Frage von wurstbemmchen, 106

Vernachlässigten Hund im Tierheim abgeben?

Kann man als nicht-tierhalter einen Hund im Tierheim abgeben? Ohne das der Besitzer aktiv zustimmt? Ein Verwandter vernachlässigt sein Tier total und nur die Eltern kümmern sich darum. Ihnen fehlt aber die Zeit und die Lust und im Endeffekt Gänge es dem Tier im Tierheim noch besser. Was kann man da machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Hund, 44

Hallo,

es ist sehr lieb von dir, dass dir das Wohl des Hundes am Herzen liegt - aber natürlich kannst du das nicht einfach machen. Um über den Hund verfügen zu können, müsstest du der Eigentümer sein - und das bist du nicht.

Und auch, wenn du es empfindest, dass der Hund vernachlässigt wird, so muss das nicht der Tatsache entsprechen. Natürlich könntest du das Veterinäramt oder das Ordnungsamt informieren - aber damit die eingreifen können, muss schon eine grobe Misshandlung des Tieres vorliegen. Nur, weil die Besitzer nicht oft genug mit dem Hund rausgehen oder ihm vllt. nicht die erforderliche Liebe und Zuwendung schenken, können auch die Ämter den Hund nicht aus der Familie holen.

Was meinst du, wie vielen Hunden es so ergeht, die einfach mal so angeschafft und nach mehr oder weniger kurzer Zeit dann lästig sind und wenig geliebt?

Aber natürlich ist es immer besser, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig hinzuschauen und das Amt zu informieren.

Alles Gute für den Hund

Daniela

Antwort
von Negreira, 5

Die einzigen Ansprechpartner sind die Amtsveterinäre, die Du über die Stadt-oder Landkreisverwaltung erreichen kannst. Da die Leute aber noch Gaststatten und Supermärkte kontrollieren, wird Tierschutz sehr klein geschrieben und kommt meistens an letzte Stelle. WEDER das Ordnungsamt noch der Tierschutz haben etwas damit zu tun.

Nur das Veterinäramt kann einem Besitz ein Tier wegnehmen. Ruf bei diesem Amt an, erkundige Dich nach dem nettesten Menschen im ganzen Hause, das mache ich auch immer so, und schildere den Fall ganz in Ruhe. Frage auch, ob Du nochmals nachfragen darfst, was sie unternommen hätten. Sei höflich, dann sind die nämlich eher geneigt, zuzuhören. Und ein Anruf Montags früh ist kontraproduktiv, da sammeln die noch ihre Papiere zusammen. Mittwochs/Donnerstangs oder auch Freitags vormittags ist die beste Zeit. 

Viel Glück und vielleicht sagst Du mal, ob Du etwas erreicht hast, ja? 

Antwort
von Jessii1606, 15

Können tust du es ja, dürfen tust du es nicht. Ein Tier wird im Gesetz als Sache bezeichnet, also hättest du einen Diebstahl begangen und könntest angezeigt werden. Dem Tierhalter würde laut Gesetz Recht gegeben werden, das wäre es dann auch nicht wert, dass du bestraft wirst.

Was du machen kannst ist das Ordnungsamt einschalten, die kümmern sich um solche Angelegenheiten und prüfen das alles. Ob es im Endeffekt etwas bringt, kann ich dir leider nicht sagen, da ich nicht weiß, welche Aussagen der Hundehalter und dessen Eltern treffen werden und wie der Hund gehalten wird.

 

Antwort
von Tuffi111, 25

Können kannst du es, aber du darfst es nicht da es nicht dein

,, Eigentum,, ist. Er kann dich Anzeigen und würde wahrscheinlich Recht bekommen da du in sein Grundrecht eingegriffen hast 

Du könntest zum Ordnungsamt oder Veterinäramt gehen und dies melden

Antwort
von Nordseefan, 49

Natürlich kannst du denen den Hund nicht einfach wegnehmen. Du hast recht, einem vernachlässigten Hund würde es im Tierheim und dann hoffentlich bei einer neuen Familie die ihn liebt besser gehen.

Was du aber machen kannst ist den Tierschutz informieren.

Antwort
von xttenere, 35

Du kannst einen Hund, welcher nicht Dir gehört nicht einfach in ein Tierheim oder sonst wohin geben.

Aber du könntest das Veterinäramt oder den Tierschutz einschalten, und diese werden dann eingreifen...je nach Situation, in welcher der Hund sich befindet

Antwort
von Kandahar, 19

Du kannst das Veterinär- bzw. Ordnungsamt informieren. Die werden sich dann darum kümmern. Die Halter bekommen dann Auflagen. Erfüllen sie die nicht, können die den Hund beschlagnahmen.

Du darfst den Hund aber nicht einfach mitnehmen. Das wäre Diebstahl und somit strafbar.

Antwort
von BigDreams007, 21

Nein, dass geht nicht.

Du kannst aber den Tierschutz, Ordnungsamt etc. informieren.

Oder versuche mal mit den Besitzern zu reden ob sie sich nicht damit anfreunden können den Hund in eine "neue" Familie abgeben zu können.

Antwort
von froeschliundco, 3

du begehst ein diebstahl...

wen du was erreichen willst, melds beim ordnungsamt oder veterinäramt,tierschutzorganisation...die nehmen dann mal kontakt auf mit diesen personen u.klären das weitere vorgehn

Antwort
von TheAllisons, 37

Du kannst nicht ein Tier im Tierheim abgeben ohne der Erlaubnis des Besitzer, das könnte Probleme für dich nach sich ziehen.

Antwort
von derHundefreund, 5

Nein das darfst du nicht. Du kannst nicht mit seinem "Eigentum" machen was du möchtest. Auch wenn es sich dabei um ein Tier handelt, so ist es laut Gesetz immer noch ein Gegenstand. Das wäre so, als würde jemand deinen Fernseher bei eBay verkaufen, ohne dich vorher um Erlaubnis zu fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten