Frage von Schreder,

Vermieterin Krebskrank - verkauft alle Häuse.Ich bin Mieter

Hallo.Ich habe solche Probleme.Meine Vermieterin hat erzähllt,dass Sie Krebserkrankt und sehr schwer ist,darum verkauft sie alle ihre Häuse.Also,dass sie Haus verkaufen will,habe ich erfährt vor 3 Tagen.Sie hat uns 3 Monate gegeben um ihres Haus zu verlassen. Ich glaube, wir werden jetzt im Winter grosse Probleme haben mit Wohnung oder Haus zu suchen.Wir haben damit nicht gerechnet,darum haben wir kein Geld für umzug gespart.Also,wir haben einfach kein Geld für Umzug oder z.B. für Immobilien Makler zu bezahlen.

Können wir bei unsere Vermieterin Hilfe für Umzug oder Immobilien Makler bitten? Wenn wir finden nichts für uns passendes - sollten wir draussen leben?

Antwort von newcomer,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

die Mietverträge laufen zunächst weiter, bei Härtefällen wie dieser sowieso. Wenn die Häuser gekauft werden, werden auch die Mietverträge übernommen

Kommentar von Schreder,

Mietveträge übernommen,wenn neue Besitzer ein Vermieter ist.Aber neue Besitzer ist kein Vermieter,er möchte das Haus umbauen.

Kommentar von newcomer,

fragt doch mal die ArGE vlt zahltt die den Umzug

Kommentar von makazesca,

na durch den kauf ist er doch automatisch euer neuer vermieter.umbauen kann er ja ,aber nicjt unter der voraussetng ,daß ihr ausziehn müßt,so geht das nicht .die versuchen eure unkenntnis auszunutzen .laßt euch das nicht bieten und zieht einen anwalt oder mieterschutz hinzu.

Antwort von CapNRW,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ihr müßt nicht ausziehen, sie kann verkaufen, euer mietvertrag läuft trotzdem weiter....

Antwort von himako333,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn die Vermieterin Euch raus haben will, muß sie Euch mindestens gleichwertigen Wohnraum besorgen und alle mit dem Wechsel verbundenen Kosten tragen! Das mit der Begründung "Krebst" ist absoluter Schwachsinn.

Antwort von elizza,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Solange Dir Deine jetzige Mieterin den Vertrag nicht schriftlich kündigt, müsst Ihr nicht aus dem Haus! Wenn Ihr doch gekünigt werdet, dann könnt Ihr eine Mietverlängerung bantragen. Wo Ihr das machen müsst, musst Du Dich vllt, mal beim Mierterverband oder bei Deinem Wohnort auf dem Amt erkundigen, das weiss ich leider nicht mehr, ich musste das auch schon machen, weis aberleider nicht mehr, wie und wo man das machen muss, es ist schon sehr lange her!

Auf die Strasse setzen kann Euch Keiner! L.G.Elitta

Antwort von makazesca,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

um das haus verkaufen zu können besteht doch nicht die notwendigkeit,daß ihr auszieht.dafür müßte der neue vermieter eigenbedarf anmelden und euch dann,wenn er das haus schon gekauft hat versuchen, euch raus zu bekommen.der verkauf einer immobilie beinhaltet nicht den auszug aller mieter.sie will euch raus haben ,weil sie dann das haus evtl besser verkaufen kann oder ,weil sie euch sowieso raus haben will ,aus welchem grund auch immer.fragt mal beim mieterschutzbund .da müßt ihr vielleicht.einen mitgliedsbeitrag zahlen ,aber daß weiß ich nicht so genau.aber die können euch wirklche auskunft geben.

Antwort von Mismid,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn sie ihre Häuser verkaufen will, kann sie das tun! Das ändert rein gar nichts an eurem Mietvertrag! Sie kann euch nicht kündigen! Das können höchstens die neuen Eigentümer. Aber auch nur bei Eigenbedarf

Antwort von urlifri,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also 1. Wenn das Haus verkauft wird, kauft der neue Besitzer die Mietverträge mit, deine Vermieterin kann nicht kündigen wegen Verkauf! 2. Der neue Besitzer kann dann evtl. kündigen wegen Eigenbedarf oder wegen Totalsanierung. Bei Totalsanierung muß der neue Vermieter dir eine angemessene Wohnung zur Verfügung stellen. 3. Wie lange wohnst du schon in dieser Wohnung, je länger du dort wohnst, verlängert sich die Kündigungsfrist dir gegenüber. 4. Geh ganz schnell zum Mieterverein. du bezahlst da 60 bis 70 Euro im Jahr, aber die helfen dir!http://www.mieterbund.de/ Schau nach wo die in deiner Stadt sind.

Antwort von Locke334,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Antwort von Babbu42,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

gehe so schnell wie möglich zum Mieterschutzbund dort wird Dir geholfen.Allerdings musst Du Mitglied werden und es kann auch sein Du bekomst nicht gleich einen Termin.Mir hat man auch einmal prima geholfen.Es ging damals um Renovierungsarbeiten und Mietkaution.Ich bekam in allen Punkten Recht.:-) Also, keine kostbare Zeit mehr vergeuden und hin zum Mieterbund und den Beitrag ist die Hilfe allemal Wert.

Antwort von Locke334,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wieso das denn, wenn sie das Haus verkauft, verkauft sie doch auch die Mietverträge !! Ausserdem glaube ich nicht das sie euch mit einer 3 Monatigen Frist Kündigen darf !! Aber entweder melden sich dazu noch die Experten oder ich schaue nochmal nach und schicke dir dann den Link !!

Antwort von holgerholger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Vermieterin kann Euch nicht kündigen, nur weil sie das HAus verkaufen möchte. Der Käufer übernimmt die Mietverträge. Auch der neue Vermieter muss bei einer Eigenbedarfskündigung sehr lange Fristen einhalten. Geht zum Mieterverein und lasst Euch beraten, das kostet nicht die Welt.

Kommentar von Schreder,

Es gibt kein neue Vermieter.Nur neue Besitzer,der möchte nichts zu tun mit Vermietung haben.

Kommentar von Eifonix,

Das ist egal. Was glaubst Du, wie schwierig es ist, ein Haus zu verkaufen, in dem ein oder mehrere Mieter mit Verträgen leben oder jemand, der ein lebenslanges Wohnrecht hat. Sowas will ein Investor nicht wirklich haben, weil er die Leute kaum rausbringt. Einesteils ist es gut, auf der anderen Seite auch schlecht. Mietnomaden sind durchaus Nutznießer davon, denn erstmal muß der Eigentümer nicht nur den Vertrag kündigen, sondern auch sein Recht durchsetzen. Und das kann richtig ins Geld gehen. Insofern sollten sich alle Mieter zusammen dagegen wehren; das kann Jahre dauern.

Antwort von ullibulli,
  1. Ganz einfach. Sie hat kein Recht euch zu kündigen. Die Frage ist eher wollt ihr da wohnen bleiben?
  2. Macht am Besten mit Ihr einen Mietaufhebungsvertrag und lasst euch euren "freiwilligen" Auszug vergolden. 5-10 Monatsmieten sind da normal. Schließlich verdient der Verkäufer des Hauses durch den Auszug der Mieter mal locker 20-30000 Euro mehr.
Kommentar von ullibulli,

kleine Ergänzung ... Sie kann euch nur wegen Eigenbedarf kündigen.

Antwort von Freiheimer,

Das ist schon eine blöde Situation.Grundsätzlich heißt es ja "Kauf bricht nicht Miete".Allerdings wird auch stark nach Einzelfall entschieden.Wenn der neue Besitzer also ein berechtigtes Interesse an der Sanierung des Gebäudes hat wird er irgendwann mit der Räumungsklage durchkommen.Sollte das allerdings nur vorgeschoben sein wird das Gericht das natürlich merken.Ich würde euch raten erstmal die Füsse still zu halten und Widerspruch einzulegen.Eventuell könnt ihr auch Gründe für eine besondere Härte anführen.Zum Beispiel eure finanzielle Situation. Die Idee euch mit der Gegenpartei mal zusammenzusetzen finde ich jedenfalls auch gut.Wer weiß?Vielleicht verbessert sich eure Situation sogar.Jetzt bei einem Mieterverein Beistand zu suchen ist auf jeden Fall angesagt.Und zwar bevor sich die Gesetzgebung damit beschäftigt.Viel Glück....

Antwort von tinafritz1992,

Fragt beim Bürgeramt nach, ob es da Zuschüsse gibt. Dein Vermieterin hat jetzt wohl ganz andere Sorgen und ein Makler will nur Geld verdienen. Vielleicht könnt ihr einen Kleinkredit aufnehmen! 3 Monate sind eigentlich die üblichen Kündigungsfristen!

Kommentar von urlifri,

Ganz falsch!

Kommentar von tinafritz1992,

WAS ist ganz falsch???

Kommentar von makazesca,

na wo für und vor allem warum sollen die denn einen kredit aufnehmen??? sie sind doch total im recht,und brauchen auf garn keinen fall ausziehen .das grenzt ja schon an nötigung und man könnte ,wenn man ganz schlecht denkt ,schon meinen ,daß sie ihre krebskrankheit nur einsetzt ,um durch mitleid die mieter aus ihrem haus zu bekommen ,um weniger schwierigkeiten mit dem verkauf zu haben .schon daß der neue besitzer alle umbauen will sagt doch vieles aus.

Antwort von Wolke286,

Warum sollt ihr ausziehen? Wenn sie die Häuser verkauft, kommt ein neuer Vermieter. Geht zum Mieterschutzverein und erkundigt euch da. Um eine neue Wohnung zu finden, braucht ihr doch keinen Makler, geht auch ohne. Allerdings kostet ein Umzug Geld und eine Kaution werdet ihr wohl auch bezahlen müssen. Da hilft - wenn es nicht anders geht - wohl nur ein Kredit oder Geld bei Verwandten leihen. Denke aber, dass ihr da wohnen bleiben könnt, aber das kann man als Außenstehender schlecht einschätzen. Deshalb Rat von Leuten holen, die es 100 %ig wissen müssen.

Antwort von dollgar,

bitten ist was anderes als kündigen...

laßt euch alle zeit der welt

Kommentar von Schreder,

I habe meine Kündigung heute per Post bekommen.

Kommentar von makazesca,

geh damit umgehend am montagmorgen zum mieterverein ,beweg dich endlich und laß dich icht länger einschüchtern .ihr habt alle rechte auf eurer seite.ihr scheint keine deutschen zu sein ,und das nutz eure vermieterin total aus.

Antwort von babyos,

nein, ihr habt ja 3 monate zeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten