Frage von DeinFreund1978, 208

Vernebler, Salzwasser, Meersalz, Vaporizer?

in einem Vernebler wird ja mit Druckluft oder Ultraschall das Salz vernebelt.

Was wäre eigentlich, wenn ich z.b. in einem Vaporizer mit Heißluft auf Planzenmaterial (z.b. Salbei) etwas Salzwasser (0,9%) tun würde und es in einem Ballon kommt und man es einatmet und bei 200° Heißluft würde es ja schon etwas verbrennen? Was ist eigentlich wenn man verbranntes Salz einatmet? was entsteht da?

Antwort
von weckmannu, 175

Wenn man heißes Gas einatmet, gibt es in der Lunge Gewebeschäden wie bei Verbrennung der Haut je nach Dauer 1., 2. 3. Grades. Salz verbrennt nicht bei 200°, es zerbröselt nur in kleinere Krümel. In der beschriebenen Anordnung wird es im Wasser gelöst sein und ähnlich wie Säure wirken.

Expertenantwort
von Kaeselocher, Community-Experte für Chemie, 130

Ich hätte fast geschrieben auf was für Ideen die Jugend von heute kommt, doch bei näherer Betrachtung deines Nutzernamens muss ich wohl eher von der zweiten Jugend sprechen ;-)

Bei der Verbrennung von organischen Substanzen entsteht grundsätzlich Kohlenmonoxid, Kohlendioxid und Wasser. Die Kohlenstoffgase sind gifitg und in in größerer Konzentration tödlich. Bei dem von dir beschriebenen Verfahren wird, sofern ich das richtig verstanden habe aber nicht das Pflanzenmaterial verbrannt, sondern du versuchst die Pflanzenbestandteile in Wasser zu überführen und anschließend zu inhalieren.

Das wird vermutlich schlecht funktionieren, denn Wasser ist kein gutes Lösungsmittel für Aromastoffe, welche meist organischer Natur sind. Alkohol wäre schon ein besseres Lösungsmittel, allerdings rate ich davon ab Alkohol zu inhalieren. Das wirkt nämlich ziemlich reizend auf die Schleimhäute, zumindest wenn man eine nennenswerte Alkoholkonzentration hat.  Hat man natürlich mal irgendwo von dem Freund eines Freundes berichtet bekommen ... ;-)

Eine einfachere Möglichkeit wäre es einfach einen Salbei-Tee zu kochen und diesen zu verdampfen. Aus dem getrockneten und zermahlenen Salbei lassen sich die Aromastoffe besser extrahieren als aus der frischen Pflanze. Zudem hast du im Tee keine Feststoffe mehr (nach entfernen des Teebeutels ..) und somit verbrennt auch nichts wenn dein Wasser verdampft ist.

Zu guter letzt schmelzen Salze eher als dass sie verbrennen. Je nachdem welches Salz man hat können auch Oxide entstehen. Je nach Konzentration und Art des Salzes können sie beim Einatmen harmlos bis tödlich sein. Kochsalz, also NaCl ist harmlos und kann in höheren Konzentrationen beim Einatmen höchstens die Schleimhäute reizen.

Kommentar von DeinFreund1978 ,

Vaporizer sind dazu da um Pflanzen z.b. ohne Verbrennungsstoffe zu inhalieren.

Mir ging es um die trockene Luft die man inhaliert, da kann man natürlich ein wenig Wasser zutun um das nicht so trocken zu haben und da fragte ich mich, was denn sein würde, wenn ich anstatt Wasser, Salzwasser nehme und dann das befeuchtete Pflanzenmaterial mit z.b. sauberen Meersalzwasser (0,9) ca. 2 Tropfen auf das Pflanzenmaterial inhaliere, ob dann schön, wie bei einem Vernebler, das Salz gut tut für die Bronchien aber nachdem ich mir das alles hier durchlese, nehme ich dann lieber nur Wasser und benutze weiterhin meinen Druckluftvernebler, wenn ich mal Salz inhalieren möchte, in geeigneter Konzentration.

Kommentar von Kaeselocher ,

Ich muss gestehen, dass ich mich mich Vaporizer nur mindergut auskenne. 

Wenn diese Geräte allerdingsdazu gedacht sind Pflanzen ohne Verbrennungsstoffe zu inhalieren, schätze ich dass die Methode sicher ist.

Das zusetzen von Salz sollte keine Rolle spielen, denn die Konzentration ist minimal. Insofern sollte das ohne Beschwerden funktionieren.

Kommentar von DeinFreund1978 ,

ja danke sehr aber lieber doch nicht! : )

Kommentar von Bevarian ,

;)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community