Vermieter braucht 9 Std (à 35,-€) zum lackieren von 1 (!) Heizkörper, kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was in jedem Fall zu hoch ist, ist der Stundensatz des Vermieters, es sei denn er ist ausgebildeter Maler. Dann braucht er aber auch keine 9 Stunden für einen Heizkörper.

Wenn er kein Maler ist, kann er allenfalls das ansetzen, was eine ungelernte Hilfskraft ohne Steuern und Sozialabgaben bekommen würde, also netto. Mehr als 20 € sind dabei keineswegs gerechtfertigt eher noch irgendwas zwischen 8,50 € und  15 €.

Der niedrigere Stundensatz muss u. a. den Unterschied zwischen der Geschwindigkeit und der Qualität eines Fachmanns zu einem Laien berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulamelek
10.11.2015, 09:14

Oh super, Dankeschön.  Ich versuche einen Brief aufzusetzen , mit dem ich meinem Widerspruch begründen kann. Dein Kommentar hilft mir dabei sehr. Danke!

0

Wie groß ist denn der Heizkörper? 600qm?
Wenn ich mal meine Heizungen Lackiere, brauch ich max. 1 Std. Für ne große.
9Std. ist ganz schön übertrieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
09.11.2015, 17:44

Aber wenn man die Trockenzeit mit einrechnet......

0
Kommentar von aribaole
09.11.2015, 17:48

Hahaha Weiß ja nicht was einige für nen Lack kaufen. Ich muss immer nur einmal Lackieren. Kostet zwar etwas mehr, aber es rechnet sich.

0

Auch hier muss der Vermieter das Wirtschaftlichkeitsgebot einhalten. Ich würde mir ein paar Angebote von vielleicht 2-3 Malerfirmen einholen und diese beim Vermieter vorlegen.

Hier würde ich dann lediglich den Durchschnittspreis bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mußte die alte Farbe zuerst entfernt werden? Dann dauert es natürlich länger. Es kommt auch auf die Größe der Fläche an. Mußte er den Heizkörper mehrmals streichen? Aber 9 Std. erscheinen mir auch sehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er zwei Arme, inklusive Hände hat, kann das nicht sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas muss man sich nicht bieten lassen. Natürlich können da Vorarbeiten wie reinigen und abschleifen anfallen. Aber dennoch dauert das Ganze keine 9 Stunden.

Verlangt der Typ wirklich 35 € pro Stunde? Aufgrund welcher Rechtsgrundlage denn? Niemals bezahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulamelek
09.11.2015, 16:10

Ja tatsächlich 35€ auf die Std. Er wollte lt Brief die Kosten für mich im Rahmen halten. Er habe wohl keine Firma gefunden die das zu einem Festpreis machen wollte, sondern nur nach Zeit und Materialaufwand.... etwas seltsame Begründung.  

1

naja wenn er es wirklich richtig gründlich gemacht hat dann evt. schon. aber ich bräuchte dafür eine stunde, wenn überhaupt, machs aber auch nicht gründlich ;-)

das wäre, reinigen, abschleifen in jeder kleinsten ecke, säubern, grundieren, lackieren, 2. lackieren. wobei das abschleifen das aufwändigste wäre. 


aber trotzdem...neun stunden ist schon heftig. warum hast du es nicht selbst machen können?



viel schlimmer finde ich das er dir 35 euro die stunde abnimmt dafür das er SEINEN heizkörper streicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulamelek
09.11.2015, 16:01

Hallo, ich hatte es angeboten gehabt, das ich mich darum kümmere. Hab einen Gast aus dem Café meines Freundes der Maler und Lackierer ist. Ich selbst konnte es aufgrund meiner Schwangerschaft nicht selbst machen. Mein Vermieter hatte mein Angebot abgelehnt - jetzt weiß ich auch warum!  

Das er was dafür nimmt ist schon ok, denn ich hatte ja einen misslungenen malerversuch hinter mir. Hab von Taubenblau auf weiß versucht umzulackieren. Das blau schimmerte danach noch ordentlich durch. Also das musste schon gemacht werden.... aber nicht für diesen Preis! 

2

Ich find es sehr sozial von dir, dass du deinen Sehbehinderten Vermieter das machen lässt;)

9x35=315 Euro

Buderus Flachheizkörper einfach kostet so um die 26 Euro;)

Na da solltest du schon mal nachfragen was er denn so raucht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht zerlegt er den Heizkörper in seine Einzelteile, oder der Heizkörper hat eine so große Dimension... Ist "einfach so" etwas schwierig zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung