Frage von Saki777, 75

Vermieter fordert Schadensersatz für von Dritten verursachten Schaden?

Hallo, Eine Frage zum Thema Mietrecht. Letze Woche wurde die Haustür unseres Mehrfamilienhauses beschädigt. Heute bekomme ich von meinem Vermieter Post. Mir wird vorgeworfen, dass ein ominöser junger Mann an besagtem Tag meine Wohnung verlassen habe und beim Verlassen des Hauses die Tür beschädigt hat. Dies sei von einem Handwerker im Haus beobachtet worden. Zu angegebener Zeit haben sich aber weder ich noch meine Mitbewohnerin in der Wohnung aufgehalten und somit auch keinen Besuch empfangen. Hat mein Vermieter die Chance mit so einem Vorwurf durchzukommen nur mit der Aussage dieses Handwerkers? Wie sieht es rechtlich mit dem von Dritten verursachten Schaden außerhalb der Wohnung aus?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 32

Mir wird vorgeworfen,

Wieso wird Dir vorgeworfen? Forder man von Dir Schadensersatz?

Ein Handwerker hat beobachtet, dass jemand aus Deiner Wohnung kam. Also fragt man doch logischerweise Dich, wer das gewesen sein könnte. Wenn Du das weißt, könntest Du den Namen der Person preis geben (oder auch nicht) und wenn Du es nicht weißt, teile das dem Vermieter mit.

Du musst also nichts befürchten, sondern lediglich dem Vermieter mitteilen, dass ihr zu besagter Zeit nicht zu Hause wart.

Wenn also jemand um diese Zeit aus Eurer Wohnung gekommen ist, dann war es jemand, der sich unberechtigt Zutritt verschafft hat, aber ihr wisst nicht, wer es war und somit könnt ihr leider nicht weiter helfen.

Fertig - aus!

Kommentar von Saki777 ,

Ja er will die Kosten auf mich abwälzen. Mein Vermieter versucht schon länger alle Mieter aus dem Haus zu mobben.

Er beruft sich darauf ich hätte für von Besuchern entstandenen Schaden zu haften.

Deshalb wollte ich dazu andere Meinungen hören bevor ich auf die Vorwürfe reagiere.

Kommentar von bwhoch2 ,

Und selbst, wenn er direkt Geld von Dir fordert, Strategie wie oben.

Du warst nicht da, wer in Deiner Wohnung zu der Zeit war, weißt Du nicht und natürlich damit auch nicht, wer die Tür beschädigt hat. Der Vermieter möge die Forderung an denjenigen richten, der den Schaden verursacht hat.

Kommentar von peterobm ,

Er beruft sich darauf ich hätte für von Besuchern entstandenen Schaden zu haften.

dann soll er dir mal ein entsprechendes Gesetz nennen; oder ein Gerichtsurteil

entspann dich und gut iss; lass ihn machen

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 3

Wenn der V. nicht nachweisen kann, dass ein Besucher von dir den Schaden verursacht hat, muss er selbst die Kosten tragen. Du kannst nix dafür, dass Fremde in's Haus kommen (können) und Schaden anrichten. Weise also die Forderung zurück und bstreite ausdrücklich einen Besuch in dieser Zeit.

Antwort
von ChristianLE, 31

Der Vermieter muss Dir konkret nachweisen können, dass Du den Schaden verursacht haben.

Diese Bemühungen dürften ins Leere laufen, wenn er nur einen "Zeugen" hat. Hier steht dann Aussage gegen Aussage.

Antwort
von christl10, 30

Der Vermieter kann Schadensersatz gegenüber dem Verursacher verlangen, aber nicht von Dir. Du hast mit der Sache nichts zu tun, da man nicht Dich beobachtet hat sondern jemand anderes. Lass den Vermieter schwätzen. Er kann Dir nichts anhaben. Er kann Dich nur bitten als Zeuge auszusagen, um zu bestimmen wer dieser Fremde war. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten