Frage von cherrycake711, 116

Vermieter verschweigt Einliegerwohnung?

Aaaallllsooo ganz kompliziert lach.. Wir haben vor etwa zwei Monaten ein Haus besichtigt um es zu mieten und Wohnen nun seid Januar hier.. Zwei Tage nach dem Einzug ist uns aufgefallen das über uns jemand wohnt... Da wir aber einen Keller und einen Speicher haben gingen wir davon aus das das ganze Haus unser sei... Von außen war dies nicht so ER sich dass es anscheinend eine doch sogenannte Einliegerwohnung mit sich bringt. Diese hat auf der anderen Seite mit anderen Wohnungen einen eigenen Eingang und befindet sich dem Anschein nach zwischen unserem Zeiten Stock und dem Dachstuhl. Das ist sehr seltsam.. Was tun wir nun da dies im Mietvertrag auch überhaupt nicht aufgeführt wurde und dieses Haus seeeehr hellhörig ist. ... Finde ich das ein wenig wie sagt man unmöglich uns dies vorzuenthalten... Klingt komisch das man es nicht gesehen gemerkt hat bei der Besichtigung. Könnt gern gucken kommen lach. Danke schonmal.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 77

Was tun wir nun da dies im Mietvertrag auch überhaupt nicht aufgeführt wurde und dieses Haus seeeehr hellhörig ist. ... Finde ich das ein wenig wie sagt man unmöglich uns dies vorzuenthalten... 

Gegen hellhörig kann man nichts machen, denn der Vermieter hat Euch bestimmt nicht ein sehr leises Haus vermietet; einfach nur ein Haus.

Von einem Fachmann prüfen lassen ob man den Mietvertrag anfechten lassen kann und ggf. Schadenersatz bekommt.

Wir waren bei der Besichtigung nicht dabei, kennen das Objekt und kennen den Mietvertrag nicht im vollem Umfang.

Daher kann man hier aus der Ferne das schlecht beurteilen.

MfG

johnnymcmuff

Kommentar von johnnymcmuff ,

Aus welchem Grund sollte ich denn kündigen? Weil er uns das nicht gesagt hat.?  

Warum hast Du dann diese Frage gestellt, nur aus Interesseß

Auf ein solltet Ihr achten:

Zieht mal alle Geräte vom Strom, Lichter aus und dann schauen ob sich der Stromzähler dreht, vielleicht bezieht die Einliegerwohnung Strom über Euren Stromzähler und dann müsste man entsprechende Schritte unternehmen.

Antwort
von imager761, 67

Finde ich das ein wenig wie sagt man unmöglich uns dies vorzuenthalten...

Nun ja, ich finde es merkwürdig, etwas zu erwarten, was weder Gegenstand der Besichtigung war noch in einem dementsprechenden Mietvertrages bestimmt ist :-)

Demnach dürfte euch weder ein Haus noch ein nicht hellhöriges gezeigt und vermietet sein. Sondern eine bestimmte Anzahl von Zimmern, Wohnfläche, Kellerabteil, Garten, Stellplatz usw.

In eurem Mietvertrg muss hingegen nicht stehen, was euch alles nicht vermietet oder bereits anderweitig überlassen ist :-)

Wenn man bei der Bsichtigung weder einen anderen Eingang oder die dahinterliegenden Räume bemerkt oder sich Alleinmieterstellung zusichern ließ, muss man eben den Irrtum in der Sache sich selbst zuschreiben.

Vertraglich bestimmt ist nämlich etwas anderes.

Den Zustand löst man nur durch fristwahrende, ordentliche Kündigung: Sofern dem kein qualifizierter Zeitmietvertrag oder wechselseitiger Kündigungsverzicht entgegenstünde, zum 30. April, wenn die Kündigung den Vermieter spätestens am 3. Februar nachweislich zugehen würde.

G imager761

Kommentar von cherrycake711 ,

Aus welchem Grund sollte ich denn kündigen? Weil er uns das nicht gesagt hat.?  Hm also deswegen ziehe ich doch  nicht aus schnell finden wir auch nichts neues und..  Wenn Sie wüssten wie viel Arbeit und Geld wir hier hier hinein gesteckt haben ... 

Kommentar von johnnymcmuff ,

Habe meine Antwort noch ergänzt.

Antwort
von NameInUse, 73

Ihr habt also ein Haus gemietet, das habt ihr auch bekommen. Da ist aber eben noch diese Wohnung, die scheinbar nichts weiter mit Eurem Wohnbereich zu tun hat. Man hätte auch einfach weiter fragen können, denn es muss ja auffällig sein, wenn das Haus von außen größer ist, als von innen und wenn da noch irgendwo ein Eingang ist. Und ihr habt wohl doch von diesen anderen vor Dir erwähnten Wohnungen gewusst. Wenn die in einem anderen Haus sind, das direkt an Euer Haus gebaut ist, dann kann auch der Vermieter nichts dafür. Man sieht doch wie was gebaut ist.

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 54

Ein Haus ist eine geschlossener Baukörper und ist entweder freistehend oder durch Brandmauer von der Nachbarhäusern ohne Zwischenraum getrennt.

Zur Mietsache Haus gehört ein Grundstück, dass ein Flurstück darstellt, dessen Grenzen genau durch Grenzsteine markiert sein sollten.

Der Bestand einer Einliegerwohnung wird wird diesem Namen nur gerecht, wenn es einen separaten Eingang zur Einliegerwohnung im gemieteten Haus oder Grundstück hof- oder straßenseitig gibt. Was sollen nun diese "mit anderen Wohnungen"? Was ist "die andere Seite"?

Hier muss man ja annehmen, dass ihr ein Mehrfamilienhaus gemietet habt, oder die Brandmauer zum Nachbarhaus wurde unzulässig durchbrochen.

Kommentar von cherrycake711 ,

Es gibt an unserem Haus nur ein Eingang aber es ist mit dem Haus nebenan verbunden und das Haus nebenan besteht aus vier Wohnungen. 

Kommentar von Gerhart ,

Wer ist Eigentümer dieses Nachbarhauses?

Kommentar von cherrycake711 ,

Auch unser Vermieter.  Also wurde die brandschutzmauer durchbrochen. .  Wusste Wusste nicht mal das es sowas gibt. 

Kommentar von Gerhart ,

Eine Frage des Baurechtes an das Bauordnungsamt, die du schnellstens klären könntest. Dem Vermieter machst du zuvor Mitteilung. 

Antwort
von oppenriederhaus, 71

was steht denn um Mietvertrag ? Haus oder Wohnung ?

Kommentar von cherrycake711 ,

Haus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten