Frage von 20LeE23, 200

Vermieter macht seine Kehrwoche nicht, was tun?

Hallo zusammen,

mein Mieter wird Ende April ausziehen und die Wohnung steht jetzt schon leer. Er vernachlässigt jedoch die Kehrwoche, die er alle 3 Wochen zu erledigen hat.

Ich habe ihn diesbezüglich bereits abgemahnt; er macht seine Kerhwoche jedoch trotzdem nicht.

Was kann ich nun als Vermieter tun? Die Kehrwoche ist nämlich im Mietvertrag vorgeschrieben und dieser läuft, wie gesagt, bis Ende April.

Kann ich auch einen Reinigungsdienst beauftragen und die Reiningskosten von der Kaution abziehen?

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Bitterkraut, 164

Mach dich doch nicht lächerlich und dir und anderen unnötig das Leben schwer. Kehr einfach selber und gut.

Meine Güte, man kann aber wirklich aus jeder Mücke einen Elefanten machen. Der Mieter ist bereits ausgezogen, also macht er auch keinen Dreck mehr.

Kommentar von 20LeE23 ,

Dann komm und mach das ganze Haus mal sauber für mich! Mach du dich nicht lächerlich! Mir geht's hier ums Prinzip

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, Deutschland, das Land der Prinzipienreiter. Hoppe,hoppe... frag deinen Anwalt. Oder laß die Kehrwoche einfach mal ausfallen,ihr werdet schon nicht gleich im Dreck versinken.

Kommentar von bwhoch2 ,

Das Prinzip? Wo der Mieter sowieso schon ausgezogen ist und von Dir keiner Erziehung mehr bedarf? Geht es um die anderen Mieter im Haus? Rede mit denen und bitte sie, einzuspringen bis die Wohnung wieder vermietet ist. Natürlich gegen ordentliche Bezahlung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht klappt.

Antwort
von Skibomor, 140

Meine Güte, wie kompliziert! Der Mieter ist doch eh schon ausgezogen, warum also jetzt noch das ganze Gewese wegen 5 Wochen?

Ich an seiner Stelle wäre übrigens auch ausgezogen!

Und ja: Sie können einen Reinigungsdienst beauftragen, müssen dessen Kosten im Zuge der Betriebskostenabrechnung aber auf alle Mieter umlegen.


Antwort
von robi187, 111

kehrwoche der schwaben?

normal must du ihn in verzug setzten?

wenn du einen auftrag vergibst ist die frage ob es sich lohnt einzuklagen? wie steht es mit der kaution?

Kommentar von 20LeE23 ,

Wie meinst du das?

Kommentar von robi187 ,

nur schwaben dachte ich kennen die kehrwoche?

ich kenne euer meitvertag nicht?

an mahnen = verzug? dann die frage kaution? davon kannst dann die reinigungskosten abziehen würde ich aber bei der mahnung hineinschreiben.

ob das rechtlich geht weis ich nicht:

Antwort
von BS3BM, 120

Großer Fehler in der Überschrift! Musste echt lachen.

Aber wenn der Mieter eh bald auszieht, was will man sich dann darüber noch aufregen - einfach mal selber fegen!

Kommentar von 20LeE23 ,

Ups 😅

Kommentar von 20LeE23 ,

Mir gehts halt ums Prinzip. Normalerweise würde ich mich nicht darüber aufregen; in der Vergangenheit haben wir halt Einiges mit ihm zu tun gehabt.

Kommentar von bwhoch2 ,

Dann seid doch froh, dass er jetzt schon weg ist. Jemand anders soll die Reinigung in der Zeit gegen Bezahlung übernehmen und den Lohn zieht ihr von der Kaution ab. Wo ist das Problem?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community