Frage von kekskindj 18.12.2010

Verlieren Hunde ihre Milchzähne?

  • Antwort von Shayi 18.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zwischen dem 4. und 7. Lebensmonat findet der Zahnwechsel statt. Bei kleineren Hunderassen den Zahnwechsel aufjedenfall beobachten ( lass bei Unsicherheiten mal ein TA drauf schauen), denn manchmal haben kleinere Hunderassen ( Chihuahua, Mini Malteser, Dackel, Jack Russel........) Schwierigkeiten und dadurch kann es zu spaäteren Fehlstellungen der Zähne kommen.

  • Antwort von mopstussi 18.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja, das tun sie. Zeitweise haben sie dann auch mal doppelte Zähne, der neue schiebt den alten Zahn dann raus. Sollte auf jeden Fall beobachtet werden.

  • Antwort von Inga1605 18.12.2010

    Hunde-Welpen verlieren ca. mit 5-6 Monaten ihre "Milchzähne". Wenn man nicht weiss, wie alt Welpen sind (auch Baby-Kätzchen), dann kann man sich sehr gut nach diesem Zahnwechsel richten und pauschal sagen, dann sie dann 1/2 Jahr alt sind!
    In dieser Zeit des Zahnwechsels, gibt man ihnen am besten Büffelhaut-Knochen, die es ja in verschiedenen Grössen gibt, dieses erleichtert ihnen den Zahnwechsel und stärkt die Kaumuskulatur :-) Gruss Inga

  • Antwort von ArwensStern66 18.12.2010

    Natürlich , die haben genau so ein Milchgebiss wie Menschen. Nur das sie ihre Milchzähne schon ca mit sechs Monaten verlieren, manche früher, andere später

  • Antwort von Beule75 18.12.2010

    Selbstverständlich verlieren die Hunde auch ihre Milchzähne. Meistens verschlucken die sie allerdings. Der Zahnwechsel beginnt ungefähr in der 14. Lebenswoche und ist in der Regel in der 24. Woche abgeschlossen.

    Gruss

    Beule

  • Antwort von uhellweg 18.12.2010

    Der Zahnwechsel zum bleibenden Gebiß vollzieht sich dann ab der 14. Woche und ist normalerweise im 6. Lebensmonat abgeschlossen. Das Gebiß des erwachsenen Hundes weist normalerweise 42 Zähne auf, bei manchen Rassen sind es weniger.
    Häufig bekommt man den Zahnwechsel gar nicht mit, weil die ausgefallenen, meist ja sehr kleinen Milchzähnchen verschluckt werden. Ab und zu in dieser Zeit dem Hund ins Maul schauen, um eventuelle Störungen beim Zahnen festzustellen.
    Vor allem bei Zwergrassen häufiger kontrollieren, weil bei diesen Hunden häufig das Zahnen verzögert abläuft und auch Milchzähne sich nicht lösen, die dann gezogen werden müssen.
    Das bleibende Gebiss ist weitaus weniger Spitz als das Milchzahngebiss. In der Zeit des Zahnens sollte man dem Hund besonders viel Kauspielzeug, vor allem Büffelhautknochen, geben, damit er seinen ausgeprägten Nagetrieb, verursacht durch die nachwachsenden bleibenden Zähne, nicht an ungeeigneten Objekten auslebt.

  • Antwort von IaraIara 18.12.2010

    Natürlich verlieren Sie Ihre Milchzähne, da wird dann ein paar Monate so richtig schön an allem herumgekaut. Auch nicht erschrecken wenn es mal blutet, Zahnfleischbluten ist nichts ungewöhnliches wenn ein Zahn schon locker ist oder gerade raus kommt.

    Danach kommt ja das Erwachsenengebiss, größere Zähne die auch gut dafür geeignet sind Knochen zu zerbeissen und Fleisch zu reißen.

  • Antwort von robers946 18.12.2010

    ja die verlieren die in der regel zwischen 4-10 monaten

  • Antwort von Leniix3 18.12.2010

    Ab der 14 woche bis zum 6. Lebensmonat oder auch darüber hinaus.

  • Antwort von isyasa 18.12.2010

    Ja auch hunde verlieren ihre Milchzähne. wann weis ich nicht genau. ich glaube in alter von 3-4 monaten

  • Antwort von EpicFail 18.12.2010

    Ja tun sie und das eigentlich so ab der 14. Woche. So war das bei meinem Hund jedenfalls :)

  • Antwort von monia071 18.12.2010

    ja also meiner hat sie langsaaaam verloren, als er 1, 2 jahre war. die muss man zur hälfte mit rausnehmen, wenn er zb. kauknochen oder so kaut

  • Antwort von lion79 18.12.2010

    ja, sie verlieren ihre zähne. du wirst es merken wann, sie liegen überall rum :)

  • Antwort von MrTilman 18.12.2010

    nein.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!