Frage von Katzenbaerin, 18

Vermieter fehlte bei Wohnungsübergabe: Darf er uns jetzt Defekte anmängeln?

Nach dem Auszug in eine neue Wohnung, habe ich für die alte Wohnung einen Übergabetermin mit der Nachmieterin und dem Vermieter vereinbart. Die Nachmieterin kam, der Vermieter ist nicht aufgetaucht. Man muss dazu sagen, der Vermieter ist schon alt und senil, und hält sich öfter nicht an Vereinbarungen und Termine. Also habe ich die Übergabe mit der Nachmieterin gemacht, Ihr alles gezeigt, Schlüssel gegeben etc. Jetzt meldete sich der Vermieter und meint, es sind noch Defekte aufgetaucht: Ein Backblech fehlt, das vorher drin war, und der Wasserhahn wäre leicht defekt (was auch alles stimmt). Mein Gedanke ist: Er war bei der Wohnungsübergabe nicht dabei, sein Pech, jetzt gehört die Wohnung der Nachmieterin. Ist das gerechtfertigt? Ich ärgere mich schon sehr darüber, dass er nicht aufkreuzt, und im Nachhinein, NACH der Übergabe, noch Defekte bemängelt. Hat er darauf noch ein Recht?

Antwort
von mausespitz, 12

Hallo Katzenbaerin, hast du mit der Nachmieterin die Übergabe schriftlich gemacht oder nur mündlich? Wenn du es nur mündlich gemacht hast dann hast du leider Pech, da du nicht beweisen kannst das bei der Übergabe die Nachmieterin damit einverstanden war und ich denke da wirst du um die Zahlung nicht herum kommen. Hast du einen schriftlichen Beweis dann gehen alle Lasten an die Nachmieterin über, denn die hätte dann besser prüfen müßen.

Kommentar von Katzenbaerin ,

Hallo, danke für die Antwort. Wir haben die Übergabe leider nur mündlich gemacht. Allerdings haben wir das jetzt mit der Nachmieterin klären können, somit ist das Thema erledigt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community