Frage von Bell000, 56

Verreisen vor Ferienbeginn - mit nicht mehr schulpflichtigem Kind?

Guten Abend erstmal! Also, ich habe vor 2017 mit meiner Tochter (16 Jahre, ist im 10. Schuljahr, also nicht mehr schulpflichtig) in den Semesterferien (in Österreich haben die Schüler 1 Woche frei) nach Griechenland zu fliegen, bzw vllt. sogar mit dem Womo dort hin zu fahren. Da die Schüler in Österreich (wie schon erwähnt) aber nur 1 Woche Ferien haben, würde sich der Urlaub kaum lohnen. 2 Wochen da schon eher. Unser Problem ist, dass sie 1 Woche eher von der Schule in die Ferien entlassen werden müsste und ich keine Ahnung habe, ob das überhaupt genehmigt werden würde. Fakt ist, dass keine SchulPFLICHT mehr besteht. Also bin ich mir nicht sicher, ob es deswegen dem Schuldirektor überhaupt nichts ausmacht, wenn sie eher in die Ferien geht, oder ob dieselben Vorschriften gelten, wie für schulpflichtige. Ich entschuldige mich auch jetzt schon für mein Unwissen, aber das ist das erste mal, dass ich soetwas vorhabe. Vielen Dank! :)

Antwort
von Kuhlmann26, 5

Wenn Deine Tochter in die Schule geht, ist sie schulpflichtig und unterliegt damit den gesetzlichen Regeln zum Schulbesuch. Wenn die Regelschulzeit Deiner Tochter vorbei ist (9. oder10. Klasse), könnte sie sich selbstverständlich für etwas anderes als die Schule entscheiden und unterläge dann auch nicht mehr den Regeln für die Schule. Wenn sie sich aber für die Schule entschieden hat, dann ist es so, wie oben beschrieben.
Die allgemeine Schulpflicht geht in den meisten Bundesländern bis zum 18. Lebensjahr und beinhaltet mehr als die Regelschulzeit.

Du musst die Befreiung vom Unterricht also beantragen. Ob sie genehmigt wird, liegt in den Händen der Schule. Ich empfehle, dies lange vor dem Reisetermin zu tun. Die Erfahrung lehrt, dass kurz vor knapp viele Anträge gestellt werden und es dann keine individuelle Prüfung mehr gibt, sondern pauschal abgelehnt wird, so nach dem Motto: Fängt hier schon jeder mit den Ferien an, wenn er will?

Gruß Matti

Antwort
von TheTrueSherlock, 27

Nein, das geht sicherlich und hoffentlich auch nicht.

Wie mies wäre das für die anderen? Die macht sich schöne Ferien und der Rest muss noch büffeln. Außerdem muss sie dann so viel nachholen, was auch nicht schön ist. Legt das doch auf die Sommerferien.

Man muss sich als nicht schulpflichtiger Schüler trotzdem vom Unterricht abmelden bzw. eine Entschuldigung vorlegen und das macht man eigentlich nur dann, wenn es Krankheitsbedingt ist.

Kommentar von MuhammedCifci ,

Sie kann sich entschuldigen lassen, aber muss alles nach holen

Kommentar von Bell000 ,

Nun es ist die letzte Schulwoche vor den Ferien. Sie wird nicht mehr viel lernen müssen. Und im Sommer können wir nicht verreisen, wegen ihrem starken Asthma und weil es sehr heiß wird zu der Zeit in Griechenland. Aber dennoch Danke für deine schnelle Antwort :)

Kommentar von Teeliesel ,

ggf. mit dem Hausarzt und dem Schuldirektor sprechen, zwecks Asthma und den dazu gehörenden Wetterproblemen in der Sommerzeit. Ansonsten musst du dir ein anderes Urlaubsziel aussuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community