Frage von xSasukex, 222

Verliert man all sein Sperma wenn man ejakuliert?

Hallo alle zusammen,

ich habe mich vor einer Weile dazu entschieden mit Masturbieren und vor allem Pornos aufzuhören. Das Einhalten des Samens verspricht einige Vorteile (darunter auch erhöhte Testosteronkonzentration im Blut) und ich fühle mich auch deutliches energetischer, besser gelaunt und Selbstbewusster seitdem ich meinen Konsum drastisch reduziert habe (früher jeden Tag abgespritzt, mittlerweile nur noch 1 mal die Woche, was immerhin 1/7 von früher ist). Die Effekte blieben natürlich auch bei den Mädels nicht unbemerkt:) Hauptsächlich geht es mir allerdings darum mit den Pornos aufzuhören, ganz einfach weil ich überzeugt bin dass es nicht gesund für's Gehirn ist und ich gemerkt habe wie süchtig ich eigentlich danach bin. (Was meine Rückfälle mir immer wieder bestätigen). Damit aufzuhören ist echt sehr schwer, aber ich werde es so lange versuchen bis ich es schaffe.

Nun bin ich gestern allerdings nach einer Woche wieder rückfällig geworden und habe masturbiert. Meine Frage is nun ob ich nun einen großen Teil meiner wertvollsten Flüssigkeit verloren habe oder man nach so langer Zeit der Abstinenz noch so einiges übrig hat. Die Frage ist übrigens ernst gemeint.

Danke und einen angenehmen Samstag euch allen :-)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo xSasukex,

Schau mal bitte hier:
Sex Sexualitaet

Antwort
von Chili777, 125

Mache selbstentschlossen weiter und du wirst es schaffen aufzuhören. Viel Glück dabei.

Antwort
von Richard30, 129

Naja du bildest das ja immerwieder nach, ich kann dazu aber nicht viel sagen.

Das mim Testosteron stimmt allerding, der sinkt nach dem Orgasmus erstmal ab, geht aber dann auch wieder nach oben. Das mim energetischen ist teilweise richtig, es ist vorallem psyschich, denn nach dem man Masturbiert, haben die meisten halt ein schlechtes, eher unangenehmes Gefühl, das zieht einen runter.

Auch das der Pornokonsum alles andere als gesund für die Psysche ist, ist ja inzwischen Bekannt, von daher ist es definitiv eine gute Entscheidung gewesen, damit aufhören zu wollen.

Kommentar von xSasukex ,

Die Sache ist halt die: Ich bin mir sehr sicher, dass ich noch ne ordentliche Ladung abspritzen hätte können, wenn ich 20 Minuten später nochmal masturbiert hätte. Mich interessiert allerdings inwiefern dieser Rückfall jetzt meinen "Samenspeicher" entleert hat.

Antwort
von Wissen333, 85

Nein, dein Sperma ist nicht wertvoller wenn du lange nicht onanierst. Denn mit jedem Tag an dem du nicht wixxt, sterben Spermien ab, der Körper gleicht das aus indem er mehr sperma produziert indem aber schon viele eben tot sind. 

Onanierst du täglich produziert der Körper zwar wenig Sperma, dafür aber mit niegelnagel neuen lebenden Sperma.

Also ich habe momentan keine Freundin und ich würde es wahrscheinlich keine zwei Tage ohne Pornos aushalten 😏

Und meinem Gehirn schadet das auch nicht, je mehr Frauen um so besser 👺

Antwort
von pollmd19, 60

Dir ist aber bewusst, dass dein Körper in rasender Geschwindigkeit Spermien nachproduziert? Dafür sind die Spermatozoen zuständig, welche deinen Hoden ein Signal geben, sofort nachzuproduzieren! ;)

Antwort
von Chili777, 108

Hallo. Ich habe das gleiche Problem. Es macht nichts, rückfällig zu werden. Man solltr nur seine Ziele klar im Blick haben und doe rückfälle nicht irgendwann vernachlässigen.

Kommentar von xSasukex ,

Ja. Ich hab mich auch gar nicht so energielos gefühlt wie sonst immer wenn ich abgespritzt habe. Was ich merkwürdig fand. Deswegen dachte ich, dass ich eher noch einen Großteil meiner Lebensenergie in Form meines Spermas behalten habe :)

Antwort
von Burton385, 69

Deine Sperma kann nicht leer gehen nur weniger sein aber das bildet sich ja wieder von daher ist man sozusagen nie leer

Antwort
von tactless, 76

Soso, man fühlt sich besser wenn man keinen Samen ablässt. Na das sind ja ganz neue Erkenntnisse. 

Dann scheinst du einer der wenigen Männer, oder gar der einzige Mann zu sein, bei dem das Ganze umgekehrt funktioniert. ;) 

Kommentar von xSasukex ,

Was meinst du mit "bei dem es genau umgekehrt funktioniert"? Ich habe schon mit einigen Freunden darüber gesprochen und jeder fühlt sich schlapp und motivationslos nachdem er abgespritzt hat, ich ebenso. Der gegenteilige Effekt stellt sich ein wenn man längere Zeit nicht abspritzt. Meine Erfahrung jedenfalls.

Kommentar von tactless ,

Ich meine es genauso wie ich es geschrieben habe. Normal ist so ein "Orgasmus" unglaublich Stress abbauend und entspannend. Man kann danach besser einschlafen. Man baut angestautes Testosteron an. 

Wenn man längere Zeit nicht hat, dann ist man gestresster, man hat mehr schlechte Laune etc. pp. 

Folglich ist Masturbation bzw. Sex für den Körper besser. 

Kommentar von xSasukex ,

Naja, entspannend ist es ja und man kann besser einschlafen, da gebe ich dir Recht. Allerdings ist es meiner Meinung nach nicht so vorteilhaft das zu machen wenn man noch einiges vor hat am Tag. Der Nebel im Kopf der sich nachm Abspritzen einstellt dürfte jedem Mann bekannt sein. Die kognitiven und physischen Leistungsfähigkeit geht zumindest bei mir in den ersten Stunden danach drastisch zurück.

Kommentar von tactless ,

Keine Ahnung was du machst, aber bei mir gibt es da keinen Nebel. Ich kann danach immer noch genauso gut denken wie davor. Darum hab ich auch noch kein Problem gehabt, mir mal auf Arbeit über den Zapfen zu streichen. 

Kommentar von Wissen333 ,

Also wenn ich zwei Tage mal nicht onaniere, dann tuen mir die Hoden weh !

Antwort
von meinerede, 68

Dann frag´dich mal, wieviel Liter ´n Dreibeiner so im Laufe seines Lebens produziert,  grins! :))

Antwort
von Leonfisto, 88

Probieren geht über studieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten