Frage von muharrrem, 42

vermieter möchte keine kaution auszahlen?

Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich bin im Februar 2011 in einer Wohnung eingezogen, wir haben damals mit dem Vermieter ausgemacht das er mir Fließen für den Bad kauft und ich die Fließen klebe weil die alten nicht so schön waren. Anstatt Arbeitskosten war es so ausgemacht das der Vermieter es mit dem Kaution verrechnet. jetzt ziehe ich ende Januar aus und der Vermieter möchte mir keine Kaution auszahlen weil er jetzt auf einmal anders drauf reagiert und sagt "sie haben keine Kaution bezahlt" was kann ich tuen kann ich einfach die letzten 2 mieten einbehalten? Bitte dringend um Hilfe...

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 42

Anstatt Arbeitskosten war es so ausgemacht das der Vermieter es mit dem Kaution verrechnet.

Wie? Schriftlich?

jetzt ziehe ich ende Januar aus und der Vermieter möchte mir keine Kaution auszahlen weil er jetzt auf einmal anders drauf reagiert und sagt "sie haben keine Kaution bezahlt" was kann ich tuen

Wenn Du weder einen Nachweis für die Abmachung noch für die Zahlung hast, nichts.

 kann ich einfach die letzten 2 mieten einbehalten? 

Nein.

Kommentar von muharrrem ,

schriftlich habe ich nicht habe 3 weitere Personen drei dabei waren als es so ausgemacht war 

Kommentar von imager761 ,

Was war vor Zeugen ausgemacht? Dass er dir deine Arbeitsleistung gegen Rückzahlung der erhaltenen Kaution vergütet? Dieser Anspruch wäre n. § 195 BGB verjährt.

Und wenn du nicht einmal eine Kautionszahlung belegen kannst, bekommst du nicht einmal die zurück, die es ja nie gegeben hat :-O

Antwort
von imager761, 14

Was denn nun, hast du eine Kaution bezahlt oder nicht? Kann man das belegen (Überweisung mit Verwendungszweck "Mietkaution", Quittung)? Was willst du sonst erstattet haben?

Was denn nun, hat man Geld für seine Arbeit vereinbart oder nicht? Du kannst doch nicht ersthaft eine Forderung über Arbeitslohn mit erbrachter Leistung einer Kautionszahlung gegengerechnet erwartet haben? Wie will man sonst nach Ablauf der Verjährungsfrist noch seine vermeindlichen Anspürche  geltend machen?

kann ich einfach die letzten 2 mieten einbehalten?

Das solltest du unbedingt unterlassen: Mietsicherheitsleistungen sind nicht gegen Mietforderungen aufrechenbar :-O

Dein VM könnte Mietrückstand per Mahnbescheid oder Zahlungsklage auf deine Kosten beitreiben, einen vollstreckbaren Titel erwirken, einen negativen schufa-Eintrag vornehmen lassen und jedem, der es wissen will oder nur Daten sammelt, etwa der Creditreform mitteilen, dass du Zahlungsschuldner bist :-O

G imager761

Antwort
von ChristianLE, 39

Anstatt Arbeitskosten war es so ausgemacht das der Vermieter es mit dem Kaution verrechnet.

Das verstehe ich nicht. Du verrechnest deine Arbeitsleistung mit deiner Kaution?

jetzt ziehe ich ende Januar aus und der Vermieter möchte mir keine Kaution auszahlen

Hast Du denn überhaupt eine Kaution gezahlt? Ich denke, die wurde mit der Arbeitsleistung verrechnet?

Kommentar von muharrrem ,

es war so anstatt das der Vermieter einen Handwerker bezahlt habe ich für ihn die arbeit gemacht und habe ihm dafür keine Kaution bezahlt er wollte das Kaution dann aus seiner eigenen Tasche einzahlen an die Bank und mir eigentlich wieder bei Auszug auszahlen.

Kommentar von ChristianLE ,

Ich hoffe, diese Vereinbarung hast Du schriftlich? Sonst hast Du hier kaum Chancen.

Kommentar von muharrrem ,

schriftlich habe ich leider nichts :(

Antwort
von DarthMario72, 20

Anstatt Arbeitskosten war es so ausgemacht das der Vermieter es mit dem Kaution verrechnet.

Nett von dir. Blöd nur, dass das offenbar nicht schriftlich festgehalten wurde.

jetzt ziehe ich ende Januar aus und der Vermieter möchte mir keine Kaution auszahlen weil er jetzt auf einmal anders drauf reagiert und sagt "sie haben keine Kaution bezahlt" was kann ich tuen

Wenn sich die Vereinbarung nicht irgendwie nachweisen lässt, kannst du wohl gar nichts tun und musst das als "bitteres Lehrgeld" verbucht.

kann ich einfach die letzten 2 mieten einbehalten? 

Nein, auf gar keinen Fall. Miete und Kaution sind unterschiedliche Dinge, gegeneinander aufrechnen geht nicht. Du riskierst einen gerichtlichen Mahnbescheid, unnötige weitere Kosten und ggf. einen Schufaeintrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten