Frage von tickaa, 56

Ist der Vermieter bei der Rechnungsstellung von der Renovierung vorsteuerabzugsberechtigt?

Hallo, ich habe von meinem vermieter eine rechnung wegen wohnungsrenovierung nach auszug bekommen. Die rechnung wurde von einer firma ausgesteltl welche, rein zufällig, auch dem vermieter gehört. Auf dieser rechnung wird mir die mehrwertsteuer komplett mit angerechnet... Bestandteil dieser renovierung war ein versicherungsfall, da mein hund die tür beschädigich hat. Ich habe bereits mit der vermieterpartei gesprochen und die aussagen bekommen das der vermieter vorsteuerabzugsberechtigt ist aber in diesem falle die überschneidung mit der regulierung der versicherung ein problem darstellt. Zumindest hat das die person die für die rechnungsstellung zuständig ist so am telefon zusammengestammelt. Ich vermute das sie bei der versicherung die vosteuerabzigsberechtogung nicht angegeben haben. Ich wollte fragen ob ich auf den erlass der mehrwertsteuer beharren kann und ob wirkluch problem mit der versicherung enstehen könnte.

Antwort
von schleudermaxe, 28

Warum sollte der Vermieter optieren sollen? Wurde mit der Miete denn auch die Märchensteuer bezahlt. Zudem fragt eine Versicherung immer zu diesem Punkt. Sie bezahlt ja auch gar nicht die Reparatur, nur der Schaden wird doch ersetzt und wurde dieser denn überhaupt schon belegt?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 37

Vermietung von Wohnraum ist umsatzsteuerfrei, daher gibt es auch keinen Vorsteuerabzug.

Umlagefähig ist natürlich der Bruttorechnungsbetrag. Dass Vermieter und Handwerksfirma identisch sind, spielt keine Rolle

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ich gehe davon aus, dass die Vorsteuerabzugsberechtigung so gemeint war, dass der Vermieter mit seiner Firma berechtigt ist ...

wie richtig angemerkt wurde, KANN Wohnraum nicht ust-pflichtig vermietet werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community