Vermieter übernimmt Reparaturkosten am Fenster nicht (im Nachhinein!)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wieso hat der Handwerker denn nicht gleich beim ersten "Reparaturversuch" den Kleber erst ordnungsgemäß entfernt? 

Das nennt man Pfusch am Bau? War das ein Schwarzarbeiter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Verschulden deine Zahlungspflicht. Zudem hast du den Schreiner gerufen, dann musst du das so oder so bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pocolocooo
09.07.2016, 11:26

Bitte nur Antworten, wenn diese dem Rechtssystem entsprechen und nicht einer persönlichen Meinung. ICH habe den Schreiner nicht gerufen, das war der Vermieter. Und bevor man für etwas zahlt, muss man darüber informiert werden!

0

Und bevor man für etwas zahlt, muss man darüber informiert werden!

Steht wo?

ICH habe den Schreiner nicht gerufen, das war der Vermieter.

Wenn ein Mieter einen Mangel meldet, dann muss erst mal der Vermieter reagieren.

Dabei ist es egal ob es undichte Fenster, Schimmel usw. ist.

Wird dann festgestellt, dass der Schaden vom Mieter verursacht wurde, kann der Vermieter Schadenersatz fordern.

Bitte nur Antworten, wenn diese dem Rechtssystem entsprechen und nicht einer persönlichen Meinung.

Nur weil Du gerne eine andere Antwort lesen würdest, musst Du hier die antwortenden User nicht das Wort verbieten.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind eindeutig kosten, die der Vermieter zu tragen hat. Da gibts nichts zu deuteln. Netten Brief schreiben und die Begleichung der Forderung ablehnen. Die Instandsetzung der Fenster ist Vermietersache und wenn von ihm beauftragte Handwerker pfuschen, ist das sein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tischler kam und stellte fest, dass alte Klebereste von einem Fliegengitter den Gummi wieder rausgezogen haben.

Wer hat denn da das Fliegengitter eingeklebt? Ihr?


Aber einen Tag später, waren diese wieder rausgerutscht. also rief ich nochmals an.

Wen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss man mich nicht vorher informieren, wenn Kosten aus Mieterverschulden auf mich zukommen?

Nein, diese Selbstverständlichkeit darf man wissen. Der VM schuldet
keine Mängelbeseitigung auf seine Kosten, die dem Verschulden des
Mieters zufällt.

Anstatt dass ihr die Gummis selbst reindrückt und eure Kleberrückstände entfernt, damit sie dort bleiben, habt ihr den VM aufgeforfert, dass durch seinen Tischler zu erledigen. Genau deshalb darf der VM diesen Aufwand ersetzt verlangen :-O

Ich bin echt nicht gewillt, diese Summe zu zahlen.

Dagegen gibt es Mahnbescheid oder Kautionseinbehalt :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Fenster gehören dem Vermieter, das muß er bezahlen und die Klebereste wurden vom Handwerker bei der ersten Reparatur nicht gesehen. Vielleicht könnt ihr euch mit dem Vermieter einigen und jeder zahlt die Hälfte der Rechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?