Frage von thomasine61, 26

Vermieter reagiert nicht auf meine Beanstandungen in der Wohnung, was kann ich tun?

Seit Dezember 2015 ist dem Vermieter bekannt, dass das Fenster im Bad total undicht ist. im Winter waren es nur 8 Grad im Bad. Jetzt wohne ich ein Jahr dort und möchte auch bleiben, weil die Miete für mich bezahlbar ist. Dem Vermieter habe ich die Sache auch schriftlich zukommen lassen, ein Angebot vom Fachmann war ihm zu teuer, eine zweites Angebot gibt es angeblich. Nach Mehrfacher Anrede auf die Problematik hieß es immer ich kläre dass, aber es kommt nichts ! Was kann ich machen ? Habe Angst, das der Vermieter sagt "Sie können ja ausziehen" und dass kann ich mir nicht leisten, Bitte um Hilfe !!

Antwort
von FrauBaerenfang, 12

Du hast Recht auf eine Wohnraumtemperatur von mind. 18 °C in Wohnräumen wie Flur o.ä., und auf 22°C in Dauerwohnräumen wie Wohnzimmer, Küche und Badezimmer. 8°C sind ein ganz klarer Mangel gegen den du dich gut wehren kannst, ohne dass der Vermieter dir kündigen könnte (das ist für Vermieter sowieso nicht so ganz einfach).

Die genauen Schritte solltest du dir noch einmal im Netz auf diversen Beratungsseiten durchlesen oder am besten gleich Mitglied im Mieterverein werden, was nicht so viel kostet (zwischen 50 und 100 € im Jahr je nach Verein) und, wg. der Fachberatung und dem Rechtschutz, als Mieter unbedingt Sinn macht.
Aber ungefähr läuft es folgendermaßen ab: Du setzt deinen Vermieter schriftlich (Einschreiben mit Rückschein) in Kenntnis von dem Mangel und setzt ihm eine Frist, bis wann dieser Mangel repariert werden soll. Du kündigst ihm an, dass bei nicht Einhalten der Frist du dir eine Mietminderung vorbehältst.

Wie viel Prozent die Mietminderung in deinem Fall ausmachen darf holst du dir auch am besten bei einer Beratung beim Mieterverein oder bei einem Anwalt ein.

Wichtig ist: Alles schriftlich machen, Fristen setzen, Folgen ankündigen.

Du zahlst Miete für diese Wohnung, du zahlst übrigens auch die Heizkosten nach draussen ;) und du hast das Recht diesen Wohnung auch gut zu bewohnen. In deinem Fall musst du es leider durchsetzen, sonst schlurt der Vermieter auf deine Gesundheit und Lebensqualität weiter.

Alles Gute!

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 10

Habe Angst, das der Vermieter sagt "Sie können ja ausziehen"

Sagen kann er das ja.

Der nächste Winter kommt bestimmt. Ist es dann wieder so kalt im Bad bzw. nicht tagsüber mindestens 22 - 23 Grad, kannst Du die Miete angemessen mindern.

Fachanwaltliche Unterstützung ist hier angeraten.

Antwort
von ChristianLE, 14

Habe Angst, das der Vermieter sagt "Sie können ja ausziehen"

Keine Angst. Aufgrund eines Mangels kann der Vermieter Dir nicht kündigen.

Grundsätzlich obliegt dem Vermieter die Instandhaltungspflicht nach § 535 BGB, d.h. er muss das Fenster reparieren.

Ich würde den Vermieter nochmals schriftlich und nachweislich (EW-Einschreiben) auffordern, den Mangel innerhalb einer bestimmten Frist zu beseitigen und hier ggfs. auch schon mal eine Mietminderung ankündigen.

Aber Vorsicht: Diese Mietminderung ist natürlich erst dann möglich, wenn die Heizperiode ansteht, bzw. die Raumtemperaturen tatsächlich zu niedrig sind.

Das dürfte momentan nicht der Fall sein.

Antwort
von schelm1, 18

Der Vermieter ist verpflichtet den Mietgegenstand in einem ordentlcihen Zustand zur  Verfügung zu stellen und auch zu erhalten.

Ein undichtes Fenster erlaubt keinesfalls eine Kündigung gegeüber dem Mieter.

Lassen Sie sich von einem Fachanwalt für Mietrecht beratend vertreten. Dessen Kosten zahlt letztlich der Vermieter, der Ihnen die Leistung zweifelsfrei schuldet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten