Frage von platinum7, 64

Verlobte hat 2 Kinder vom Ex-Mann, darf er uns einen gemeinsamen Urlaub verbieten?

Hallo zusammen

Fall: Ich will mit meiner Verlobten und ihren Kindern (beide minderjährig) in den Urlaub, brauchen wir die Erlaubnis vom Ex (Scheidung läuft jetzt). Es gibt ein gemeinsames Sorgerecht. Allerdings leben die Kinder bei uns und die Kinder wollen auch nicht zu ihrem Vater. Jetzt haben wir die Info bekommen, das wir eine Bestätigung brauchen. Reiseziel, wäre Spanien, wir würden dorthin fliegen. Wenn jemand nähere Infos hat, wäre ich froh wenn diese mit mir geteilt werden. Jugendamt, Einwohnermeldeamt konnten bisher keine Auskunft geben. Das Auswärtige Amt und das Spanische Konsulat haben heute geschlossen.

Vielen Dank

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für fliegen, 26

Das sagt doch schon der Begriff "Gemeinsames Sorgerecht", egal, ob sich der Vater für die Kinder interessiert oder nicht. 

Leider werden Kinder oft als Druckmittel benutzt. Das ist natürlich nicht das, was der Gesetzgeber wollte, aber dass sich beide Elternteile zunächst mal um die Kinder kümmern sollen, ist ja legitim.

Beide Elternteile müssen also gemeinsam bestimmen, wobei das Kindswohl im Vordergrund steht. Das sollten zwei Erwachsene eigentlich schaffen. 

Und die spanischen Behörden wollen eben keine "Kindesentziehung" am Hals haben, daher werden sie auf einer Bestätigung des Kindsvaters bestehen. 

Kommentar von Menuett ,

Von der gemeinsamen Sorge hast Du offensichtlich keine Ahnung.

Die spanischen Behörden interessiert das überhaupt nicht.

Kommentar von ramay1418 ,

Ob das die spanischen Behörden interessiert oder nicht, zeigt sich erst, wenn es mal soweit ist. Dann spielt auch die deutsche Gesetzgebung keine Rolle. 

Dass Tausende von Kindern von einem Elterteil - evtl. ohne Wissen und/oder Genehmigung des anderen - mit in Urlaub geommen werden, ist kein Beweis dafür, dass es einer ausländischeb Behörde egal ist. 

Aber das muss jeder selbst entscheiden. Ich jedenfalls würde 

1. trotzdem das Konsulat oder die Botschaft fragen. An der Auskunft des Jugendamtes wird ja wohl etwas dran sein, und 

2. mich niemals auf die hier gegebenen Antworten verlassen. Solche Dinge recherchiert man immer immer bei den zuständigen Stellen selbst - und nicht in einem Internet-Hobby-Forum. 


Kommentar von martinzuhause ,

"Die spanischen Behörden interessiert das überhaupt nicht."

es sein denn der kindesvater hatte was gegen die reise und leitet dann juristische schritte zur rückführung der kinder nach deutschland ein. das geht recht schnell. er muss da nur den "verdacht" äussern das die kindesmutter mit den kindern da nicht mehr zurückkommen will. der verdacht reicht dazu aus

Kommentar von Menuett ,

Bla.

Dazu müßte der Kindsvater hier Anzeige wegen Kindesentzugs erstatten.

Und wenn dann rauskommt, dass das eine ganz gewöhnliche Urlaubsreise war, dann kann er mit richtigen Kosten rechnen und ner Anzeige wegen https://dejure.org/gesetze/StGB/145d.html Vortäsuchen einer Straftat bekommen.

Anwalt und Polizei werden ihm lebhaft davon abraten und er Staatsanwalt wird sich dieser Sache nicht annehmen.

Antwort
von butterflyy321, 64

Meine Schwester (14) war vor ein paar Tagen mit unserer Mutter einen neuen Ausweis beantragen, da der Alte abgelaufen war.
Die Frau vom Rathaus sagte dann, dass sie die Unterschrift von unserem Vater braucht, da meine Eltern getrennt sind und er auch das Sorgerecht hat. Begründung: Wir könnten ohne seine Einwilligung 'fliehen'.

Daher kann der Ex Mann, wenn er auch das Sorgerecht hat, den Urlaub wahrscheinlich wirklich verbieten.

Kommentar von platinum7 ,

Vielen Dank

Kommentar von Menuett ,

Nein, das kann er nicht.

Und die Zustimmung zum Personalausweis hat im Ernstfall ein Richter ruck zuck ersetzt.

Kommentar von martinzuhause ,

die zustimmung hat eiun richter natürlich schnell ersetzt. aber er muss es erst mal machen. und bis die zustimmung ersetzt ist müssen beide zustimmen.

das kann auch bei einer urlaubsreise sein.

Antwort
von Menuett, 20

Nach Spanien fliegen zig minderjährige Kinder und Jugendliche ohne dass da jemals nach einer Erlaubnis gefragt wird.

Und nein, gemeinsames Sorgerecht bedeutet nicht, gleiche Rechte.

Ein Spanienurlaub zählt zu den alltäglichen Dingen. D.h. Du und auch der Vater während seines Umgangs, alleine entscheiden dürfen.

§ 1687
Ausübung der gemeinsamen Sorge bei Getrenntleben

(1) Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht,
nicht nur vorübergehend getrennt, so ist bei Entscheidungen in
Angelegenheiten, deren Regelung für das Kind von erheblicher Bedeutung
ist, ihr gegenseitiges Einvernehmen erforderlich. Der Elternteil, bei
dem sich das Kind mit Einwilligung des anderen Elternteils oder auf
Grund einer gerichtlichen Entscheidung gewöhnlich aufhält, hat die
Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten des täglichen
Lebens. Entscheidungen in Angelegenheiten des täglichen Lebens sind in
der Regel solche, die häufig vorkommen und die keine schwer
abzuändernden Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes haben. Solange

sich das Kind mit Einwilligung dieses Elternteils oder auf Grund einer
gerichtlichen Entscheidung bei dem anderen Elternteil aufhält, hat
dieser die Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten der
tatsächlichen Betreuung. § 1629 Abs. 1 Satz 4 und § 1684 Abs. 2 Satz 1 gelten entsprechend.

(2) Das Familiengericht kann die Befugnisse nach Absatz 1 Satz 2 und 4
einschränken oder ausschließen, wenn dies zum Wohl des Kindes
erforderlich ist

Ich war x-mal in Spanien mit fremden Kindern.

Nie bin ich da irgendetwas gefragt worden.

Meine Schwester fliegt mit ihren Kindern ebenfalls - eine Erlaubnis wurde da noch nie gebraucht.

Kommentar von martinzuhause ,

die erlaubnis wird ja auch nur gebraucht wenn der andere elternteil da zu etwas sagt. ist der dann dagegen kann das schon erhebliche konsequenzen haben. eine reise ins ausland mit den kindern wird von gerichten auch schon als "von erheblicher" bedeutung für das kind gesehen. da müssen dann beide elternteile zustimmen

Kommentar von Menuett ,

Bei Urlaubsreisen nach Spanien ist das nicht der Fall.

Kommentar von Menuett ,

Hier noch mal hübsch erklärt, bin noch auf der Suche nach einem OLG-Urteil

http://www.frag-einen-anwalt.de/Darf-die-Mutter-eine-Urlaubsreise-verbieten,-wei...

Antwort
von Goodnight, 10

Nein kann er nicht. Da müsste er schon nachweisen, dass ihr die Kinder ins Ausland entführen wollt.

Das kann er aber sicher nicht, dazu bietet ihr keinen Grund.

Antwort
von Fairy21, 50

" Das Auswärtige Amt und das Spanische Konsulat haben heute geschlossen."

Klingt fast, als wolltet ihr nach Spanien ziehen und nicht nur Urlaub machen.

Wenn es ein gemeinsames Sorgerecht gibt, dann hat der Vater da ein Wörtchen mitzureden.

Kommentar von platinum7 ,

1. Ne wir wollen nicht nach Spanien ziehen, das Jugendamt hat uns mitgeteilt das wir uns an die 2 Einrichtungen wenden sollen.

2. Generell ja zum Wörtchen mitreden, allerdings gibt es aus meiner Sicht ein Problem, wenn sich der Vater sonst nicht für die Kinder interessiert.

Kommentar von unddannkamessah ,

Wieso hat er dann überhaupt ein Sorgerecht? Das ist ja nicht erstrebenswert wenn man sich nicht für due Kinder interessiert, oder?

Kommentar von Menuett ,

Die gemeinsame Sorge wird man so schnell nicht los, auch wenn sich der Vater null interessiert.

Kommentar von martinzuhause ,

"Wieso hat er dann überhaupt ein Sorgerecht?"

einfach weil er dder vater ist. die mutter hat das sorgerecht auch "nur" weil sie die mutter ist.

Antwort
von martinzuhause, 15

eine flugreise ins ausland kann da durchaus als von erheblicher bedeutung für das kind gesehen werden. also müssen sich da beide elternteile dann schon einigen.

einigen sich die eltern da nicht muss das ein gericht entscheiden. das wird dann zuerst mal prüfen ob diese reise von erheblicher bedeutung für die kinder ist oder eine alltägliche angelegenheit darstellt.

Antwort
von gnarr, 4

es bedarf der zustimmung des vaters. dazu einfach einen vordruck aus dem internet herunterladen und ausfüllen, dem vater zur unterschrift geben. ohne dieses oder ähnliche formulare mit der zustimmung beider sorgeberechtigten, kommt ihr immer öfter nicht vom deutschen flughafen weg.

wenn der vater dem nicht zustimmt, hilft nur noch klage im eilverfahren. warum will er dem nicht zustimmen?

Antwort
von Firstheavy, 10

Wer hat denn das Aufenthaltsbestimmungsrecht?

Kommentar von martinzuhause ,

beim gemeinsamen sorgerecht haben das im normalfall natürlich beide.

Kommentar von Firstheavy ,

Damit ist die Frage ja dann geklärt...

Kommentar von gnarr ,

die war vorher schon geklärt. abr hat in dem fall nix damit zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community