Frage von Mandarinenherz, 309

Vermisst ihr auch jemanden?

Ich vermisse seit langer Zeit eine sehr wichtige Person. Ich weiß, dass Trauern normal ist. Dennoch ist es nicht leicht für mich, denn sie war mein Leben. Jeder Gedanke an ihr zerreißt mir das Herz, weil ich sie so sehr vermisse. Sie war immer für mich da. Wir hatten eine starke Bindung. Ich habe noch nie so stark empfunden. Ich weiß allein durch sie, was bedingungslose Liebe bedeutet...

Vermisst ihr auch jemanden? Was hatte die Person/ das Tier/ oder anderes/ für eine Bedeutung? Glaubt ihr, ihr trefft euch irgendwann wieder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, 88

Hallo Mandarinenherz,

erstmal mein aufrichtiges Mitgefühl. Ich weiß, wie es ist, denn ich vermisse auch ein Lebewesen: meine letzte Hündin. Sie ist vor ein paar Monaten im Alter von 16 Jahren verstorben. Mein Trost ist, dass wir eine schöne Zeit miteinander hatten und sie stets ihren Platz in meinem Herzen haben wird.

Vor ihr habe ich schon zwei Katzen und zwei Hunde 'begraben'. Aber es immer aufs Neue schmerzhaft.

Ich habe auch schon Verwandte und eine Freundin auf 'die andere Seite' begleitet. Es war einerseits eine schwere Zeit, aber im Nachhinein war jede Minute wertvoll und hat mich vieles lernen lassen.

Ich bin mir recht sicher, dass wir uns irgendwann alle wiedersehen werden, dafür sprechen übrigens auch die Nahtod-Forschungen der bekannten Frau Dr. Kübler-Ross, in denen von solchen Begegnungen die Rede ist. Die Sterbenden wurden von ihren Lieben abgeholt, aber es war noch nicht an der Zeit und so kamen sie zurück ins Leben.

Trotz aller Verluste: Wir hier müssen unser Leben aktiv weiter leben und gestalten. Erst wenn unsere Zeit kommt, dürfen wir wieder zueinander finden. Bitte halte Dir das bei aller Trauer vor Augen.

Auch der Schmerz der Trauer wird weniger. Bald werden die schönen Erinnerungen überwiegen und Dir ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern :-)

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Kommentar von Mandarinenherz ,

Ich muss weinen, denn ich denke genauso. Deine Worte sind Balsam für die Seele... "Das Leben ist eine Reise die heimwärts führt."

Kommentar von Buddhishi ,

Ich bin in Gedanken bei Dir und wünsche Dir, dass Du bald auch wieder lachen kannst <3

Kommentar von Mandarinenherz ,

Du sprichst mir wirklich aus dem Herzen. Es war und ist für mich immer noch nicht einfach, obwohl die Zeit so rasch verging. Viele können das nicht nachvollziehen, weil sie nie solche Bindungen hatten. Du bist aber eine der kostbaren Personen, die es wissen. Die die Tragweite der Worte "bedingungslos liebe" verstehen. Ich muss heute noch oft weinen und denke an vergangene Tage zurück, wie sonst nie. Aber ich lebe und weiß, wir werden uns Wiedersehen... Danke für deine Antwort.

Kommentar von Buddhishi ,

Oh, wie schön - vielen Dank für den Stern :-) Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. LG

Antwort
von JTKirk2000, 55

Zunächst einmal möchte ich mein Beileid zu Deinem Verlust zum Ausdruck bringen.

Meine Großmütter vermisse ich, den einen Großvater hatte ich kaum gekannt, den anderen gar nicht, weil er im Krieg gefallen ist, viele Jahre bevor ich geboren wurde. Großeltern kommen einem oft wie die besseren Eltern vor, was zum Einen daran liegen mag, dass man normalerweise seltener bei ihnen als bei den eigenen Eltern ist und zum Anderen auch im Alter oft ebenso die Weisheit weiter wächst, und die Liebe oft dazu veranlasst, zu versuchen, eigene Fehler der Vergangenheit zu kompensieren.

Zudem, und da wird es vermutlich seltsam, vermisse ich eine Person, der ich in meinem Leben nur zweimal begegnet bin. Wir erkannten gleich, dass wir Seelenverwandte, aber keine Seelenpartner sind. Leider hat einige Zeit nach dem zweiten Treffen mein damaliges Handy seinen Geist aufgegeben, und alle enthaltenen Kontakte gingen dabei verloren. Ich weiß nicht, ob sie noch lebt. Sie war im Krankenhaus nach einem Selbstmordversuch, als wir uns das zweite Mal begegneten. Bei diesem zweiten Treffen erzählte sie mir ohne mein Zutun von einer gemeinsamen Erinnerung, für die es keine irdische Erklärung, außer so etwas wie Wiedergeburt geben kann - dann allerdings in einer anderen Variation des gegenwärtigen Lebens - und das besonders Interessante war, dass ich diese Erinnerung auch gehabt hatte, bevor sie mir zum ersten Mal begegnet ist, was ich ihr dann auch gesagt hatte. Eben wegen dieser Erinnerung, war es schon beim ersten Treffen wie ein positiver Schock für mich, denn bereits der erste Blick sagte mir, dass alles, was mich geistig ausmacht tatsächlich wahr sein muss. Ich vermisse sie deshalb, weil wir gemeinsam besser als mit jemand anderen daran arbeiten könnten, uns gegenseitig selbst zu verwirklichen, was mich angeht mit nur einer einzigen Ausnahme, die mich noch besser kennt, als diese Seelenverwandte, nämlich meine Seelenpartnerin.

Meiner Seelenpartnerin bin ich in meinem gegenwärtigen Leben noch nie begegnet, in anderen Leben, einschließlich anderer Variationen meines gegenwärtigen Lebens jedoch durchaus. Ebenso hat mich auch in diesem Leben ihre Liebe immer begleitet, was vermutlich sehr schwer zu verstehen ist. Diese Liebe beeinflusste mich schon im Kindergartenalter in meiner charakterlichen Entwicklung und sie ist mir auch heute, über 35 Jahre später, noch immer gegenwärtig. Und seit den Treffen mit meiner Seelenverwandten weiß ich, allein weil sie so aussah oder aussieht wie in meiner vorherigen Erinnerung, dass all das wahr ist, einschließlich der wahrhaft ewigen Liebe zwischen meiner Seelenpartnerin und mir.

Die letzten beiden Absätze müssen für Außenstehende verrückt erscheinen und bevor ich meiner Seelenverwandten begegnet bin, war ich auch nie wirklich sicher, was ich von all dem halten sollte, aber gleich beim ersten Treffen und umso mehr durch das zweite Treffen, sind diese Zweifel unwiederbringlich verloren gegangen. 

Was den zweiten Absatz angeht, so glaube ich, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern dass es sowohl ein ewiges Dasein, als auch weitere irdische Leben gibt, einschließlich weiterer Variationen des gegenwärtigen Lebens und dass es sowohl im ewigen Dasein, als auch in weiteren irdischen Leben ein Wiedersehen gibt. Ich glaube deshalb daran, weil ich mich daran erinnern kann, wie es vor meinem jetzigen Leben gewesen ist.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Dein Text ist sehr beeindruckend. Sehr schade übrigens, dass es bei euren zwei Begegnungen geblieben ist. Aber wer weiß-vielleicht hat es etwas zu bedeuten. Danke!

Kommentar von JTKirk2000 ,

Was wir vor allem beim zweiten Treffen besprochen haben, hat sicherlich etwas zu bedeuten, aber weshalb wir uns nur zweimal gesehen haben, liegt einzig und allein am damals verreckten Handy.

Kommentar von Buddhishi ,

Hallo, entschuldige bitte die Einmischung, aber nach meiner Erfahrung haben auch solche Dinge ihren Sinn. Könnte das hier nicht auch der Fall gewesen sein? Vielleicht macht es das etwas leichter für Dich. LG

Kommentar von JTKirk2000 ,

Der Sinn lag einfach darin, dass mein Handy durch eine Dummheit meinerseits Wasser abbekommen hat und auch nach dem Trocknen nie wieder einzuschalten ging. Mehr Sinn war damit nicht verbunden. Wäre dabei mehr Sinn gewesen, wäre die Sache sicher anders verlaufen.

Antwort
von Pusteblume8146, 113

Ja, tue ich. Die Person hat mich ganz besonders geprägt und obwohl sich unsere Wege getrennt haben, fühle ich mich immer noch verbunden mit ihr. So stark habe ich mich selten mit Jemandem verbunden gefühlt. Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder. Allerdings handelt es sich bei mir nicht um klassische Liebe sondern freundschaftlich, aber trotzdem ein starkes Gefühl...

Antwort
von Deukisch, 6

Hallo, ich kenne dieses Gefühl auch sehr gut . Mein Papa ist vor fast 10 Jahren gestorben. Ich vermisse ihn manchmal so sehr das ich einfach weinen muss. Ich war dabei als er seine Augen zu machte und das letzte was er zu mir sagte war "Mama ist da". Mein Papa wurde von seiner Mutter abgeholt, da bin ich mir ganz sicher. Ich weiß auch das meine Eltern mich irgendwann hier abholen und mitnehmen ins Jenseits. Davon bin ich überzeugt. Ich hoffe dir geht es besser seit du diesen Beitrag geschrieben hast. 

Kommentar von Mandarinenherz ,

Mir schossen gerade Tränen in die Augen. Die Gewissheit, dass ich mit diesem Gefühl nicht alleine bin, beruhigt mich. Ich bin mir auch sicher... Irgendwann werdet ihr euch Wiedersehen. Danke für deinen Beitrag.

Antwort
von Kasumix, 67

Tut mir leid :(

Ja geht mir genau so.

Er war alles, beherrschte jeden meiner Gedanken. 

Aber manchmal geht alles Jahr auseinander.

Wiedersehen? Ich hoffe niemals wieder!

Ja trauern ist normal... Aber los lassen sollte man auch irgendwann...

Antwort
von Meerjungfrau21, 48

Ich verstehe dich .... Kenne dieses Gefühl zu gut ....
Vermisse meine Oma. Sie lebt nicht mehr in Deutschland. Wir können sie nur einmal im Jahr sehen. Sie hat seit Jahren Alzheimer und wohnt derzeit in einem Heim. Das macht mich so fertig. Hatte einen engen Draht zu ihr. Sie hat mir vieles beigebracht und ich habe so viel Zeit mit ihr verbracht. Es tut mir so weh ......
Aber das Leben ist so. Man kann nichts machen.

Antwort
von Lisaa254, 3

Du hast echt mein Mitgefühl ich weiß echt wie das ist. Jap ich vermisse meine Hündin Bonnie :(( sie hatte wie festgestellt wurde Knochenkrebs.. :(( wir hatten so viel durch gemacht.. Einige Operationen oder auch nur irgendwas anderes..Mein Trost ist, dass wir viel Spaß hatten jedes mal hat sie mich gefunden, wenn ich mich versteckte oder hat auf mich aufgepasst ebenso wie ich sie.. Dennoch fällt es mir schwer über sie zu reden aber es hilft meistens.. 

Dann ist da noch mein Opa der einfach tot im Bett lag.. Da habe ich zuerst auf "Nichts ist los" getan und dann hab ich bei einem Gespräch mit meiner Mam und Lehrer fürchterlich angefangen zu weinen

Mein Trost an ihn ist ebenfalls er hat mich meistens bevorzuft ( er hat meine Schwestern auch beachtet so ist das nicht), als Kind hatte ich immer seine tolle Mütze auf oder an einem Spaziergang mit ihm das war auch mein Trost

Aber um deine Frage zu beantworten zumindest die andere ich denke schon, dass man sich irgendwann wiedersieht

Antwort
von Halloweenmonster, 92

Ja, ich vermisse eine Person sehr. Meinen ersten Freund, von dem mir leider nur noch die Erinnerung und eine kaputte Jacke bleiben.

Es ist schwer sowas durch zu stehen. Er ist jetzt schon seit fast 4 Jahren weg. Aber es tut noch immer weh, wenn gleich es mich nicht mehr zerreißt.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Viele können das nicht nachvollziehen, weil sie nie solche Bindungen hatten. Du kannst stolz sein. Vergiss niemals die vergangenen schönen Tage...

Ich muss heute noch oft weinen und denke an vergangene Tage zurück, wie sonst nie. Leider ist die Person die ich vermisse wirklich nichtmehr da.

Kommentar von Halloweenmonster ,

Weißt du, mein Freund ist auch nicht mehr da. Er hat sich vor 4 Jahren kurz vor Weihnachten das Leben genommen.

Kommentar von Alija1990 ,

Mein aufrichtiges Beileid 😞 Das tut richtig weh sowas zu lesen...

Kommentar von Mandarinenherz ,

Das tut mir sehr leid. Mein Beileid. Ich hoffe du hattest in der schweren Zeit jemanden um dich...

Kommentar von Halloweenmonster ,

Es ist... nun nicht okay... Aber es hat mir einen ganz anderen Blick auf den Wert meines eigenen Lebens gegeben, und ich bin daran gewachsen.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Ja, sowas ändert das ganze Leben... Ich verstehe dich.

Antwort
von vanillakusss, 95

Ja, sehr. Extrem und es geht mir sehr schlecht dabei.

Und ja, ich werde all meine Lieben wiedersehen.

Antwort
von comhb3mpqy, 45

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Man kann im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an ein Leben nach dem Tod zu glauben.
Wenn man Gründe/Argumente haben möchte, um an das Christentum zu glauben, dann kann man auf mein Profil gehen oder mich in den Kommentaren fragen.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Ich weiß, dass hat jetzt nichts mit meinem Thema zutun, aber mich würde interessieren, ob für dich sowas wie Tattoos ok sind und ob du sowas wie Homosexualität ok findest?

Ich bin auch sehr gläubig, dennoch bin ich nicht der größte Kirchengänger und der  Papst ist für mich auch bloß eine normale Person.

Antwort
von User5217, 82

Ja zu ich aber ich seh sie nicht wieder

Kommentar von comhb3mpqy ,

glauben Sie nicht an ein Leben nach dem Tod?

Kommentar von User5217 ,

Haha nein tu ich nicht

Antwort
von Andrastor, 78

Ich vermisse jemanden, den es nicht mehr gibt. Ein Wiedersehen ist unmöglich. Man muss darüber hinwegkommen.

Jemanden zu vermissen ist gut, aber man darf sich dadurch nicht einschränken lassen und muss trotzdem sein leben weiter leben.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Es gibt ein schönes Zitat, dass heißt "Das Leben ist eine Reise die heimwärts führt." Ich hoffe wir sehen die Menschen, die wir lieben, wieder...

Die Person, von der ich spreche ist auch nichtmehr da... Nichtmehr im irdischen Leben.

Kommentar von Andrastor ,

Eine sehr törichte und unreife Hoffnung. Nachvollziehbar, aber nicht zielführend.

Dadurch schiebst du nur den Schmerz auf. Verschiebst ihn auf später, weil später siehst du die Personen ja wieder.

Lächerlich.

Verdrängter Schmerz hat die negative Eigenschaft zu gären und wie Alkohol in einer verschlossenen Flasche, kann es sein dass er eines Tages explodiert und dich überwältigt. Oder er sickert langsam heraus und vergiftet dich nach und nach.

Daher sollte man sich nicht auf derart unreife Vorstellungen verlassen und im Hier und Jetzt mit seinem Schmerz umgehen und ihn verarbeiten.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Finde deine Aussagen absolut geschmacklos.

Mandarinenherz hat ihren Weg gefunden, mit der Trauer umzugehen und ich finde das ist eine sehr schöne und tröstliche Vorstellung.

Das nichts mit Verdrängung zu tun, wenn du anders damit umgehst ist das dein gutes Recht aber es steht dir nicht zu, das als "töricht", "unreif" und "kitschig" zu bezeichnen.

Für viele ist es nunmal ein tröstlicher Gedanke, dass die Verstorbenen noch in irgendeiner Art hier sind und man sie wiedersehen wird.

Du brauchst niemanden über etwas aufklären, das nicht beweisbar ist.

Kommentar von Andrastor ,

ui, bin ich da an den Karren jemandes kindisher Vorstellungen gefahren?

Ich habe oben bereits erwähnt warum diese Art der Schmerzbewältigung keine gute ist, nur weil dir es nicht passt, hat das nichts mit Geschmacklosigkeit zu tun.

Dein Beitrag zeigt deine eigene Unreife und deinen Mangel an Kritikfähigkeit, Eigenschaften die ich an deiner Stelle unbedingt ausmerzen würde.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Ich glaube an ein Leben nach dem Tod sowie millionen anderer auch. Wie wäre es, wenn du meine Ansicht akzeptierst anstatt mich hier unnötigerweise anzumotzen?

Kommentar von Andrastor ,

Warum denn diese Aggression? Lehrt dich dein Glaube nicht auch Nächstenliebe, Geduld und Friedlichkeit, oder täusche ich mich da und dir wird nur eingeredet du dürftest nach dem Leben einfach so die ultimaitven Belohnungen genießen?

Normalerweise kommen derartige Jenseitsversprechen immer mit Bedinungen, wäre ja auch sinnlos, wenn man die Menschen damit nicht kontrollieren könnte.

Und sehr wahrscheinlich bist du verblendet genug um nicht zu begreifen dass diese Vorstellungen eher der Hölle als dem Paradies entsprechen.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Jammerschade, aber deine Meinung. Ich habe getrauert, ja, sehr... Unendlich viel verarbeiten müssen. Es ist kein "verdrängen". Es ist die Hoffnung. Sowas musst du ja nicht kennen. Scheinbar kennst du dieses Gefühl nicht einmal...

Kommentar von Andrastor ,

Hoffnung ist der erste Schritt auf der Straße der Enttäuschung. Wenn man oft genug enttäuscht wurde, hört man auf zu hoffen.

So wie es aussieht hast du das alles weitaus weniger verarbeitet als du angibst, denn ansonsten würdest du

a) keine solchen Fragen stellen

und

b) Das Thema nicht so endlos romantisieren und in Kitsch tunken.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Du schreibst in deinen Interessen über "Geister"? Eventuell hast du da noch etwas nicht verarbeitet...

Das Gefühl gibt dir Kraft.

Kommentar von Andrastor ,

Diese Punkte in meinen Interessen habe ich deshalb eingefügt um Menschen darüber aufklären zu können dass es keine Geister gibt. Ich lasse die Fragen die neu gestellt werden nach meinen Interessen filtern, das hat nichts mit meinen eigenen Problemen zu tun.

Die Kraft die Hoffnung gibt ist ein Kartenhaus. Sie baut auf dem Wunschdenken auf, die Hoffnung möge sich erfüllen. Tut sie das nicht, bricht das Kartenhaus in sich zusammen.

Weitaus mehr Kraft kann man schöpfen, wenn man die Hoffnung umgeht und sich gleich auf seine Wünsche und deren Erfüllung konzentriert.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Letztendlich sollte jeder für sich entscheiden, was richtig ist. Vielen Menschen hilft es. Und übrigens-glauben heißt nicht wissen. Also versteife dich nicht auf deine Meinung und blicke mal ein bisschen über den Tellerrand.

Kommentar von Andrastor ,

das ist ja der Unterschied, ich glaube nicht, ich weiß.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Danke Kindvbahnhofzoo!

Kommentar von Andrastor ,

edit: egal

Kommentar von Mandarinenherz ,

Du glaubst etwas "vermeintlich" zu wissen. Und du glaubst übrigens jeden Tag, ob du willst oder nicht. Gerade auch. MUSS JEDER SELBST WISSEN.

Kommentar von Andrastor ,

Wie gesagt, ich glaube nicht. Ich weiß oder ich vermute.

Ich weiß es mag jemanden wie dir schwer fallen dieses Prinzip zu verstehen, da dir wissenschaftliches Arbeiten offensichtlich fremd ist, aber vielleicht bist du ja eines fernen Tages einsichtig.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Ich verspotte hier niemanden. Du verspottest dich selbst... 😏

Kommentar von Andrastor ,

Errare humanum est. Ich habe meinen Fehler eingesehen und korrigiert, würde dir auch nicht schaden.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Das habe ich schon, nämlich damit, als ich schrieb "MUSS JEDER SELBST WISSEN". Ich drücke hier niemanden meine Meinung auf.

Kommentar von Andrastor ,

komisch, genau das tust du aber mit der vorhergehenden Aussage das ich jeden Tag glauben würde, egal ob ich wollte oder nicht.

entscheide dich mal was du willst.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Naja, dass beruht einfach auf Wahrheit. Glaubst du wohl nie an dich selbst oder vermutest du immer bloß?- du Wissenschaftler... Warum hat glauben immer mit Gott zutun? Dieser Begriff ist sehr dehnbar und ebenso flexibel. Diese Diskussion ist ein Fass ohne Boden.

Kommentar von Andrastor ,

Glaube ist die feste Überzeugung die nicht auf Fakten, Beweisen und Tatsachen, sondern auf einem Gefühl beruht. -Duden

Egal woran man glaubt, die Tatsache das man ein Gefühl über Fakten und Tatsachen stellt, ist kindisch bis lächerlich.

Ich glaube nicht an mich selbst, ich weiß was ich kann und was ich nicht kann und wenn ich mich vor neuen Herausforderungen sehe, nehme ich sie in Angriff.

Was du da vor dich hin brabbelst hat schon lange nichts mehr mit Diskussion zu tun.

Kommentar von Mandarinenherz ,

Du -glaubst- so viel zu wissen. Aber gut, erst mit dem Wissen, kommt der Zweifel. Du brabbelst ebenso viel... Denn wir wissen erst wie und ob es weitergeht, wenn wir Tod sind! Und vielleicht legst du dir noch einen "glauben" zu, nur um den Tod souverän zu entgehen... Du bist so eine Person. Traurig. Aber Naja! Deine Meinung... 😉
Guten Abend der Herr.

Kommentar von Andrastor ,

Mit Glauben hat das nichts zu tun.

Wissenschaftliches Wissen geht immer davon aus durch neue Erkenntnisse widerlegt oder überholt werden zu können, somit ist jeder Satz der mit "Ich weiß" oder "wir wissen" beginnt, unter dem Vorbehalt ausgesprochen, dass es sich um den momentanen Wissenstand der Dinge handelt.

Das mag für jemanden wie dich nicht leicht zu verstehen sein, aber wenn du dir das drei vier Mal durchließt, begreifst du es vielleicht.

Ich brauche keinen Glauben, denn ich weiß wie es ist tot zu sein und egal wie es nachher weitergeht, ob es ein Jenseits gibt oder nicht (die Wahrscheinlichkeit das es eines gibt, ist jedoch verschwindend gering), es ist mir egal.

Ich brauche keinen kindischen Glauben, da ich keine Angst vor dem Tod habe, daher werde ich mir auch keinen "zulegen".

Deine Menschenkenntnis, sowie deine Fähigkeit andere einzuschätzen lässt sehr zu wünschen übrig. Aber das wundert mich nicht. Wer so vorschnell urteilt, den kann ich nicht ernst nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community