Frage von D2p9i, 180

Vernebler, Inhalieren, Salz, Destilliertes Wasser, ok?

Hi!

Bitte nur "Experten" die Ahnung haben und keine die raten! Danke sehr!

Für einen Druckluftvernebler gibt es in der Apotheke sterile Inhalationslösungen mit 0,9 % NaCl Natriumchlorid, also Kochsalz!

Nun sind die nicht ganz teuer, aber auch nicht ganz ohne Kosten.

30 Ampullen a 3ml ca. 10 Euro.

Wenn man sich selbst eine Lösung macht, mit kochendem Wasser, dann das Salz rein und durchmischen, dann hält das ja nicht so lange, wie in den sterilen Ampullen! nach ca. 24 Std. soll man wieder Frische machen! Ok, kein Problem, kann ich machen!

Die Frage ist, wenn ich destilliertes Wasser koche, im Wasserkocher und dann in eine Tasse mit 0,9 % NaCl, also (9 gramm Kochsalz auf einen Liter) fertigmische, das Salz natürlich nicht im Wasserkocher^^ und dann habe ich diese destillierte Mischung, kann ich das bedenkenlos in meine Lunge lassen, diese Salzvernebelung mit destilliertem Wasser?

Was wäre denn, wenn ich z.b. Volvic nehme, wo die Mineralien noch drin sind und ich die vernebeln würde in die Lunge?

Aber am liebsten wäre mir, wenn das geht, mit destilliertem Wasser.

Danke für Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 158

Du kannst nicht nur auf die Ampullen, du könntest auch auf den Vernebler verzichten. Ein Spaziergang am Strand bei Sturm erreicht denselben Effekt. Wegen der salzhaltigen Luft wurden und werden Lungenkranke zur Kur an die Küste geschickt.

Der Vernebler ist sozusagen die Ersatzlösung, die halt deutlich praktischer und billiger ist. Die Gefahr dabei ist die mögliche Verkeimung von Gerät und Wasser. Keime sind das letzte, was jemand mit einer schwachen Lunge braucht. So, wie du das schildert, hätte ich keinerlei Bedenken wegen Verkeimung. Die Ampullen dienen halt der Bequemlichkeit und der Apotheke.

Das Aqua dest. solllte aber aus der Apotheke und nicht aus dem Baumarkt sein.

Mit Volvic würde wahrscheinlich gar nix passieren. Weder im Guten noch im Schlechten.

Kommentar von D2p9i ,

darauf achte ich, dass der Schlauch trocken wird und der Vernebler auch mal ab und zu in kochendes Wasser kommt für ca. 5-15 min und sonst mit kochendem Wasser übergossen wird, also das Teil, was in den Mund gesteckt wird!

Heute wollte ich destilliertes Wasser kaufen, da stand aber: "nicht für medizinische Zwecke geeignet!"

Wo ist der Unterschied zu "Baumarkt" destiliertem Wasser und destilliertem aus der Apotheke ?

Kommentar von Hamburger02 ,

Der Unterschied sind die Sterilität und das Herstellungsverfahren.

Technisches Aqua dest. wird häufig durch Ionentauscher gewonnen, die dem Wasser durch chem. Bindung die Mineralien entziehen. Das ist billiger als echtes Destillieren, es können aber organische Rückstände aus den Ionentauschern zurückbleiben.

Außerdem ist techn. Aqua dest. nicht steril, was allerdings nicht so schlimm wäre, da du es eh abkochst.

Es gibt allerdings auch reines Aqua dest., ohne Ionen und Verunreinigungen, das nicht garantiert steril ist, das könntest du auch verwenden. Das kostet etwa 2 bis 3 Euro pro Liter. Um das sicherzustellen, der Tipp mit der Apotheke, die sollten nur reines Wasser haben.

Um Geld zu sparen könntest du dir damit deine 0,9%-Lösung fertig machen und davon immer nur eine kleine Menge vor Gebrauch abkochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community