Frage von killer5473, 39

Verliere ich Menschlichkeit?

Hallo GF.

Als kleiner Junge habe ich viele schlechte Erfahrungen gemacht... Habe geliebt, war ein guter Mensch (auch laut meiner Mutter). Jedoch habe ich viele Freunde verloren die mich sehr mochten. In meinem Kopf steckt viel, ein Haufen Erinnerungen und laut ehemaligen Lehrer hätte ich das potenzial locker das Abitur zu schaffen, obwohl ich meist 3er & 5er hatte - Sie wussten ich kannte die Antworten doch gab meist eine schlechte Antwort aus Vergnügen ab. Jedoch gab es einen tiefen Punkt der mich zerschlug, innerlich. Ich verlor das, was ich als Kind am meisten hatte: Empathie, Mitleid & sauberen Verstand. Ein Therapeut versuchte mich wieder auf trapp zu bringen ohne Erfolg, nach 1 - 2 Jahren brach meine Mutter alles ab & der Therapeut meinte, ich sei eine "tickende Gefahr". Als meine Mutter sich nach Monaten wieder bei ihm meldete, machte er die Tür nicht mal mehr auf. Seitdem ich wichtige Menschen für mich verlor, entwickelte ich mich irgendwie komisch... Moral'n die für andere total Krank & "ekelhaft" vorkommen, doch für mich rein normal & richtig. ch neige mehr zu Aggressivität gegenüber Menschen die ich nicht kenne oder sich nähern & dabei einen zu langen Blickkontakt halten der über meinem Intervall geht. Ich fühle mich ebenso der Nacht/Dunkelheit sehr nahe & vor allem wohler. Mit meinem Aussehen war nie was, selten Probleme. Ich hätte sogar keine Probleme mit Kannibalismus. Mein Vertrauen zu anderen ist sehr niedrig, kaum noch eine Person schaft es vertrauen zu mir aufzubauen. Ich will es auch nicht, ich traue nicht mal mehr Familienteilen. Am liebsten würde ich im Wald leben indem es immer ruhig ist für unsere Hörfrequenz. Aber irgendwas in mir zeigt mir eine Route wohin ich gehen soll... Sogar in Träumen spiegeln die sich aber dort sind es immer mehrere Routen. Es zieht mich stark hin, meist wenn Vollmond ist, dann spürt man es ziemlich im Blut oder Nerv... kp Aber wohin es geht will ich nicht sagen, auch nicht die Richtung (Nord, Süd, West, Ost)... - Schon als kleiner Junge hatte ich Probleme oder komische Reaktionen wenn Vollmond war. Manchmal ließ ich die Schule sausen, für das Gefühl. Ich merke es an so komischer Ungeduld, Neugier, alles fühlt sich an als ob das Blut schneller im Körper fließt & die Haarwurzeln kitzeln dann kurz so als ob sie aufstehen würden aber dabei bleiben sie gleich, unverändert...

Ich frage mich was los ist :/ Sorgen macht es mir persönlich nicht, nur fragt sich jeder ob alles mit einem in Ordnung ist...

PS: Hatte als Kind fast schwarze Augen, bin ich vllt zu primitiv geboren? LoL Darin wird kaum liegen :P

Antwort
von marenka111, 2

Falls  in deinem Hirn noch ein kleiner Funke Verstand ist, was ich mit Sicherheit annehme,( sonst wäre es dir nämlich auch egal, was andere über dich denken),  dann lasse es zu, dass man dir hilft. Denn keine Therapie hilft, wenn man nicht will.  Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber du hast eine Fantasie und Vorstellung, die nicht normal ist und wenn du ganz ehrlich bist, weißt du das selber auch. Man weiß, dass der Mond vieles auslösen kann, aber noch mehr kann die Psyche eine große Veränderung auslösen. Und dafür gibt es immer eine Ursache, die in den meisten Fällen in der Kindheit beginnt.

Du scheinst sehr intelligent zu sein und es wäre echt schade, wenn du so weiter leben willst und wirklich einmal dich und andere in Gefahr bringst. Deshalb möchte ich nochmal an deinen Verstand appellieren, dass du jetzt, wo du etwas älter bist, eine neue Therapie machst, bei einem guten Therapeuten und vor allen, dass du es willst. Es ist vielleicht ein langer und auch nicht leichter Weg. Aber wenn du willst, dass alles wieder ins rechte Lot kommt,  dann wirst du auch es auch schaffen, davon bin ich überzeugt

Antwort
von voayager, 3

Selbstdarstellungsgelüste, die haste, das kann man dir nicht absprechen. Was Konstruktives kann ich bei dir z.Z. nicht erkennen.

Antwort
von Neutralis, 12

Du bist unzufrieden mit deinen Leben und mischt das mit irgendwelchen esoterischen Schwachsinn. Ich empfehle dir Bildung im Bereiche der Physik, dann verstehst du,dass hinter einen Vollmond mathematische Formeln stecken, die den Mond regelmäßig so erscheinen lassen, bzw. es erklären und keine mystische Macht die deine Haut kribbeln lässt.

Mach was aus deinen Leben oder steiger dich weiter hinein, in deine Verzerrung der Realität. Grund zur Sorge ist das auf jeden Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten