Frage von Veins, 46

Vormieter weigert sich auszuziehen?

Hallo, ich habe vor 3 Monaten einen Mietvertrag unterschrieben der am 01.10.16 beginnen sollte. Die VorMieterin hat selbstständig gekündigt und jetzt 3 Monate zeit gehabt eine neue Wohnung zu suchen. Gestern (4 Tage vor Mietantritt) erhielten wir einen Anruf: Die derzeitige Mieterin hat bis jetzt keine neue Wohnung gefunden und möchte nicht ausziehen, bzw weigert sich auszuziehen. Nun meine Frage: Was soll ICH als Nachmieter in diesem Fall tun? Und welche Rechte und Ansprüche habe ich? Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, ist der Umzug schon lange geplant und es geht hier für mich auch um jede Menge Geld falls ich am Samstag nicht den Schlüssel erhalte..(Lagerhalle, Mietwagen, Möbel, usw...) Danke jetzt schon!

Antwort
von Nemisis2010, 13
"Was soll ICH als Nachmieter in diesem Fall tun?"

Zunächst könntest Du Deinen jetzigen Vermieter fragen, ob Du ggfs. Deinen Mietvertrag verlängern kannst. Auf eine Verlängerung hast Du jedoch keinen Anspruch, das wäre reine Kulanz Deines Vermieters.

Falls dieser ablehnt, solltest Du bei einer Umzugsspedition anfragen, ob Du Deine Möbel ggfs. für einige Zeit einlagern kannst. Für Dich und Deine Familie solltest Du Dich nach einer Unterkunft in einem Hotel oder in einer Pension kümmern.

Und welche Rechte und Ansprüche habe ich?

Gegen den bisherigen Mieter keine, aber gegenüber dem neuen Vermieter, ggfs. Schadenersatz für Einlagerung, Hotel oder Pension usw. Der neue Vermieter kann diesbezüglich die bisherige Mieterin in Regreß nehmen.

Der neue Vermieter muß bei Nichtauszug gegen die jetzige Mieterin ein gerichtliches Räumungsverfahren einleiten. Ihre Kündigung wirkt dann im Räumungsverfahren wie ein Anerkenntnis. Die Kosten für diesen Rechtsstreit hat die Mieterin auch noch zu tragen.

Im Endergebnis wäre es für die jetzige Mieterin erheblich Kosten günstiger, wenn sie zum 30.9.2016 die Wohnung räumt, ihre Möbel einlagert und für sich eine Pension sucht. Dieser Sachverhalt sollte ihr klargemacht werden.

Antwort
von Melhoran, 34

Ich würde zur Polizei gehen und dort drüber sprechen ! Die Wohnung gejört rechtlich dir und nicht der Vormieterin.
Wie du gesagt hast sie hatte 3 monate zeit und hat selbst gekündigt und hätte sich auch hilfe holen können bei einer wohnungssuche.
Geh zur Polizei und kämpfe um dein Recht

Kommentar von m01051958 ,

was meinst du was die Polizei machen kann ?  Eine JVA werden sie nicht zVg stellen ..und zum Schränke schleppen fehlt ihnen die Ausbildung ..

Kommentar von Nemisis2010 ,

Geh zur Polizei und kämpfe um dein Recht

die Polizei wird hier zurecht auf den Privatklageweg verweisen.

Antwort
von m01051958, 35

Ein Freund von mir hatte mal das selbe Problem.. der musste sogar 6 Wochen in einer Pension wohnen weil seine Wg auch weiter vermietet wurde...Er hat auf alle Unkosten ein Recht bekommen , und sogar 2500€ Schadensersatz weil seine neue Wg 10 km weiter vom Arbeitsplatz entfernt war.. Einziger Haken , der andere hat kein Geld.. 

Antwort
von Feuerhexe2015, 12

Mit dem Vermieter sprechen und ihm sagen das du ihn für den Schaden verantwortlich machst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community