Frage von Seriouz88, 45

Vermieter (Mieter) lässt internetgesellschaft nicht an den Verteiler Kasten im Keller.ich habe eine Störung und kein Internet, was kann ich machen?

Antwort
von DerHans, 25

Was steht denn zum Netzanschluss im Mietvertrag? Wenn der Vermieter eine ausreichende Anlage zur Verfügung stellt, muss er keine Fremdfirmen dort dulden.

Kommentar von Seriouz88 ,

Der Verteilerkasten ist Eigentum des internetsnbieters. Sowohl der Internetanbieter als auch der Vermieter sagen, dass sie da nichts machen können solange sie nicht in den Keller gelassen werden

Kommentar von DerHans ,

Das ist natürlich eine blöde Lösung, wenn der Verteilerkasten nicht für alle Mieter zugänglich ist. Da MUSS der Eigentümer Abhilfe schaffen

Kommentar von Parhalia ,

Richtig, der Eigentümer des Hauses hat dafür zu sorgen, dass Gemeinschaftseinrichtungen ( oder insgesamt Organe der zentralen Einspeisung des Gebäudes ) auch für die jeweiligen Techniker erreichbar sein müssen.

Da kann der Vermieter sich auch nicht rausreden. Er muss es dann nur 3 Wochen im vorhinein anmelden beim entsprechenden Mieter.

Ich sehe in diesem Fall mal eine direkte "Analogie" zu notwendigen Wartungs- / und Kontrollarbeiten von z.B. Strom-Unterverteilern, Heizkörpern und / oder dezentrale Gasthermen direkt in den Wohnungen der einzelnen Mieter.

Da muss nach vorheriger Anmeldung auch der Zugang zu den entsprechenden Teilen der Anlage ermöglicht werden.

Antwort
von Parhalia, 26

Wer bist Du denn jetzt ? ( Mieter, oder Vermieter )

Wer verweigert den Zugang zur Kabeleinspeisung der Telekommunikation im Keller ? ( der Vermieter, oder ein anderer Mieter ? )

Kommentar von Seriouz88 ,

Ich bin Mieter, der Keller wo der Verteiler drinne hängt ist einem anderen Mieter.

Kommentar von Parhalia ,

Wenn Du selbst mit dem betreffendem Mieter keine Einigung zur Zugangsermöglichung der Gemeinschaftsanlage erreichst, so wende Dich umgehend mit diesem Problem an Deinen Vermieter. Der muss den betreffenden Mieter dann auffordern, den Zugang zur Einspeisung in seinem Kellerabteil zu ermöglichen. 

Dieser Aufforderung MUSS sich der Mieter dann beugen.

Kommentar von wilees ,

Dann ist es Aufgabe des Vermieters dafür zu sorgen, dass der Keller des Mitmieters für die Reparatur / Überprüfung zugänglich ist.

Antwort
von Trackfreak, 27

Als erstes würde ich beim Vermieter anrufen und versuchen das Problem sachlich zu schildern. Es ist immer am besten das Problem friedlich zu lösen, wenn man da noch weiter wohnen möchte.

Sollte das nicht funktionieren kann der ISP vermutlich von deinem Vermieter verlangen in den Keller gelassen zu werden, da Teile der Installation in der Regel dem ISP gehören. Sollte sich auf diesem Weg nichts machen lassen würde ich mich beim Mieterbund http://www.mieterbund.de/beratung/telefonische-rechtsberatung.html informieren, ob man da rechtlich was machen kann. Ich bin leider kein Experte für Rechtsfragen, aber da kann dir vielleicht jemand anderes hier noch weiterhelfen.

Kommentar von Seriouz88 ,

Habe die friedliche Lösung versucht, jedoch sagt der Vermieter das er damit nicht belästigt werden will da der Kasten nicht für ihn zugänglich ist. Der Techniker soll einen Termin mit dem Mieter machen, bei dem der Kasten in Keller hängt. Jedoch sagt der Techniker das sie die Nummer nicht haben und der Mieter sagt die haben seine Nummer......

Kommentar von Trackfreak ,

Dann kommt wohl nur die Option in meinem Kommentar unter der Antwort von lfosil in Frage.

Antwort
von Ifosil, 33

Ernsthaft? Wie begründet das der Vermieter? Ich würde ihm mit einer Klage drohen, da du ja für deinen Vertrag zahlst und so ein Kasten für Alle da ist. Der dir entstandene Schaden könntest du möglicherweise sogar geltend machen.

Kommentar von Seriouz88 ,

Er selber hat den Schlüssel nicht, da der Kasten in einem Keller von einem anderen Mieter hängt. Wie es der Zufall will habe ich mich mit dem Mieter ziemlich verkracht (so das es nicht wieder hin zu biegen ist). Deshalb habe ich mich an den Vermieter gewendet, doch er sagt das er da nichts machen kann. Der Internetanbieter hat gesagt ich muss das regeln das der Techniker an den Kasten kommt.....

Kommentar von Ifosil ,

Achso, das ist natürlich beschissen. In diesem Fall wird dir nur der Anwalt bleiben. :/ Sry. 

Kommentar von Trackfreak ,

Wenn es sich um gemeinsames Eigentum oder sogar eventuell um Eigentum des Vermieters handelt muss der Mieter den Techniker dadran lassen. Ich würde trotzdem an den Mieter wenden und ihm die Situation schildern (auch wenn es unangenehm ist). Wenn er nicht einsichtig ist kannst du ihm immer noch mit einer Klage oder zumindest einem Schlichtungsverfahren drohen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community