Frage von Elif2608, 221

Vermehrter Hass gegen Ausländer in Deutschland?

Hallo ihr.

Ich habe in letzter Zeit leider festgestellt, dass der Hass auf Ausländer gestiegen ist.

Wenn ich mit Freunden in der Stadt bin, werden wir öfters beschimpft (wir sind keine Flüchtlinge, sondern in Deutschland geborene Türken).

Liegt es an der aktuellen Politik und der Flüchtlingskrise, dass der Rassismus in Deutschland zunimmt? Warum beschimpfen uns manche Menschen und was kann man dagegen tun?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Elif2608,

Schau mal bitte hier:
Recht Politik

Antwort
von precursor, 123

Das liegt an dem was in der Welt los ist, wird ja überall in den Medien mitgeteilt.

Tun kannst du gar nichts dagegen, sondern du kannst Menschen nur davon überzeugen, dass es Gründe gibt dich zu mögen.

Bleibe ein normaler Mensch und lasse deinen Charakter nicht durch Hass- und Rachegefühle deinerseits verderben.

Kommentar von Elif2608 ,

Ich werd's versuchen. Ist leider nicht immer einfach ruhig und gelassen zu bleiben, wenn man beschimpft & beleidigt wird.

Kommentar von precursor ,

Stimmt, da hast du Recht.

Das macht einen ganz schnell wütend und hasserfüllt, aber erstrebenswert ist es nicht wütend und hasserfüllt zu sein.

Antwort
von MagicalMonday, 113

Na ja, was sollst du schon tun... Sei einfach ganz normal nett und vernünftig zu den Leuten. So wird zumindest schon mal jeder der dir begegnet merken, dass nicht alle Ausländer ihrem Klischee entsprechen.

Kommentar von Elif2608 ,

Das versuche ich meistens. Bei manchen Menschen funktioniert es, bei anderen nicht.

Ein negativ Beispiel ist mein Chemielehrer:

Ich bringe die selbe Leistung wie meine Mitschüler, kriege aber eine schlechtere Note. Liegt daran, dass er Rassist ist. Äußert sich nämlich im Unterricht immer negativ über Ausländer.

Kommentar von user8787 ,

Das kann ich nicht so recht glauben. Wenn dem wirklich so ist, dann melde das beim Rektor. Genug Zeugen gibt es schließlich ( die Klasse ) und der Lehrer bekommt dann auch richtig Probleme. 

Wenn es um schlechte Noten geht sind Lehrer angeblich auch frauenfeindlich, mögen Homosexuelle nicht oder lehnen generell bestimmte Schüler ab.....das sind immer wieder die gleichen Behauptungen von Schülern wenn es um miese schulische Leistungen geht. 

Sowas öffentlich zu posten solltest du dir gut überlegen, wäre ich Lehrer....ich würde mich gegen diese Art  üble Nachrede wehren. Derartige Behauptungen können böse nach hinten losgehen. 

Antwort
von paulklaus, 18

KÖLN ist eine einzigartige medial spiralförmig geformte LÜGE !!!

Niemand kann etwas beweisen, aber "alle" benutzen "Köln" nur allzu gern für ihren pauschalisierten Ausländer-Hass, plump gesteuert von bewusst verdummenden Medien und natürlich der POLITIK !!!

Antwort
von Luftkutscher, 34

Wer sollte denn was gegen Österreicher, Schweizer, Dänen, Franzosen usw... haben? Ich habe auch einen Migrationshintergrund und habe nie Ablehnung wegen meiner Herkunft bemerkt. Wahrscheinlich liegt es an Dir persönlich. 

Kommentar von AalFred2 ,

Oder an seinem nichtmitteleuropäischen Aussehen?

Antwort
von amazingjule, 110

habe ich nicht bemerkt, in jedem Land gibt es Rassisten aber zum Glück auch noch Menschen mit Gehirn

Kommentar von Elif2608 ,

Ja, zum Glück gibt es die noch. Ich habe im Moment auch das Gefühl, dass die jüngeren Generationen viel toleranter sind, was auch gut ist. Mit meinen Mitschülern habe ich im Gegensatz zu Erwachsenen fast nie Probleme.

Kommentar von amazingjule ,

Ich glaube das kommt stark auf die Gegend an. Weder meine Großeltern noch meine Eltern haben etwas gegen Ausländer. Ich glaube gerade unsere Großeltern sind tolerant, weil sie wissen was passieren kann! Ich denke, sowas kann man nicht pauschalisieren und sollte man auch nicht. Man keinen einen Stein ins Rollen bringen, indem man selber offen und tolerant ist und zwischen "guten und bösen" MENSCHEN selektiert

Antwort
von BTyker99, 47

Viele Deutsche sind der Ansicht, dass schnellstmöglich alles Ausländer (also die normalen Migranten) zurück in ihre Heimat gehen sollten, damit Wohnungen und Arbeitsplätze für die Flüchtlinge frei werden.

Diese Schutz-suchenden Menschen haben für uns Priorität, daher solltest du nicht traurig sein über diese Entwicklung. Nach der Flüchtlingskrise kannst du ja wieder in den Urlaub herkommen, aber im Moment haben wir alle Hände voll zu tun.

Kommentar von OlliBjoern ,

Aber du bist schon sicher, dass du gelesen hast, dass er in Deutschland geboren wurde? Insofern frage ich mich gerade, was diese Antwort mit der Frage zu tun hat.

Kommentar von AalFred2 ,

Das ist doch offensichtlich. In der sehr eingeschränkten Welt von BTyker sind die Flüchtlinge einfach an allem schuld.

Kommentar von BTyker99 ,

Er sagt aber doch selbst, dass er ein Türke ist, und das bedeutet wohl, dass er sich nicht integriert hat. Die Gruppe der Ausländer ist nunmal nicht besonders gern gesehen.

Kommentar von AalFred2 ,

Nein, er sagt, dass er Deutscher türkischer Abstammung ist. Dass du Ausländer nicht gerne siehst, lässt glücklicherweise keine Verallgemeinerung zu.

Kommentar von BTyker99 ,

Nein, er ist in Deutschland geborener Türke, lies dir die Frage nochmal durch!

Kommentar von AalFred2 ,

Direkt hierunter steht, dass er einen deutschen Pass hat. Also ist er Deutscher.

Kommentar von Elif2608 ,

Ich und meine Freunde, sind alle in Deutschland geboren, heißt wir haben den deutschen Pass.

Kommentar von phalangit ,

sorry aber nur weil man sagt dass man Türke ist heißt es noch lange nicht dass man sich nicht integriert hat. Ich bin selber Türke spreche deutsch lese deutsche Bücher hänge mit deutschen Freunden ab und mache auch meine Fachabitur. Was soll ich aber dafür machen wenn die Deutsche Bevölkerung uns immer noch nicht akzeptieren kann sondern uns nach 50 Jahren immer noch als unbekannte Wesen behandelt?

Antwort
von troublemaker200, 51

Das liegt teilweise an Eurer Lebenseinstellung, die in keinster Weise mit modernen, mitteleuropäischen Werten kompatibel ist:

nicht vorhandene Menschenrechte, Ehnrenmorde, Unterdrückung der Frauen, Ansehen der Familie, patriarsiche Erziehung der männlichen nachkommen, Steinigung, Todesstrafe, Nichtakzeptanz anderer Religionen, Kinderheirat, noch mehr Beispiele?

Kommentar von Elif2608 ,
  1. Es gibt auch positive Eigenschaften unserer Kultur
  2. Viele Türken in Deutschland sind ein gutes Beispiel dafür, dass eine Anpassung möglich ist
Kommentar von troublemaker200 ,

Wenn aber die Leute seit 30 Jahren und länger hier leben und keinen Brocken deutsch können, dann ist das traurig.

Eure Kultur ist Antik! In keinster Weise kompatibel mit der Europäischen. Das passt einfach nicht. 

Kommentar von AalFred2 ,

Diese Pauschalisierung ist kompletter Unsinn.

Kommentar von paulklaus ,

Dank an AalFred2 ! Troublemaker macht echt trouble ! Pauschalisierend, diskriminierend, ignorant, kurz: deutsch !

pk (Deutscher)

Kommentar von troublemaker200 ,

Nein, ich bin realistisch! Macht die Augen mal auf und seid ehrlich!!

Kommentar von AalFred2 ,

Komisch, von den Ausländerfeinden kommt immer dasselbe dämliche Gequatsche vom Augenöffnen usw.. So ist das eben, wenn's ansonsten nur fürs Atmen reicht.

Kommentar von troublemaker200 ,

und von den guten Menschen kommt immer das gleiche gerede: "Diskrimination", "Pauschalisierend", "Ignorat" etc.
Und man bekommt gleich Ausländerfeindlichkeit unterstellt.

Lies die Zeitung, schau Dich um in unserem Land, dann siehst Du es auch wenn Du willst.

Ehnrenmorde, Unterdrückung der Frauen, , Steinigung, Todesstrafe, Nichtakzeptanz anderer Religionen, Kinderheirat, das alles findest du gut? Ernsthaft?

Kommentar von AalFred2 ,

Ehnrenmorde

Mehr als 4 Millionen Moslems und wieviele Ehrenmorde, die im Übrigen mit dem Islam so gar nichts zu tun habe?

Unterdrückung der Frauen

Stimmt, so etwas gibt es natürlich ansonsten gar nicht.

Steinigung

Wann war denn hier die letzte Steinigung.

Todesstrafe

In Deutschland lange abgeschafft. Bring dich mal auf Stand.

Nichtakzeptanz anderer Religionen

Das ist in so ziemlich jeder Religion vorhanden.

Kinderheirat

Ist hier auch verboten, ebenso wie übrigens in der Türkei.

Nein, das alles finde ich ebenso daneben wie Intoleranz, Pauschalisierungen und Ausländerfeindlichkeit. Achso und Gesülze vom Augenöffnen von Leuten, die im Höchstfall die DOOF-Zeitung lesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community