Frage von donaldduck0708, 32

Verpflichtet ein Mobilfunktarifwechsel bei 1&1 zu einer Mindestvertragslaufzeit?

Auf der 1&1 Webseite steht: > Durch einen Tarifwechsel verlängert sich die Laufzeit Ihres Vertrags um 24 Monate. Gilt das selbst für einen Vertrag, der davor keine Mindestvertragslaufzeit hatte, oder meint 1&1 damit, dass die 24 Monate "von vorne anfangen" wenn man davor schon einen Vertrag mit Mindestlaufzeit hatte ? Oder ist man als Bestandskunde nach Tarifwechsel wieder in der 24-Monate-Falle?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten donaldduck0708

Antwort
von streetf00d, 20

Ein Tarifwechsel ist meist erst frühstens 6 Monate vor Ende der eigentlichen (Mindest-)Vertragslaufzeit möglich - sprich du warst bereits mindestens 18 Monate in deinem Tarif.

Um Kunden zu binden greifen viele Mobilfunkanbieter wie 1&1 und die Telekom auf solche frühen Vertragsverlängerungen zurück. 

Eine Vertragsverlängerung findet meist dann statt, wenn du bspw. ein neues Handy dazu möchtest.

Ich empfehle dir dringend bevor Vertragsabschluss noch einmal mit 1&1 zu sprechen und dich aufklären zu lassen. Du scheinst da noch nicht vollkommen die Klarheit zu haben.

Dann lieber auf Nummer sicher gehen, bevor man sich vielleicht ungewollt zwei Jahre bindet. 

Beste Grüße

Antwort
von Nassuri, 23

Wenn du ein Angebot bekommst ohne MVL und in einen Tarif wechselst mit MVL dann bist du natürlich an die MVL gebunden.

Kommentar von donaldduck0708 ,

Das heißt ich kann bei Tarifwechsel wieder zwischen Tarif mit MVL und Tarif ohne MVL entscheiden ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community