Frage von ehergeizW, 47

vermieter meint es fehlt ein schlüssel, aber übergabeprotokoll wude unterzeichnet, müsste ich nicht aus der sache raus sein?

der vermieter ruft mich nach über einer woche später an, nachdem das übergabeprotokoll vom nachmieter, vom vermieter und von mir unterschrieben wurden ist und mein es fehlen noch schlüssel. ich habe kein anderen schlüssel mehr, habe ich auch so erklärt. er ht mir eine frist gegeben, wo ich die angeblichen schlüssel im aushändigen soll, oder ich bekomme eine rechnung. ist das rechtens

Antwort
von bwhoch2, 9

Bei der Übergabe einer Wohnung kann man über vieles streiten, nicht aber über die Anzahl der Schlüssel. Häufig reicht es, wenn man bis drei zählen kann.

3 Schlüssel beim Einzug übernommen. Damals schön gezählt und unterschrieben.

Bei der Rückgabe legt man drei Schlüssel nebeneinander, zählt dann mit den Fingern am besten von links nach rechts "eins, zwei, drei" und schreibt diese Zahl, sofern man das kann, in das Übergabeprotokoll. Am Ende wird alles unterschrieben und die Sache ist klar.

Sofern Dein Vermieter also nicht in der Lage ist, bis 3 zu zählen, kannst Du nichts dafür. Vermutlich war er auch lange genug auf der Schule. (Oder waren es 4 Schlüssel?)

Ich würde mir als Vermieter schön blöd vorkommen, wenn ich nach einer Woche zugeben müßte, dass ich nicht bis drei zählen kann.

Ärgerlich für den Vermieter: Er muss nun zumindest den Schloßzylinder der Wohnungstür austauschen, um diese neu abzusichern oder, wenn es sich um eine Schließanlage handelt, bei der der Schlüssel auch für die Haustür gilt, womöglich auch diese austauschen lassen. Hätte er da mal besser aufgepasst!

Falls Du eine Rechnung bekommst und Du in Deiner Haftpflichtversicherung auch was stehen hast über verlorene Schlüssel, dann reiche sie bei der Versicherung ein. Schließlich hat diese auch die Pflicht, unberechtigte Ersatzansprüche abzuwehren.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete & Vermieter, 5

Das ist ein offensichtlicher Mangel den man hätte sofort bemerken müssen und aufgrund des Protokolls kann der Vermieter nun nichts geltend machen.

Antwort
von Hugito, 32

Wenn im Übergabeprotokoll steht, dass alles ordnungsgemäß übergeben wurde, dann müsste das reichen.

Der Vermieter muss ggf. selber einen Schlüssel nachmachen.

Kommentar von ehergeizW ,

und wie soll ich jetzt am besten reagieren, wenn mir eine rechnung geschickt wird 

Kommentar von Hugito ,

Zurückschreiben, dass die Wohnung gemäß Protokoll ordnungsgemäß übergeben wurde und das deshalb seine Forderung unberechtigt ist.

(Problem: womöglich hat er noch die Kaution und will den Betrag von der Kaution abziehen. Dann müsstest du die restliche Kaution einfordern)

Kommentar von alarm67 ,

Auf die Rechnung erst mal überhaupt nicht reagieren!

Antwort
von albatros, 4

Im ÜP wurde kein Fehlen des Schlüssels ausgewiesen. Das und ob danach (nach der Schlüsselrückgabe) Schlüssel abhanden gekommen sind ist nicht mehr Sache des ausgezogenen Mieters. Deshalb diesbezügliche Forderungen konsequent zurückweisen.

Antwort
von alarm67, 20

Ein Übergabeprotokoll dient zum Nachweis, dass alles OK ist oder es noch Mängel gibt!

Wurde nichts vermerkt und beide Parteien haben unterschrieben, hat Dich der Ex-Vermieter somit entlastet und Du bist aus der Sache raus!

Lasse ihn machen, dann muss er Dich, wenn Du die Rechnung nicht bezahlst, halt verklagen!

PS: Wenn es um 20 Euro geht, sollte man allerding mal selbst darüber nachdenken, ob man das nicht doch zahlt und somit dem Stress aus dem Weg geht!

Ansonsten lese mal hier, gleich Punkt 1:

http://www.mietrecht.org/kuendigung/maengel-trotz-uebergabeprotokoll/

Antwort
von chanfan, 37

Genau aus diesen Gründen macht man ein Übergabeprotokoll. :)

Ich denke, der Vermieter hat ein Problem, das jetzt sein eigenes ist.

Kommentar von ehergeizW ,

und in dem übergabeprotokoll ist kein anderer schlüssel aufgeführt ausser die ich dort abgegeben habe

Kommentar von chanfan ,

Was steht denn in dem Protokoll als du eingezogen bist?

Kommentar von ehergeizW ,

genau die anzahl der schlüssel, die ich abgegeben habe 

Kommentar von chanfan ,

Dann ist doch alles klar. Das würde ich ihm auch so mitteilen, damit er seine Rechnung schön selber bezahlt.

Antwort
von Bogianos, 21

Wenn du ein Schlüssel verschlampt hast musst du dafür gerade stehen. Das gehört sich so, egal was unterschrieben wurde. Sei aufrichtig oder sei Loser.  

Kommentar von ehergeizW ,

ich habe kein schlüssel verschlammt, habe alle schlüssel die ich bekommen habe ihm gegeben, gemäß übergabeprotokoll, wenn ein schlüssel gefehlt hätte, hätte er bei der übergabe gemerkt

Kommentar von Bogianos ,

Also, dann ist dich alles gut und dir kann nichts mehr passieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community