Frage von GermanyEliteJo, 137

Verliere kein Fett?

Bin 18 M bin ca 1,78 gross und wog vor einigen Monaten 70kg jetzt wegen sehr viel Stress 90 kg ..
Seit ca 2 Monaten achte ich stark auf meine Ernährung und treibe auch oft Sport ( joggen, Übungen für Zuhause etc.). Möchte Körperfett verlieren.bin recht schlank nur muss halt viel Fett verlieren auch mein Bauch ist viel mit Fett und Gesicht sieht man auch was Hals etc. doch nach 2 Monaten Training, Ernährung Umstellung etc. war ich letzte Woche mich dann in 3 verschiedenen Apotheken wiegen und wog immer noch 90kg was mich echt traurig gemacht hat ... Was ich auch jetzt nicht mehr ernst nehme da es nichts bringt. Was kann ich jetzt machen, woran liegt das :/?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dandy100, 68

Versuchs mal mit Trennkost - funktioniert immer. Trennkosttabellen findest Du im Internet und da kannst Du auch nachlesen, warum das funktioniert.

Wichtigste Grundregel ist, abends nur proteinhaltige Lebensmittel essen und nichts zwischendurch, drei Mahlzeiten am Tag in regelmässigen Abständen - es ist im Grunde keine Diät, sondern eine Umstellung der Essgewohnheiten. Es kommt zu keinen Mangelerscheinungen und man muss nicht hungern.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Hab mir das ganze angeschaut ich verstehe das nicht :-/

Kommentar von dandy100 ,

Das ist doch ganz einfach: Man trennt Kohlehydrate und Protein. Fleisch Fisch, Geflügel sind Proteine und Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot, also alles was Mehl bzw. Stärke und Zucker enthält sind die Kohlehydrate. Gemüse ist neutral.

 Kohlehydrate und Proteine zu trennen heißt z.B. Fleisch nicht zusammen mit Kartoffeln oder Nudeln zu essen sondern mit Gemüse. Vor allem morgens und abends ist das Entscheidend fürs abnehmen. Morgens also nicht Brot oder Brötchen mit Wurst essen sondern mit Marmelade und abends auf keinen Fall, Reis, Nudeln, Chips oder Süssigkeiten, auch kein Obst - auch Fruchtzucker sind Kohlehydrate. Die letzte Mahlzeit des Tages sollte nicht später als 19.00 eingenommen werden. Der Körper braucht über Nacht keine Kohlehydrate, die werden als Fett eingelagert, Proteine aber nicht - desahlb heißt die Trennkost auch "Schlank im Schlaf"

Hier ist das wirklich gut verständlich erklärt:

http://www.fuersie.de/gesundheit/abnehmen/artikel/schlank-im-schlaf-die-insulin-...

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Alles klar Vielen dank. Also ab 19 uhr am besten nichts essen? Und was wenn man Hunger hat

Kommentar von dandy100 ,

Du kannst ja gerade zum Abendessen, Dich noch mal richtig satt essen, solange es eine Proteinmahlzeit ist, ist die Menge ja egal - Hunger wirst Du dann nicht mehr haben, höchstens Appetit - da braucht man dann eben etwas Disziplin, um den zu zügeln; wenn es aber gar nicht anders geht, dann kann man noch ein paar Nüsse, Käse oder Eier essen, Hauptsache keine Kohlehydrate

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Danke dir :) aber eine frage noch bei der trennkost liste was soll das bedeuten neutral dann drunter die sachen? Also das es nicht gut ist oder wohin soll es hinaus

Kommentar von dandy100 ,

neutral heißt, dass diese Lebensmittel mit Kohlehydraten oder Proteinen kombinierbar sind. Fleisch, Fisch, Geflügel also die Proteine kann man zusammen mit diesen neutralen Lebensmittel essen (irgendeine Beilage muss man ja haben), aber man kann sie eben auch mit den Kohlehydraten kombinieren. Neutral ist z.B Gemüse, das geht immer

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund, 27

Hallo! Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 14 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern oder Diät,Joggen ist mit einem Kalorienverbrauch von über 500 die Stunde eigentlich optimal.

Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung. Einfach Geduld und vielleicht noch einige Kraftübungen einbauen, alles Gute.

Antwort
von dirkmei, 75

Wenn du abnehmen willst, musst du weniger Kalorien zu dir nehemen als du verbrauchst. Das ermittelst du am besten wie oben beschrieben.

Als Faustformel hat sich ein Kaloriendefizit von 500 kcal bewährt. Damit nimmst du ca. 0,50KG pro Woch ab.

Also... ermittle deinen Kalorienverbrauch auch Grundumsatz genannt (wie oben schon beschrieben), davon ziehst du dann 500kcal ab und das ist dann für die nächste Woche dein Kalorienziel.

Nach einer Woche wiegst du dich wieder, nimmst dein neues Gewicht als Grundlage für deine Kalorienberechnung, dadurch bekommst du wieder deinen  Grundumsatz, ziehst davon wieder 500kcal ab und das ist dann für die nächste Woche dein Kalorienziel.

Das ganze machst du solange bis du dein Wuschgewicht erreicht hast, das wird eine Weile dauern aber du hast ja sicher auch nicht die 20kg in 2 Wochen zugenommen ;)

Und sport nicht vergessen - Viel Erfolg

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Dankeschön :) Also pro Tag 500 kcal zu mir nehmen,? Zu wenig oder? Und wie soll man satt werden

Kommentar von RefaUlm ,

500 weniger als dein Grundumsatz für den Tag ist...

Kommentar von dirkmei ,

Du rechnest deinen Grundumsatz aus. zB. 2500 Kcal/Tag, davon ziehst du dann 500Kcal ab = 2000Kcal/Tag

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Und weshalb 500 weniger rechnen wenn ich fragen darf?

Antwort
von Hoegaard, 53

Dann hast du halt zuviel gegessen, so einfach ist das. 80% der Abnahme gehen über die Ernährung, da nützt etwas Sport überhaupt nichts, weil niemand die Willensstärke aufbringt, sich danach nicht zu "belohnen".

Ermittle deinen Kalorienbedarf (zB http://davidwinkler.de/) und schreibe alles auf, was du isst, zB bei fddb.de. Dann wirst du sehen, dass das Gegessene zuviel ist (bzw. dem Bedarf entspricht) und daher keine Abnahme erfolgt. Danach solltest du dir 80% des Bedarfs als tägliche Obergrenze setzen.

Antwort
von Eselspur, 40

Das ist nicht immer verständlich...
Mach einfach weiter und wieg dich zwei Monate nicht!

Antwort
von EmmaChiguau, 66

Hast du dir im Zuge deiner Ernährungsumstellung auch ausgerechnet, wie viele Kalorien du im Durchschnitt verbrauchst und in welchen Defizit du dich befinden musst, um dein gewünschtes Ziel (Beispiel 1kg pro Woche) zu erreichen?

Tipp: Schreibe dir auf, was du über den Tag so ist - achte auf dein Kalorienziel

Außerdem: Wenn du trainierst nimmst du nicht nur Fett ab, sondern auch Muskeln zu. Daher macht es Sinn sich nicht nur so Wiegen, sondern auch den Umfang von Bauch, Oberschenkeln, etc. wöchentlich zu vergleichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community