Vermieter will Kaution nicht überweisen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein "Schwachsinn" ist Gesetz, § 548 I BGB. Und über den erwartbaren Teil einer Betriebskostennachzahlung darf der VM die Kaution ungünstigstenfalls sogar 23 Monate lang (!) einbehalten :-O

Denn die Kosten für Behebung von in deiner auch kurzen Mietzeit fallenden Allmählichkeitsschäden darf er tatsächlich bis zu 6 Monate nach Rückgabe noch ersetzt verlangen und Nachzahlungen schuldest du, nicht deine Nachmietrin - irgendwie logisch, dass er nicht deren längst eingegange Kaution dafür hernimmt, oder?

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kenibora
16.03.2016, 16:10

"Schwachsinn hin oder her"! Hast Du selbst schon mal eine oder mehrere Wohnungen vermietet und kennst die evtl. Probleme mit Mietern aller Art...aller Länder Herkunft ?  (Nein, kennst Du nicht!)

0

In der Regel bekommt man die Kaution vom Vermieter nach der letzten Betriebskostenabrechnung zurück, als spätestens 12 Monate später.

Ist ja auch logisch. Wenn du ausziehst und dem Vermieter flattert eine saftige Betriebskostenabrechnung rein und du zahlst diese nicht, nimmt er die Kaution zur Kompensation. Allerdings darf er nur den Teil einbehalten "der wahrscheinlich zum Kompensieren der Kosten ausreicht".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richie12
17.03.2016, 08:10

Da ich aber durch die fehlenden 400 Euro im minus bin entsteht mir ja quasi ein wirtschaftlicher Schaden. Gibt es dafür Sonderregelungen bzw kann ich dann verlangen, dass die damit verbundenen Kosten (vom Dispositionskredit) vom Vermieter gezahlt werden müssen?

0

was meiner Meinung total Schwachsinn ist. 

Ist es aus Sicht von Mietern immer;-)

Der Vermieter hat bis 6 Monate Zeit zu prüfen ob und welche Ansprüche er noch an den Mieter hat.

Ansprüche können u. a. sein Mietrückstand, verdeckte Mängel und evtl. Nachzahlungen aus noch nicht fälligen Nebenkostenabrechnungen, falls dafür monatliche Vorauszahlungen vereinbart waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das recht hat der Vermieter, den Anteil der Vorraussichtlich für eine Nachzahlung Nebenkosten anfällt, kann er sogar bis zur Abrechnung behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre mit Deiner Wortwahl in Deiner Frage sehr, sehr vorsichtig!!! Normalerweise steht in jedem Mietvertrag wann die /eine Kaution zurückbezahlt wird oder werden muss! Die Kaution kann und muss überall und immer, komplett erst nach einer Endabrechnung verrechnet werden.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?