Frage von Machete1338, 66

Verliere beim Kämpfen die Kontrolle/den Fokus?

Hi. Ich lebe in einem etwas wilderen Viertel. Etwa einmal pro Woche kommt es hier zu einer Situation, in der man sich selbst verteidigen muss. Meistens 1 gegen 1.

Ich komme damit eigentlich auch recht gut klar, aber ich merke, wie ich im Kampf die Kontrolle über meinen Körper verliere. Man kann es am besten damit beschreiben, dass ich in eine Art Rage verfalle. Ich bin zwar dadurch stärker, aber auch unachtsamer und "dümmer" wenn ihr versteht was ich meine. Ich kämpfe dann nichtmehr mit Technik sondern nurnoch "Haudrauf" mäßig. Ich zittere dann auch am ganzen Körper und mein Herz schlägt viel schneller

Es liegt vllt am Adrenalin oder so. Würde das nur gerne abtrainieren. Sozusagen das mein Körper selbst im Kampf relativ ruhig bleibt und ICH die Kontrolle behalte. So könnte ich mich besser verteidigen.

Antwort
von Febiven, 34

Probiers mal mit Kickboxen, dort lernst du sehr viel Disziplin und Körperbeherschung aber auch die Selbstverteidigung in Realistischem Stil, das heißt (zumindestens bei mir im Verein so) wenn wir Selbstverteidigung trainieren dann gibt es keine Vorgaben und Regeln und die Kämpfe sind erst dann vorbei wenn einer aufgibt oder der Trainer den Kampf beendet. Hierbei sind auch alle Techniken erlaubt, also bis zu einer gewissen Grenze Natürlich. Aber ich kann es dir auf jeden Fall nur empfehlen da es auch sehr gut Aggressionen abbaut. Und das wohl wichtigste ist das du lernst dich zu verteidigen was du ja anscheinend auch musst/willst

Kommentar von Machete1338 ,

Danke, ich werd mich mal schlau machen, welche Kampfsportarten es in meiner Nähe gibt. Dachte auch an so asiatische Kampfkünste weil die sich ja auch stark um die Psyche kümmern und ich denke da liegt mein Problem

Kommentar von Febiven ,

Ja mach das, also bei uns im Verein heißt das Karate-Kickboxen also hat auch teile der asiatischen kampfkunst ins sich

Antwort
von karokerze, 37

Bei vielen Kampfsportarten wird nicht nur Technik gelehrt. Es geht um mehr - Respekt, Etikette etc. Ich selbst habe lange Taek Won Do gemacht und fand den respektvollen Umgang sehr angenehm. Selbstdisziplin ist natürlich bei jeder (Kampf)Sportart enorm wichtig und wird auch geübt.
Das könnte dir vielleicht helfen.

Antwort
von Halloaustirol, 36

So soll es ja auch sein. Zerstöre was dich fertig machen will!

Antwort
von SturerEsel, 42

Ich habe mal gehört, dass man Konflikte auch anders als mit Gewalt lösen kann. Du solltest mal zum Anti-Aggressionstraining. Vielleicht bist DU es, der die Situationen immer eskalieren lässt?

Kommentar von Machete1338 ,

Hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass ich keine Moralapostel brauche. Einfach die Frage beantworten und sich um seinen eigenen Dreck kümmern danke :)

Kommentar von SturerEsel ,

Dieser "herzige" Kommentar bestätigt meine Vermutung. Vielen Dank dafür.

Kommentar von Machete1338 ,

Desillusionierte Liberalisten sind echt unterhaltsam. Die Welt kann ein böser Ort sein und nicht immer kann man alles mit Friede Freude Eierkuchen regeln. Aber ich freue mich für dich, wenn du dich nicht um die Sicherheit deiner Familie/Freunde fürchten musst! Das tue ich wirklich

Kommentar von SturerEsel ,

Dachte auch an so asiatische Kampfkünste weil die sich ja auch stark um die Psyche kümmern und ich denke da liegt mein Problem

Genau. :)

Kommentar von Machete1338 ,

Deiner letzten Frage nach zu urteilen gehst du davon aus, man sollte selbst mit religiösen Fundamentalisten wie den Anhängern des IS diplomatisch vorgehen. 

Deine Denkweisen sind vollkommen irrational und realitätsfremd. 

Kommentar von SturerEsel ,

Nun, nicht jeder geht mit einer Faust in der Tasche durchs Leben, ob gewollt - oder gezwungen.

Realitätsfremd ist allerdings deine Ansicht, dass mit Krieg Frieden geschafft werden kann. Das haben uns schon viele Politiker einreden wollen, mit dem Ergebnis, dass die Konflikte immer weiter eskalierten.

Pazifismus hat nichts mit Irrationalität zu tun. Die Geschichte hat uns gezeigt, dass man auf diese Weise erheblich mehr bewegen kann.

Auch mit dem IS wird man sich eines fernen Tages an einen Tisch setzen - und reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten