Verlust eines Freundes?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nicht nur in der Grammatik gibt es die Zeiten: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wenn du weiter in der Vergangenheit verharren willst, nach ihm suchst (Google) obwwohl er tot ist, das Ende nicht akzeptieren kannst, mit ihm in Kontakt treten willst und nicht hinnimmst, dass er einen schritt getan hat, der nicht zu revidieren ist, solange hast du weder Gegenwart noch Zukunft. Fokussiere dich auf das, was jetzt möglich ist, träum dir kein "was wäre wenn..." zurecht und nimm deine Zukunft endlich in die Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so viele Möglichkeiten um seinen Schmerz erträglicher zu machen . Du wirst es nie vergessen aber du kannst es erträglicher machen . Ich selber hab auch jemand ganz wichtigen im meinem Leben verloren aber durch die Unterstützung von der Familie und Freunden bin dadrüber hinweg gekommen . Du solltest nicht da rüber denken was passiert ist und was wäre wenn sondern an die guten und schlechten Sachen an deinem Freund erinnern und vielleicht das er da oben glücklicher ist und ihr bestimmt zu einer bestimmten Zeit Wiedersehen werdet . Er ist nicht weg oder so . Nur sein Körper ist nicht mehr da . In Wahrheit passt er auf dich auf und ist glücklich wenn du auch wieder glücklich bist . Glaub mir darüber nachzudenken hilft . Und kleiner Tipp Schnapp dir paar Freunde und erzähl mir ihnen darüber heul dich bei Ihnen aus und das wird schon wieder . Es braucht Zeit ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das geht nur, wenn du zu seinen lebzeiten mit ihm geistige gedanken ausgetauscht hattest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid 😢da kann ich dir auch nicht weiter helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib Ihm einen Brief. Schreib alles, was Dir auf der Seele liegt rein und leg Ihn auf Sein Grab. Du wirst niemals eine Antwort bekommen, aber das "von der Seele" schreiben, wird helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung