Frage von 6Man6Son6, 44

Vermutlich Wespennest auf dem Dachboden... Was tun?

Hi, ich hab ein kleines Problem und zwar hab ich die Vermutung dass über meinem Zimmer im Dachboden ein Wespennest ist ich bin mir jedoch nicht zu 100% sicher ich wohne in einem Neubau Block und bis auf Personal kommt niemand auf den Dachboden also Nachsehen ist schonmal nicht jedenfalls ist mir vor ein paar Minuten eine Wespe im Zimmer herumgeflogen ich ging davon aus, dass sie durchs Fenster hinein kahm also erledigte ich sie denn rausscheuchen klappte leider nicht dann schloss ich mein Fenster und hab meinen Film weiter gesehen ein paar Minuten später vernahm ich wieder dieses Sumsen also schaltete ich das Licht an und sehe da noch eine Wespe dass ich das Fenster schloss war ungefähr 20 Minuten her und ich hätte es wahrscheinlich gemerkt wenn sie davor rein kam ich hab mich ja schließlich umgesehen zu dem Zeitpunkt als ich die erste Wespe erledigte also ist meine einzige Erklärung eine kleine Öffnung an der Decke durch die das Kabel raushing was mit der Lampe verbunden ist durch diese besagte Öffnung könnte eine Wespe gerade gut durchpassen außerdem bin ich mir nicht sicher ob Wespen mitten in der Nacht noch groß Weitstreckenflüge machen gerade auf dieser Höhe (wohne im 6. Stockwerk) ich meine unmöglich ist es nicht aber eher unwahrscheinlich also jetzt ist die Frage wir finde ich heraus ob es sich wirklich um das handelt was ich denke und was unternehme ich in dem Fall?

Antwort
von nutellakid, 5

Hallo,

besser Du informierst den Vermieter und beauftragst einen Schädlingsbekämpfer.

Wespen orientieren sich nach dem Licht.Machst Du abends Licht an dann sehen sie es und kommen durch jede kleine Öffnung wo das Licht hin scheint.

Du kannst natürlich warten bis sie irgendwann sterben aber die Gefahr ist groß dass Du plötzlich die ganze Hütte voll hast.

Antwort
von ETechnikerfx, 21

Im Normalfall sind Wespen nicht aggressiv. Diese Tiere stehen übrigens unter Naturschutz, was eine Entfernung des Nestes nicht ohne Weiteres erlaubt.

Spreche das Thema beim Vermieter an, dieser hat sich darum zu kümmern. Ich denke auch dass ein Nest auf dem Dachboden ist, wie du beschreibst (im 6.Stock) war es ja schon abends ( Wespen fliegen bis in die Dämmerung hinein).


Antwort
von TheAllisons, 21

Hole dir einen Kammerjäger, der soll das überprüfen, nicht selber daran herumhantieren, das könnte gefährlich werden

Antwort
von armabergesund, 11

du verschliesst alle Löcher und Ritzen mit Silikon.

Die Wespen verschwinden von selbst Ende Oktober.

Vor den Fenstern können Fliegengitter helfen. Solange niemand ausmachen kann, wo die Einflugschneise oder das Nest sitzt, wird auch niemand Wespen beseitigen können.

Ist auch nicht notwendig, wenn Du mal scharf nachdenkst.

Antwort
von Oekokil, Business, 6

Erstmal meldest du das Wespennest deinem Vermieter. Er hat sich darum zu kümmern. Gerne kann er sich bei uns melden. Oekokil.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten