Verlustleistung berechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jap. darfst du.

Als Verlustleistung bezeichnet man die Differenz zwischen aufgenommener Leistung (Leistungsaufnahme) und in der gewünschten Form abgegebener Leistung (Leistungsabgabe) eines Gerätes oder Prozesses

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im einfachsten fall wäre das Peing. - Pausg. = Pverl.

hier wäre die verlustleistung dann 19 mW

willst du den prozentualen anteil berechnen, also den wirkungsgrad, dann musst du über den prozentsatz gehen...

Peing. setzt hier den Bruttowert mit 100%

also rechnest du 100 durch Peing. mal Pausg.

in deinem falle wäre das ergebnis 5, also ist der wirkungsgrad hier nur 5%

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung