Frage von ThisIs, 47

Verpflegungspauschale oder Rechnung?

Hallo zusammen,

ich sitze gerade an meiner Steuererklärung für 2015.

Nun zu meiner Frage:

Für das Jahr 2015 habe ich über meinen Arbeitgeber die Weiterbildung zum Bankfachwirt gemacht. Dabei war ich einen Monat lang von der Arbeit freigestellt und auswärts in der Nähe der Bildungseinrichtung in einem Hotel untergebracht.

Einen Teil der eigentlichen Unterrichtskosten wurden vom Arbeitgeber übernommen.

Die Unterkunft sowie die Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) habe ich selbst bezahlen müssen, allerdings erst per Rechnung im Jahr 2016.

Nun meine Frage: ich hätte für die Steuererklärung 2015 die Verpflegungspauschale i. H. v. 24€ pro Tag angesetzt. In der Steuererklärung 2016 werde ich nach dem Abflussprinzip die Kosten für die Unterkunft und für die restlichen Unterrichtskosten ansetzen, da ich die Rechnung ja erst 2016 bezahlt habe. Da die Kosten für die Vollverpflegung auf der Rechnung jedoch separat ausgewiesen sind (und diese niedriger sind als die Verpflegungspauschale), bin ich mir unsicher, ob ich für 2015 die Verpflegungspauschale ansetzen darf oder erst 2016 die tatsächlichen Kosten.

Bitte um Hilfe. Vielen Dank im Voraus und schöne Feiertage!

Gruß

this.

Antwort
von tollfin, 18

Ich gehe mal davon aus, dass du die reinen sog. Verpflegungskosten meinst. Weiterbildungskosten und Hotelkosten zahlen ja nicht dazu.
Die heißen Verpflegungsmehraufwand für auswärtige Verköstigung und werden nur mit einer Pauschale von 24€/24h vergütet. Diese Pauschale für den sog. Verpflegungsmehraufwand kannst du auch geltend so machen. Mehr hierfür nicht.
Die weiteren Kosten sind anders zu deklarieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten