Frage von Benso1, 41

Vermieter zahlt Kaution nicht aus wegen Katzenhaltung darf er das?

Wir sind am 01.06.2015 in eine Wohnung gezogen mit einem Kater (Kastriert) am 15.09.2015 haben wir uns dann noch einen Kater dazu geholt, der Vermieter wusste davon und hat auch nichts dazu gesagt. Er war sogar ein paar mal oben und fand den kleinen Racker ganz süss. Naja im Dezember hatten wir uns dann verkracht und wir haben uns dann schonmal nach einer neuen Wohnung umgeschaut. Jetzt sind wir zum 30.7.2016 umgezogen am 31.7.2016 haben wir die Übernahme gemacht soweit war alles Top dann auf einmal sagte er das er noch prüfen müsste ob die Kater die Wohnung makiert hätten weil gerade bei 2 Kater es da wohl richtig Probleme geben würde. Im Übergabeprotokoll wurde der Punkt : Die Abnahme erfolgt unter Vorbehalt noch festzustellender Mängel. Sonst steht nichts drin. Der erste Kater war von Anfang an Kastriert der kleine wurde erst Anfang des Jahres Kastriert aber keiner von beiden hat die Wohnung mit penetranten Geruch makiert. Wir hatten sämtliche Fenster geschlossen und am nächsten Tag als wir zur Abnahme in die Wohnung kamen war kein Geruch vorhanden. Muss dazu sagen der Vermieter ist verdammt schwierig ein Klugscheisser und Arbeitlos und kennt fast jedes Loch wo man Geld herbekommen kann. Ich habe dann heute beim Tierarzt angerufen und nachgefragt die Sagte mir man könnte mit einer Uv Lampe feststellen ob Wände und Boden makiert worden wären. Ich habe dann meinen Vermieter versucht anzurufen ging leider nicht dran. Habe ihm dann per Whatsapp informiert das ich diese Lampe besorgen würde und dann in die Wohnung gehen würde und wenn man was findet würde ich dieses natürlich weg machen mit den dazugehörogen Mittel (UrinOFF vom Tierarzt) als Antwort bekam ich nur : Brauchen wir nicht!! ich denke er wird eine Firma beauftragen und mir die Kosten in rechnung stellen. Was mache ich denn jetzt??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 16

Die Abnahme erfolgt unter Vorbehalt noch festzustellender Mängel.

Das ist ein ganz normaler Vorgang und hat mit den Katzen nur am Rande zu tun. Der Vermieter kann die Kaution bis zu 6 Monaten ganz einbehalten, um evtl. erst später zu Tage tretende Schäden abzudecken. Egal, ob von Katzen oder sonstigen Ursachen, jeden Schaden, dessen Behebung er mit der Kaution decken will, muss er konkret benennen und ggf. die Beseitigung von Euch verlangen und wenn das nicht mehr geht, weil schon andere Leute eingezogen sind, ist die Schadensbeseitigung von Euch zu bezahlen. Dafür ist die Kaution da.

Nach 6 Monaten seid ihr aber nicht mehr verantwortlich und deshalb muss er dann die Kaution zurück zahlen, sofern nichts mehr geltend gemacht werden kann. Allerdings kann er dann immer noch einen gewissen Betrag für die Nebenkosten einbehalten, die für 2016 in 2017 ggf. noch abzurechnen sind. Da ihr aber für 2015 eine Rückzahlung bekommen habt, kann das nicht viel sein.

Jetzt musst Du eben noch Geduld bis 31.1.2017 aufbringen.

Kommentar von Benso1 ,

Hey also Nebenkosten sind kmpl abgerechnet habe die letzte Abrechnung bekommen und bekommen wieder was zurück. Also er muss keinen Grund nennen um die Kaution einzubehalten??? Am 15.8 ziehen neue Mieter ein in die Wohnung, und ich denke weil er mir einen auswischen möchte wird er die auch die 6Monate einbehalten. Welche Mängel kann er damit abdecken??

Kommentar von bwhoch2 ,

Hey also Nebenkosten sind kmpl abgerechnet habe die letzte Abrechnung bekommen und bekommen wieder was zurück.

Ist zwar eigentlich gar nicht möglich, aber wenn ihr Euch so verständigt habt, warum nicht.

Also er muss keinen Grund nennen um die Kaution einzubehalten???

Nein, muss er tatsächlich nicht. Im Grunde genügt es, wenn er darauf verweist, dass immer noch was zu Tage treten könnte, was bisher verborgen war.

ich denke weil er mir einen auswischen möchte wird er die auch die 6Monate einbehalten.

Das kann gut sein und das wäre nicht das erste Mal, dass Vermieter auf diese Weise den Ex-Mietern noch einen mitgeben wollen. Andererseits ist dieser Einbehalt ein völlig normaler Vorgang, der absolut üblich ist.

Danke für die Auszeichnung.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Vermieter, 27

Im Übergabeprotokoll wurde der Punkt : Die Abnahme erfolgt unter Vorbehalt noch festzustellender Mängel. Sonst steht nichts drin. 

Ob da steht unter Vorbehalt ist meiner Ansicht nach nicht relevant. ( Solltte aber mal von einem Anwalt abgeklärt werden-

Ein vom Vermieter unterschriebenes Protokoll bedeutet im Normalfall, dass der Vermieter nur noch verdeckte Mängel geltend machen kann.

Ich habe dann meinen Vermieter versucht anzurufen ging leider nicht dran. Habe ihm dann per Whatsapp informiert das ich diese Lampe besorgen würde und dann in die Wohnung gehen würde

Jegliche Sachen bitte nur nachweislich per Einwurfeinschreiben machen.

ich denke er wird eine Firma beauftragen und mir die Kosten in rechnung stellen. Was mache ich denn jetzt??

Wenn er einfach Mängel beheben lässt ohne sie dem Mieter gemeldet zu haben und unter Fristsetzung aufgefordert zu haben, bleibt er auf den kosten sitzen, dann musst Du nix zahlen.

Kommentar von Benso1 ,

Einwurfschreiben können aber auch in den Müll fliegen ohne geöffnet zu werden. Habe den Schriftverkehr bei Whatsapp mit  Bestätigung das er es gelesen hat. Reicht das?? Ich habe heute auch die Nebenkostenabrechnung bekommen habe nochmal 78Euro wieder bekommen. Also hat er eigentlich nichts in der Hand um unsere Kaution einzubehalten!

Kommentar von johnnymcmuff ,

Einwurfschreiben können aber auch in den Müll fliegen ohne geöffnet zu werden.

Einwurfeinschreiben gelten als recht sicher und werden von Anwälten empfohlen; was der Empfänger dann mit dem Brief macht, ist egal, er gilt als zugestellt

Antwort
von DerHans, 34

Der Vermieter kann natürlich nur konkrete Schäden geltend machen. Nur allein wegen der Katzenhaltung kann er ja keinen Bedarf anmelden.

Kommentar von Benso1 ,

Ja er meint dadurch das ein 2ter kater ins haus gekommen ist würden die alles makieren was aber nicht der Fall ist.

Kommentar von DerHans ,

Was er meint, ist vollkommen egal. Schäden muss er konkret benennen

Antwort
von TrudiMeier, 37

der Vermieter wusste davon und hat auch nichts dazu gesagt.

Also hast du einen weiteren Kater angeschafft ohne die Zustimmung des Vermieters einzuholen?

Kommentar von Benso1 ,

Nein er wusste davon das wir einen 2ten haben möchte und er wusste auch das wir uns einen zulegen. Jetzt behaupter er das wir ihn uns einfach angeschafft haben aber er hat nie etwas gesagt das es ihm stört oder verboten.

Kommentar von TrudiMeier ,

Habt ihr ihn um seine Zustimmung zur Anschaffung der zweiten Katze geben? Ja oder Nein?

Antwort
von Manuel57, 30

Zu letzten Frage kann ich leider nichts sagen, da kenn ich mich nicht gut genug mit aus.

Ich weiß aber, das Katzen an sich kein Grund sind, die Kaution einzubehalten. Solange die nicht im Mietvertrag verboten sind, hat er da nichts gegen in der Hand, selbst, wenn die irgendwo was markiert haben. Sind halt Haustiere. Solang es entfernt wurde und keine bleibenden Schäden entstanden sind (wie auch immer das gehen soll), hat er rein rechtlich nichts in der Hand. Frage ist nur, ob dir das was bringt, der Vermieter sitzt da am längeren Hebel...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community