steffi:

Psalm 115:4 Ihre Götzen sind Silber und Gold, Das Werk der Hände des Erdenmenschen.  5 Einen Mund haben sie, aber sie können nicht reden; Augen haben sie, aber sie können nicht sehen;  6 Ohren haben sie, aber sie können nicht hören. Eine Nase haben sie, aber sie können nicht riechen.  7 Hände gehören ihnen, aber sie können nicht tasten. Füße gehören ihnen, aber sie können nicht gehen; Sie äußern keinen Laut mit ihrer Kehle.  8 Die sie machen, werden ihnen gleich werden, Alle, die auf sie vertrauen.

Dann weiter folgender Grundsatz:

2. Mose 20:4 Du sollst dir kein geschnitztes Bild machen noch eine Gestalt wie irgend etwas, was oben in den Himmeln oder was unten auf der Erde oder was in den Wassern unter der Erde ist. 5 Du sollst dich nicht vor ihnen niederbeugen noch dich verleiten lassen, ihnen zu dienen, denn ich, . . .

2. Mose 34:14 . . .dessen Name EIFERER ist, er ist ein eifernder Gott; 

Jesus bestätigt dies:

Lukas 4:8 Aber Jesus entgegnete: "Es steht geschrieben: 'Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen!'

Ihm allein. Das ist der Grund.

Alles Gutes

JensPeter

Kommentar von Scriptorium ,

"Ihre Götzen sind Silber und Gold, Das Werk der Hände des Erdenmenschen."

Unsere Götzen sind die Wirtschaft, Golderwerb bei AfD, der Immobilienmarkt etc. ... nicht aber Gott!

2.Mose 20,4 Du sollst dir kein Gottesbild machen und keine Darstellung von irgendetwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde.

Das Bild, die Vorstellung die wir uns von Gott machen, sei es ein weißbärtiger Alter Mann oder ein heroisch leidender Christus der katholischen Art könnte falsch sein.

http://www.focus.de/wissen/mensch/so-hat-er-wirklich-ausgesehen-forscher-fertige...

Denn der Jude Jesus könnte ausgesehen haben, wie unser Jahrtausendelanges Feindbild der Pharisäer. Nicht wahr?

Das man übrigens Gott zu einem "Eifersüchtigen" macht, qua Übersetzung, hat bis heute zur Folge, dass die unvollkommenste Raserei als Göttlich empfunden wird für katholische Eheleute. Und dass Luther Gott zu einem Eiferer machte, lies die Protestanten zu Arbeitwütigen werden. Der "Eifersüchtige" zerstört das Leben des Anderen und so auch Gott? Eifersucht ist das Gegenteil göttlicher Geduld.

Welche Art Jahwes Interesse an unserem Wohlergehen im Rechten ist, zeigt sich hier:

Jon 4,11 und mich sollte nicht jammern Ninive, eine so große Stadt, in der mehr als hundertundzwanzigtausend Menschen sind, die nicht wissen, was rechts oder links ist, dazu auch viele Tiere?

Wenn Gott geht, fällt das Leid auf die Menschen ... denn letztlich läuft es immer wieder auf Gottes größerer Weisheit hinaus!

Antwort
von AlbatrossFLIGHT, 24

JHWH, der wahre Gott und  Schöpfer des Universums, der gesamten Natur und der Menschen, ist der Allmächtige. Seine geniale Intelligenz, Weisheit, Liebe, Gerechtigkeit und Macht sind unerreicht. Er hat es nicht nötig, aus Geltungsbedürfnis von seinen Geschöpfen Anbetung zu fordern, wenn du deine Frage in dieser Richtung gemeint hast.

Wer sich aber mit der Bibel, der Heiligen Schrift, dem inspirierten Wort unseres liebevollen Schöpfers eingehend befaßt und vor allem danach lebt, wird schnell erkennen, daß es nur unser eigener Vorteil ist, auf ihn zu hören.

Andere Götter, zum Beispiel Reichtum, Sex, Karriere und so vieles andere, was uns das "Höchste" ist und wonach wir streben und dem wir alles andere unterordnen führt mit Sicherheit zu Frust und Leere.

Es ist nur klug, JHWH, alleine anzubeten und den Dienst für ihn an die erste Stelle zu setzen. JHWH meint es gut mit uns, im Gegensatz zu Satan, dem Teufel und Gott dieser Welt. (2. Joh. 4:4) 

Ich kann nur raten, zu googeln: "Was lehrt die Bibel wirklich?" und dort ein wenig herum zu schmökern. Man wird staunen, welche Vielzahl neuer, höchst interessanter Infos dort zu finden sind!

Kommentar von Philipp59 ,

Sehr schöne Zusammenfassung des Themas!

Antwort
von xxnisi, 19

Weil dabei das Risiko besteht, dass man sie anbetet, man aber nur Gott anbeten soll.

Kommentar von Scriptorium ,

Lk 16,13 Kein Knecht kann zwei Herren dienen; entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Antwort
von chrisbyrd, 27

Ich habe mal eine interessante Definition über das 2. Gebot gelesen, die folgendermaßen lautetet: "Dieses Gebot ist gegen die Anfertigung eines Idols, einer sichtbaren Darstellung vom Gott. Es gibt kein Bild, das wir schaffen können und das Gott exakt darstellen kann. Ein Idol anzufertigen, das Gott zu abbilden beabsichtigt, bedeutet, falsche Götter zu verehren."

Antwort
von Franz1957, 16

Eine genaue Begründung steht im Buch des Propheten Jesaja, Kap. 44:

Aus ein und demselben Baumstamm zur Hälfte Feuerholz zu machen, mit dem man es sich gemütlich warm macht und Essen kocht, und aus der anderen Hälfte eine Statue zu schnitzen und sich davor niederzuwerfen und es um Hilfe zu bitten – das ist nach Meinung des Propheten einfach bekloppt.

http://www.bibleserver.com/text/ELB/Jesaja44


Antwort
von RobinsonCruesoe, 25

Weil Gott schon ein Bild hat: den Menschen. Gott hat sein Ebenbild im Menschen. Man muss sich kein anderes Bild von Gott machen als das Anlitz des Nächsten.

Darum ist das Bild eines Götzen wie die Karikatur Gottes und damit des Menschen selbst.

Antwort
von pn551, 28

Weil man keine fremden Götter anbeten soll. Es wurde ja der Monotheismus gepredigt.

Antwort
von prelude89, 42

Weil es nur einen Gott geben soll und man sich von diesem kein Bild machen.

Antwort
von angy2001, 49

Weil es nur den einen Gott gibt. Das 1. Gebot lautet:. Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

Kommentar von SETIproject ,

Das ist nicht bewiesen !

Kommentar von angy2001 ,

In der Religion spricht man nicht vom Beweis sondern vom Glauben.

Antwort
von fernandoHuart, 43

Weil monotheistische Religion kein andere Gottheit erlauben neben der einzige Gott. Und manche Gott mit Alleinherrschaftsanspruch reagiert darauf ziemlich sauer. S. Bibel. Suche Goldene Lamm oder ähnlich.

Antwort
von DerBuddha, 10

weil dieses beispiel deiner frage schon wieder zeigt, dass die bibel nur ein märchenbuch ist..........denn würden folgende behauptungen der bibel wahr sein, wäre deine frage überflüssig.....:

- der mensch hat die freie entscheidungswahl......

 - gott liebt alle menschen..........

 - gott kann in die herzen der menschen schauen, weiss also, ob sie gut oder schlecht sind..........

diese drei beispiel zeigen, dass die vielen dinge im märchenbuch einfach quatsch sind..........ausserdem sagt gott selbst, dass er ein eifersüchtiger gott ist und somit hat er selbst körperliche eigenschaften und verstösst selbst gegen das gebot, dass er erlassen hat...........und mal im ernst, wenn ein geistwesen körperliche eigenschaften hat, dann muss man diese dinge nicht für voll nehmen.........:), und somit kann auch jeder das anbeten, was er will, so lange er nicht versucht, andere zu konvertieren.......*g*

Antwort
von SETIproject, 53

Weil sich das so die Verfasser der Bibel (übrigens ganz normale Menschen so wie du und ich ) so ausgedacht haben um MACHT über andere zu erlangen und dies für ihre eigenen Zwecke auszunutzen !

Antwort
von steff1233, 35

Alles klar danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community