Frage von horst23, 68

Verordnung und Rezept gestohlen - bei der Krankenkasse melden?

Hallo,

leider geht es bei uns in der Nachbarschaft im Moment ziemlich zu. Ich wohne in einem Mehrfamilienmietshaus und seit einigen Wochen verschwinden immer wieder Briefe; Pakete werden aufgerissen und ausgeräubert, Briefe aus den Briefkästen gefischt, aufgerissen und nur der Umschlag wieder eingeworfen und noch vieles mehr. Anzeige ist bereits erstattet, Hausverwaltung informiert ... mehr als 50% der Leute im Haus sind betroffen. Das geht seit etwa 2 Monaten so. Ich lebe dort seit über 10 Jahren und hatte noch nie Probleme bisher.

Jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage. Ich warte seit über einer Woche auf einen Brief vom Arzt mit einer Therapieverordnung und einem Medikamentenrezept. Ebenfalls geklaut? Zum einen nervt es mich einfach, dass ich jetzt nochmal zum Arzt muss und ihm irgendwie erklären muss (und hoffen, dass er mir galubt und mir beides nochmal neu ausstellt - Ärzte sind ja eh immer knapp mit dem Ausstellen....), dass der Brief wegkam und zum anderen beunruhigt mich, was der Dieb mit dem Rezept und der Verordnung macht!? Auf der wohlgemerkt mein Name drauf steht, meine kompletten Daten usw!?!? Sollte ich das der Krankenkasse melden? Die können aber an sich ja auch nichts tun oder? Die Verordnung erhalten sie eh erst wenn sie voll ist und theoretisch könnte ich ja auch ein Rezept von meiner Frau bei der Apotheke einlösen. Es kontrolliert ja niemand ob die überreichte Verordnung oder Rezept zu der Person gehört, dessen Name drauf steht (wenn Geschlecht und Alter in etwa übereinstimmen). Oder in umliegenden Apotheken und Krankengymnastikpraxen fragen ob wer ein Rezept unter meinem Namen eingelöst hat?

Habt ihr eine Idee?! Es kann natürlich sein, dass der Brief tatsächlich "nur" verschollen ist, aber nachdem so viel im Haus gestohlen wurde, gehe ich eher nicht davon aus.

Danke schonmal!

Antwort
von Tamuril, 68

Bei der Kasse Meldung machen musst Du auf jeden Fall. Ich würd sogar zur Polizei gehen. Verdacht auf Medikamentenmissbrauch durch unbekannt und damit DU keine Schwierigkeiten durch deinen Namen auf dem Rezept bekommst.

Der Arzt wird dir sicherlich was neues ausstellen. Und wenn Du Zeit hast, die Apotheken abzuklappern, dürftest Du auch Zeit haben, zum Arzt zu gehen. Aber die Apotheken würde ich mir sparen. Ich glaube kaum, dass der "Täter", das Rezept in den umliegenden Apotheken einlösen würde. Er muss ja davon ausgehen, dass Du dort bekannt bist. Obwohl.... wer schon Briefe von Ärzten klaut, kann nicht wirklich helle sein. 

Und ob der Dieb die Medizin womöglich selbst nimmt, oder sie schwarz verscherbelt, kann Dir egal sein. Wenn er fremder Leute Medizin schluckt ist er selber schuld. Genauso verhält es sich bei Leuten, die statt zum Arzt zu gehen, sich ihre Pillen auf dem Schwarzmarkt kaufen. 

Ruf Montag am besten bei dem Arzt an und frag ihn, ob er das schon los geschickt hat, was Du erwartest.Und wenn er nein sagt, kannst Du immer noch hin gehen und dir das Rezept persönlich abholen. 

Kommentar von horst23 ,

Danke dir!

Ich hatte Freitag schon beim Arzt nachgefragt, ob sie es losgeschickt haben und sie sagten mir, dass es Montag bereits in die Hauspost ging, dh. spätestens Dienstag "wirklich" raus und damit allerspätestens Freitag hätte bei mir sein müssen.

Das Problem ist nicht, dass ich keine Zeit hab zum Arzt zu gehen, sondern um meine Therapie bange. Die dürfen doch immer nur soundso viel ausstellen, bevor es außerhalb des Regelfalls ist und dann muss 12 Wochen warten bis man eine neue bekommt usw usf. und ich brauch diese Behandlung aber dringend... bin total genervt davon.

Die sollen lieber mal die Rechnungen klauen ;) ...

Ich hab sogar schon den Papiercontainer durchgewühlt, ob ich vielleicht den Brief aufgerissen finde, weil sich jemand eben dachte "was soll ich mit dem kram" - andererseits, was hätte er in einem Brief vom Arzt sonst erwartet?!

Kommentar von Tamuril ,

wenn Du denen das so erklärst wie bei uns hier, dann werden sie Dir sicherlich was neues ausstellen. Wie jemand anders schon sagte. Kein Briefdieb wird die Therapieverordnung einlösen. Ergo könnte Dir der Arzt einen neuen ausstellen. 

Antwort
von Schoplom, 68

Kommt drauf an, für was das Rezept ist. Bei gewissen Substanzen tun sich Ärzte schwer, wenn das Rezept verloren geht..

Kommentar von horst23 ,

ibu600 ... mir ist viel wichtiger, dass ich sicher weiß, dass niemand anders auf meinen Namen etwas einlöst. Aber da hab ich keine Chance das rauszufinden oder hast du eine Idee? Insbesondere die Therapieverordnung für KG.

Kommentar von Schoplom ,

Ibus sind jetzt nicht unbedingt so attraktiv, dass ich dafür das Risiko eingehen würde, ein gestohlenes Rezept einzulösen.

Ruf den Arzt an, der stellt ein Duplikat aus.

Und die KG Verordnung wird dir wahrscheinlich neu ausgestellt. Der Dieb wird sich da wohl nicht hinstellen und unter deinem Namen rumhampeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten