Frage von chasquis, 44

Vermietetes Eigentumswohnung mit ALG2?

ich besitze aus einem Erbe eine 1,5 Eigentumswohnung die vermietet ist. Habe die letzten Jahre von der Miete gelebt, da ich im Ausland gelebt habe. Ich selber wohne nun in einem Bauwagen, so dass ich keine Miete zahle. Nun will das Jobcenter das ich diese Wohnung verkaufe. Ich wohne im Bauwagen damit ich keine Miete zahlen muss, würde aber in eine Wohnung umziehen wenn ich diese Wohnung verkaufen müsste. In diesem Fall würde das Jobcenter danach mehr für mich bezahlen müssen. Wird sich das Jobcenter auf so eine Argumentation einlassen? Danke für die Besprechung meiner Frage

Antwort
von schleudermaxe, 11

Das verstehe ich auch noch nicht so richtig.

Wenn es bisher ausreichend war, muß es doch jetzt auch gehen und ggf. wird dem Mieter eben gekündigt, selber eingezogen, und das Jobcenter hat alle Kosten und Lasten in voller Höhe und natürlich steuerfrei und geschenkt zu rechnen. So jedenfalls damals der Schröder. Aber den haben die ja inzwischen vom Hof gejagt.

Viel Glück.

Antwort
von elismana, 13

Wenn deine Wohnung angemessen ist, kannst du doch auch selbst dort einziehen: 

http://www.kinder-armut.de/hartz-4-iv-alg-2-sgb-ii/haus-eigentumswohnung-eigenhe...

Antwort
von Gerneso, 26

Geh einfach arbeiten und beantrage keine Gelder, die für Bedürftige bestimmt sind. Dann kannst Du die Wohnung behalten.

Kommentar von chasquis ,

Was weißt du von Bedürftigkeit? Sich dumm aufspielen und blöde Sprüche nachplappern

Kommentar von Gerneso ,

Wieso solltest Du meine Lohnsteuer erhalten, wenn Du eine nicht selbst genutzte Wohnung verkaufen und vom Erlös leben könntest?!

Solange Du keine Sozialleistungen beantragst redet Dir ja keiner rein.

Antwort
von martinzuhause, 29

darauf würden sie sich nicht einlassen. du wirst dann erst von dem erlös aus dem verkauf leben müssen

Kommentar von chasquis ,

Danke für die Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten