Frage von Jantano2014, 84

Vermieter will einen Freund aus der Wohnung haben?

Hallo Leute

Ein Freund und sein Vermieter verstehen sich seit geraumer Zeit nicht so gut

Dazu kommt noch das es seit 6 Monaten eine Miez Erhöhung gab und der Vermieter nix erwähnt hat

Freund war bereit sofort zu zahlen Allerdings wollte der Vermieter das Geld nicht Und meint er würde alles über den Anwalt laufen lassen damit raus muss Und das in 3 Monaten

Er wohnt da schon 5 Jahre und hat auch 3 Kinder

Es gab nie Probleme mit der Miete

Ist sowas überhaupt rechtens

Antwort
von DarthMario72, 18

Ein Freund und sein Vermieter verstehen sich seit geraumer Zeit nicht so gut

Das ist blöd, aber das passiert leider hin und wieder. "Jemanden nicht mögen" ist aber auch kein zulässiger Kündigungsgrund. Probelmatisch wäre es nur dann, wenn es sich um ein Zweifamilienhaus handelt und der Vermieter die andere Wohnung bewohnt - dann darf er nämlich ohne Angabe eines Grundes kündigen.

Dazu kommt noch das es seit 6 Monaten eine Miez Erhöhung gab und der Vermieter nix erwähnt hat

Eine Erhöhung der Kaltmiete muss schriftlich erfolgen - und zwar mit Begründung und einige Zeit im Voraus. Oder wurden die Nebenkosten angepasst?

Freund war bereit sofort zu zahlen Allerdings wollte der Vermieter das Geld nicht 

Warum? Das verstehe ich nicht. Kannst du das etwas genauer erklären?

Und meint er würde alles über den Anwalt laufen lassen damit raus muss Und das in 3 Monaten

Und? Kam denn schon etwas vom Anwalt?

Er wohnt da schon 5 Jahre...

Länger als 5 Jahre? Dann erhöht sich die Kündigungsfrist für den Vermieter um 3 Monate.

...und hat auch 3 Kinder

In diesem Fall vermutlich erstmal irrelevant.

Ist sowas überhaupt rechtens

So ganz blicke ich bei der Frage nicht durch. Vielleicht kannst du die Rückfragen beantworten, dann kann man dir sicher besser weiterhelfen.

Antwort
von albatros, 8

Ohne ordentliches Mieterhöhungsverlangen gemäß des BGB kann keine Miete (Netto) erhöht werden. War das evtl. nur eine Anpassung der Betriebskostenvorauszahlung? Solltest mal in die letzte Abrechnung schaun. Dazu stünde dann was drin und du hast das übersehen? Die Erhöhung der V. für BK ist nur für die Zukunft und ab übernächstem Monat nach Zugang der Abrechnung möglich. Aber nicht auf Vorrat und nur im Rahmen der Nachzahlung (1/12 monatlich davon).

Antwort
von nettermensch, 28

nein.  der vermieter muss sich schon an die regeln halten. es muß detaliert und schriftlich begründen, was seine gründe sind.

Antwort
von anitari, 22

Was für eine Mieterhöhung?

Es gibt eine Art da muß der Vermieter nichts "erwähnen".

Ob das was der Vermieter macht rechtens ist kann man an Hand der wirren Angaben nicht beurteilen.

Antwort
von Saisonarbeiterr, 37

Dazu kommt noch das es seit 6 Monaten eine Miez Erhöhung gab und der Vermieter nix erwähnt hat

Mieterhöhungen müssen mit genügend Vorlauf und schriftlich mitgeteilt werden.

Ansonsten ist Dein Text so geschrieben, dass man ihn kaum versteht..

Antwort
von troublemaker200, 7

Nur weil man sich nicht versteht ist das noch lang kein Kündigungsgrund.

Wenn die Mieterhöhung rechtens war ist alles OK. Muss aber vorher angekündigt werden.


Antwort
von ChristianLE, 41

Die Frage ist irgendwie irreführend.

Gab es ein schriftliches Mieterhöhungsverlangen des Vermieters? Warum will dieser das Geld nicht, sondern beauftragt einen Anwalt?

Eine Kündigung durch den Vermieter ist nur möglich, wenn er diese ausreichend und gemäß den gesetzlichen Anforderungen begründet.

Antwort
von WhoozzleBoo, 20

Nein. Ein Vermieter kann seinen Mieter nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen kündigen. Solange sich der Mieter an alle Pflichten hält, kann der Vermieter nichts machen. "Nicht mögen" ist kein Kündigungsgrund.

Das mit der Mieterhöhung hätte der Vermieter selbstverständlich vorher ankündigen und auch das Einverständnis deines Freundes einholen müssen, aber das ist eine andere Sache.

Antwort
von Freaky787, 24

nee darf er nicht machen, warum bezahlt dein freund sowas?

Antwort
von Feuerhexe2015, 13

kann es sein das der es in dem Haus nur 2 Wohnungen gibt? Wenn ja kann der Vermieter kündigen.

Wie kann es eine Mieterhöhung gegeben haben wenn der Mieter nichts davon weiß???

Vielleicht versuchst du es mal mit den vollständigen Angaben damit dir jemand eine etwas genauere Auskunft geben kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten