Frage von Lilchen343, 104

Verliere ich alle meine Freunde wegen meinem Freund?

Hallo ihr :)

Ich bin fast am Verzweifeln und wollte mal euren Rat hören. Es ist nämlich so dass ich seit knapp einem Jahr einen Freund habe. Und ich liebe ihn auch und er mich und eigentlich sind wir auch glücklich (na gut er hat ein paar Schlechte Seiten ich gar nicht mag...) Auf jeden Fall war am Anfang alles gut und die anderen haben sich für uns gefreut. Aber seit einiger Zeit ist es so dass meine Freunde nur noch genervt sind dass wir immer "aneinander kleben". Sie reden über uns dass es sie nervt und so und auch meine engen Freundschaften leiden darunter. Und Freunde die ich sehr mag machen mittlerweile mehr mit meiner besten Freundin (die Single ist und Zeit für sie hat) als mit mir und ich hab das Gefühl meine Freunde zu verlieren wobei ich meinen Freund immer sag ich will Zeit für meine Freunde. Aber er lässt mir nicht genug und kapselt mich ab obwohl wir uns ausserhalb der Schule treffen... Ich weis nicht was ich machen soll....mein Freund hört nicht auf mich oder er will eher nicht (ihm ist egal was die Freunde sagen) aber meine Freunde gehen einer nach dem anderen...

Habt ihr eine Idee was ich machen kann?

LG Lilchen

Antwort
von Minischweinchen, 22

Hallo,

warum sind Deine Freunde genervt, das Du und Dein Freund "aneinander klebt"?  Das finde ich jetzt schon irgendwie seltsam. Schließlich seid Ihr ein Paar und das ist das halt mal so.

Hat von Deine Freunden niemand einen festen Partner?

Sollst Du deshalb wieder Single werden? 

Das Du hin und wieder mal was mit Deiner Freundin machst, klar, das sollte schon sein, aber es sollte von Deinen Freunden auch jeder akzeptieren, das Du einen Partner hast und mit diesem eben viel Zeit verbringst und dazu solltest Du auch stehen.

Mach es doch irgenwie so, das Du Dich einmal die Woche mit einer Freundin triffst und Ihr was unternehmt.

Dein Freund möchte Dich halt immer bei sich haben. Trotzdem kann er Deinen Wunsch nicht einfach ignorieren und Du solltest Dir das auch nicht gefallen lassen.

Sprich nochmal mit ihm, aber schon klar und deutlich, das Du Dich einmal die Woche mit Deiner Freundin treffen möchtest. Ihr könnte doch trotzdem nach diesem Treffen noch telefonieren oder Euch treffen.

Muss aber trotzdem sagen, das Deine Freunde schon auch irgendwie komisch sind, denn deshalb wende ich mich doch nicht ab. Seid Ihr denn das einzige Päärchen in dieser Gruppe? Ihr könnt doch auch mal alle miteinander was unternehmen! Oder mögen Sie Deinen Freund nicht? 

Deine Freunde sollten sich doch für Dich freuen, das Du mit Deinem Partner glücklich bist. Vielleicht sind sie auch ein bissl neidig?

Liebe Grüsse!

Antwort
von mirolPirol, 27

Ja, ich habe eine Idee: Werde erwachsen, lass dir von niemandem sagen, wie du wann mit wem Zeit verbringen "darfst". Wenn du Zeit für deine Freunde brauchst, dann nimm sie dir. Bist du lieber bei deinem Freund, dann verbringe Zeit mit ihm. Du bist nicht sein Eigentum und seine Eifersucht ist sein Problem, nicht deins. Wenn er außer dir kein anderes "Hobby" hat und nicht ohne dich klar kommt, ist er sowieso ein armer Wicht. Wenn ihr auch Dinge ohne einander erlebt, könnt ihr euch viel mehr wieder aufeinander freuen und habt mehr Gesprächsthemen.

Eine Beziehung, in der einer der Partner klammert, endet früher oder später in einer Katastrophe.

Eine neue Liebe ist prickelnd und schön, aber langfristig sind Freunde wichtiger, das kannst du einem 63-jährigen glauben.

Kommentar von Wurzelstock ,

Wir glauben dir, 63-jähriger :-)

Kommentar von mirolPirol ,

Das finde ich sehr großzügig von dir, Wurzelstock ;-)

Kommentar von Minischweinchen ,

In einer Beziehung kann nicht jeder einfach sagen, das mache ich , ob es Dir passt oder nicht. Wie man es am Besten hin bekommt , bespricht und entscheidet man als Paar zusammen. 

Wenn Du die große Liebe gefunden hast, dann sind sicherlich die Freunde nicht wichtiger und auch grundsätzlich nicht . Denn richtige Freunde findest Du ganz selten, die bei allem zu Dir halten und hinter Dir stehen.

63-jährige haben nicht immer recht, nur weil es vielleicht bei Dir so ist oder war!

Antwort
von gnampfi, 27

Du kannst ja überlegen wer dir wichtiger ist drin Freund oder deine Freunde klar wahrscheinlich eher gleich Wichtig deshalb verstehe ich auch dass das ne mega scheiß Situation ist. Rede mit deinem Freund und wenn das nicht hilft dann sage es deinen Freunden so wie du es hier aufgeschrieben hast sie werden dich bestimmt verstehen aber dein Freund kann dir auch nicjt verbieten irgendwo hinzugehen denn du bist eine eigenständige Person und er macht ja wahrscheinlich auch nochmal was mit seinen Freunden also wieso solltest du das nicht dürfen😊

Antwort
von AnnaLenaMaus98, 25

Hallo,
du solltest dir ab und an Zeit für deine Freunde nehmen und deinen Freund auch mal hinten anstellen. Sonst kann es halt wirklich sein das du alleine dastehst falls ihr euch irgendwann mal trennt oder so.
Liebe Grüße
Anna Lena

Antwort
von nordseekrabbe46, 9

er sollte dich  nicht von deinen Freunden abschirmen,denn sie brauchen dich, kümmere Dich um Deine Freunde, denn Du brauchst sie und sie Dich,
trenne Dich von ihm denn du hast ja noch weitere schlechte Gewohnheiten an ihm festgestellt, ammern und dich abschirmen,


Antwort
von TailorDurden, 20

Ganz klar und einfach: Du triffst Dich auch nach der Schule öfter mal alleine mit Deinen Freunden und pflegst wie früher die Beziehungen mehr. Natürlich ziehen sie sich zurück, wenn Du Dich so rar machst.

Wenn Dein Freund damit ein Problem hat, dann soll er toben und wütend werden. Wenn er sich nicht beruhigt und irgendwann kapiert, dass man neben einer Beziehung auch immer sein normales Sozialleben gestalten muss, kann er das dann als Single mal selbst üben.

Was ist denn mit ihm? Er hat selbst wahrscheinlich nur wenig Freunde, oder?

Antwort
von Rosalielife, 15

Du musst deine Bedürfnisse nicht nur anmelden, sondern auch durchsetzen! Nimm dir Zeit für deine weiteren Beziehungen, denn die bleiben, wenn deine platzt.

Freundschaften, die du vernachlässigst, gehen langsam ein wie eine nicht gegossene Pflanze. Klar, dass deine Freunde darüber sauer sind.

Du selbst gerätst in eine Schieflage. Zusammensein dürfen  ist wunderbar, aber jemanden besitzen zu wollen und zu verlangen.,dass er nichts mehr anderes tun soll, den Menschen abzuschotten, ist gefährlich. Es zeugt von wenig Selbstwertgefühl deines Freundes, er muss sich ständig rückversichern, ob du noch die "seine" bist und kontrolliert dich.

Lässt du dir das weiterhin gefallen, wirst du ständig mehr unter Druck sein, er zerrt an dir, er verlangt, deine Freunde- solange sie noch Geduld mit dir haben!- tun das auch, und du stehst mitten drin auf verlorenem Posten.

Nimm das in die Hand, Zeiten für Miteinander und Zweisamkeit neben Zeiten für Freunde und Spaß mit diesen.

Deine Freunde waren vorher da und du hast eine gemeinsame Geschichte mit ihnen, dein Freund ist dazu gekommen. Auch er sollte Beziehungen haben, die älter sind und auf die er Wert legt. einen Schulfreund, einen Nachbarn, Arbeitskollegen , jemanden, mit dem er Sport macht etc. Hat er diese nicht und konzentriert sich nur auf dich, ist er wie eine Krake, die jemandem die Luft abschnürt.

Antwort
von Wurzelstock, 12

Typischer Fall von Beziehungskiste.

An sich ist das nichts verkehrtes: Ein Paar ist eine soziale Einheit, die gemeinsam in Erscheinung tritt.

Bloß: Ihr seit kein Paar, sondern ein Pärchen. Du bist noch viel zu stark in der Cliquenphase verhaftet, während er bereits intensiv für die Paarbindung übt.

Das heißt: Im Moment passt ihr entwicklungsmäßig nicht besonders gut zusammen.

Antwort
von DerDieDasDash, 18

Ultimatum..

Entweder lässt er Dir Freiraum oder du beendest es. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten