Frage von drogeninduziert, 77

Vermutung was ins Glas bekommen zu haben: Nachweis?

Hallo, ich war gestern mit Freunden in einer Art Club(eher Bar) .. Mein Freund meine heute ich war übertrieben aufgedreht gewesen. Ich muss sagen das ich auch sehr viel Alkohol getrunken habe, das mache ich einmal die Woche etwa, meistens am Wochenende. Kann mich halbwegs an den Abend erinnern,was auch normal ist nur geht es mir heute sehr schlecht nicht katermäßig sondern eher stark psychisch. Wollte fragen was ich jetzt am besten mache, da ich in einem guten Monat eine Haarprobe abgeben muss und jetzt Angst habe das mir jemand was ins Glas geschmissen hat. Außerdem will ich es auch für mich wissen. Soll ich ins Krankenhaus gehen und sie bitten einen Drogentest zu machen? Ist das überhaupt solange nachweisbar? Habe ja nicht mal ne Ahnung was es überhaupt war

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheBlackEyedOne, 14

"Ich hatte anscheinend einen Kiefer"

"geht es mir heute sehr schlecht nicht katermäßig sondern eher stark psychisch"

Hört sich sehr nach Ecstasy bzw. MDMA an, gerade wegen des Kiefers und des psychischen Katers. Schlechte Nachrichten also, darauf wird üblicherweise getestet und es ist wie alles andere praktisch ewig in den Haaren nachweisbar (solange du die Haare des betroffenen Zeitraums nicht abschneidest).

Allerdings muss man doch in Deutschland keine Haarproben abgeben soviel ich weiß? Normalerweise sind da Urin- bzw. Blutproben die Regel. Und das wäre ja kein Problem, im Urin ist es maximal 4 Tage lang nachweisbar, im Blut sogar nur einen.

Wenn du ganz sicher die Haarprobe abgeben musst und es wirklich keine Urin- oder Blutprobe ist, dann sag es den Zuständigen für die Probe lieber gleich und sei ehrlich. 



Antwort
von TheBlackEyedOne, 27

Könnte bei einer Haarprobe tatsächlich ein Problem werden. Allerdings: Normalerweise werden hauptsächlich GBL/GHB in Getränke bemischt. Darauf wird, soviel ich weiß, nirgends getestet.

Aber: Keine Garantie dafür.

Über einen Blut- oder Urintest im Krankenhaus wirst du wenig herausfinden. Die meisten Drogen sind nur zwischen 12 und 48 Stunden im Urin und Blut nachweisbar. Da müsstest du dich beeilen und hättest selbst dann keine Garantie, dass die Haarprobe negativ ausfällt. 

Ich kann dir da leider echt keine Entwarnung geben, tut mir leid :(

Kommentar von drogeninduziert ,

danke trotzdem für die umfangreiche antwort

Antwort
von Narave, 77

wenn du einen blackout hast, wurde dir vermutlich was untergejubelt. oder du hast eben fast bis zur besinnungslosigkeit getrunken...

Antwort
von seife23, 44

Lass dir da am besten Urin- und Blutproben entnehmen und diese analysieren, wenn du tatsächlich verunsichert bist. Die Infos die du hier gibst, reichen jedoch nicht aus um eine auch nur im Entferntesten verlässliche Diagnose zu stellen.

Kommentar von drogeninduziert ,

Hast du eine Ahnung wo? Weil habe im Krankenhaus angerufen und die meinten die machen das nicht

Kommentar von seife23 ,

Versuchs mal beim Hausarzt. Du musst jedoch damit rechnen, dass selbst wenn du mit Substanzen vergiftet wurdest, diese zu einer großen Wahrscheinlichkeit nicht mehr nachweisbar sein werden.

Ich kann dir nur den Tipp geben, deine Getränke entweder selber mitzubringen oder wenn das nicht geht, die gekauften Getränke mindestens zu beaufsichtigen.

lg

Antwort
von Turnupppgurl, 45

Geh lieber schnell ins Krankenhaus, manche Stoffe sind nur bis zu 24 std nachweisbar!

Kommentar von drogeninduziert ,

die meinten die machen sowas nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community