Frage von MariieXXOO, 270

Vermittlungsvorschläge vom Amt ablehnen ?

Meine Frage Ich bekomme ständig Vermittlungsvorschläge zugesendet. Bei denen handelt es sich immer um ein und die selbe Firma (Lebensmittel Produktion). Jeder Vorschlag von einer anderen zeitarbeits Agentur. Bei 2 Firmen wurde ich ohne Bewerbung zum Vorstellungsgespräch eingeladen. In der besagten Firma habe ich bereits gearbeitet und habe ein Attest das ich dieses nicht mehr ausüben darf (liegt beim Amt vor) Zudem ziehe ich ab dem 20.12 weg in einer 300km entfernte Stadt.

Was kann ich tun?

Antwort
von MissChaos1990, 247

Ich würde das deinem zuständigen Sachbearbeiter einfach nett mitteilen, dass du umziehst und du diese dort angestrebte Tätigkeit nicht mehr ausüben darfst und ihm bei Bedarf das Attest überreichen. Und ich würde ihm sagen, welche Tätigkeit du anstrebst auszuüben.

Antwort
von UserDortmund, 228

Da gibt es mehrere Dinge

1) Sprich mit deinem Vermittler und teile dort mit, dass du Aktiv ist und dich bei den Vermittlungsvorschlägen (VV) auch erkundigt hast, jedoch aus gesundheitlichen Gründen dort nicht arbeiten kannst. Wenn du das nachweislich dort hinterlegt hast dürfte kein Problem sein. ACHTUNG: Sei aber nicht irritiert- es kann vorkommen, dass du trotzdem noch einen VV zugeschickt bekommst, das liegt aber daran, dass du ein Profil beim Amt hast und dort auch andere Mitarbeiter dir was zusenden können. Wichtig ist die Absprache mit deinem Vermittler! Also anrufen oder Termin vereinbaren!

2) Wenn du bald umziehst unbedingt deinen Vermittler informieren. Er kann dein Profil entsprechend ändern, sodass er dich jetzt schon unterstützen kann, sodass du in deiner neuen Stadt direkt eine Arbeit hast! (Das wäre natürlich der perfekte Weg)

Kommentar von MariieXXOO ,

Mit dem Umzug weiß das Arbeitsamt und auch das ich da direkt schon einen Job habe

Kommentar von UserDortmund ,

Dann dürfte ja alles klar sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten