Frage von Kaugummikauer66, 73

Vermieter wirft Mieter raus: Was kann er machen?

Moin. Ein Kumpel hat letztens eine Wohnungskündigung bekommen vom Vermieter, weil er ständig Krach macht und sich andere Mieter beschwert haben-schon über einen längeren Zeitraum. Im Brief steht das er inerhalb von 2 Wochen die Wohnung verlassen muss. Wie kriegt man inerhalb von 2 Wochen eine neue Wohnung (die einem auch noch zusagt) und das vorallem jetztum die Weihnachtszeit? Klar er ist selber Schuld, aber trotzdem. Wo soll er hin? Was kann er machen? Grüsse aus Oesterreich

Antwort
von schelm1, 46

In Deutschland kommt im Falle der Nichträumung bei Vorliegen eines Räumugnsbeschlusses der Gerichtsvollzieher und räumt die Wohnung zwangswesie. In Östereich und vor Weihnachten - keine Ahnung!

Antwort
von herja, 54

Was kann er machen?

Lernen, wie man es nächstes Mal besser machen kann!

Antwort
von peterobm, 73

der Vermieter kann niemanden rauswerfen, Abmahnung, fristlose Kündigung, zieht er auch danach noch nicht aus, so hat der Vermieter eine Räumungsklage anzustrengen, zunächst erstmals alles auf Vermieters Kosten. 

Antwort
von Spuky7, 61

Gar nicht so schnell. Er muss vorübergehend zu einem Freund ziehen.

Antwort
von bwhoch2, 59

Welche Rechte ein Mieter im Zusammenhang mit einer fristlosen Kündigung in Österreich hat, kann ich von hier (D) aus nicht beurteilen. Auch nicht ob der Vermieter beispielsweise mit Abmahnungen korrekt vor gegangen ist.

Jedoch gilt für D wie A mit großer Wahrscheinlichkeit das Gleiche:

Wer fortwährend Krach macht und sich auch durch Ermahnungen nicht zu Besserung verleiten läßt, muss ggf. auch kurz vor Weihnachten mit den schlimmsten Konsequenzen rechnen. Der Vermieter muss darauf achten, dass nicht die Mehrheit der Mieter durch den einen, der sich nicht benehmen kann, fortwährend belästigt wird. Insofern hat er sogar eine Fürsorgepflicht. Er müßte sonst damit rechnen, dass er Kündigungen von anderen Mietern erhält, ggf. sogar fristlos.

Die Frage, wo denn der Mieter so schnell hin muss, ist für den Vermieter völlig irrelevant. Wo man als Obdachloser in Österreich hin gehen kann? Ich nehme an, als erstes zur Gemeindeverwaltung. Die werden ihn dann schon irgendwo unterbringen. In einer billigen Pension oder Obdachlosenasyl o. ä.

Antwort
von DerHans, 42

Auch in Österreich kann ein Vermieter seinen Mieter nicht einfach vor die Tür setzen. Wenn ihm allerdings schon fristlos gekündigt wurde, kann der Räumungsbefehl recht schnell kommen. 

Dann interessiert es niemanden, ob Weihnachten ist.

Letztlich hat er sich das ja selbst zuzuschreiben.

Kommentar von lesterb42 ,

Das sehen manche Richter aber ganz anders. Zitat: "Es ist kalt, es ist Weihnachten".

Antwort
von baghera, 36

schau doch mal hier nach https://mietervereinigung.at/842/Uebersicht-Mietrecht-Oesterreich

stichwort: fristlose kündigung bzw. kündigungfristen bei nichteinhaltung der hausordnung.

Antwort
von Eckmuehl, 56

Alles so Dinge die man sich im Vorfeld hätte überlegen sollen. Jetzt kann er nur noch vor dem Vermieter zu Kreuze kriechen, vielleicht hilft auch ein Mieterschutzbund....

Antwort
von quietscheratsch, 53

Auch in Österreich gibt es paar Gesetze. Dein Kumpel hat selbst Schuld, aber so einfach auf die Straße gesetzt werden kann er auch wieder nicht. Diese 14 Tage Frist ist bisschen sehr knapp.

Dein Freund sollte nun in jedem Fall den Lärm komplett einstellen. Eventuell findet er hier Hilfe und Informationen: https://mietervereinigung.at/8893/Raeumungsklage-und-Delogierung

Ein Gespräch mit dem Vermieter wäre auch nicht schlecht, wenn er sich sonst als Mieter nichts zu Schulden kommen lassen hat, bekommt er event. eine zweite Chance. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community