Frage von Vanessa12344, 46

Verliebt in zwei Männer, was tun (weiß keinen Rat mehr)?

Hallo alle zusammen.

Ich habe ein Problem, das jetzt schon seit ein paar Monaten an mir nagt. Ich (w,19) habe vor etwa 5 Monaten meinen aktuellen Freund kennengelernt (m,23) und mich direkt in ihn verliebt. Ein paar Tage darauf, also fast zeitgleich, habe ich noch einen weiteren jungen Mann (22) kennengelernt und mich ebenfalls sofort zu ihm hingezogen gefühlt, wir waren wie Seelenverwandte. Der zweite Mann wohnt aber nicht in meiner Nähe, sondern einige hundert Kilometer weit weg. Deshalb hab ich mir vorgenommen, ihn zu vergessen und mich dem anderen Mann gewidmet, woraufhin wir auch zusammengekommen sind. Er ist toll und macht mich wirklich glücklich, aber gleichzeitig bekomme ich den anderen nicht mehr aus meinem Kopf, obwohl dieses Treffen nun schon einige Monate zurück liegt. Nun weiß ich nicht, was ich tun soll. Ich muss ständig an beide denken. Wenn ich mit meinem Freund zusammen bin, bin ich glücklich und denke nicht an den anderen. Aber sobald ich alleine bin schleicht er sich in meine Gedanken. Das ganze macht mich wirklich fertig. Habt ihr mir Tipps, wie ich mich verhalten soll? Was ich dagegen tun kann?

Liebe Grüße, eure Vanessa

Antwort
von UweKeim, 32

Hey Vanessa,

wenn du dich in deinen Freund wirklich direkt verliebt hättest, dann hättest du keine Augen für andere Typen gehabt. Gerade zu Beginn einer Beziehung oder bevor sie begonnen hat, ist man total verliebt und dann zählt nur noch diese Person. Komisch, dass du dich da zu jemand anderen hingezogen gefühlt hast. Kann es sein, dass es mit deinem Freund ein bisschen schnell ging mit dem verlieben und dem zusammen kommen? Hast du vielleicht gedacht, er ist nett und bei ihm bin ich glücklich also verliebe ich mich halt mal in ihn?
Wenn du wirklich ständig an den anderen Typen denkst, dann machst du dir selber und deinem Freund nur etwas vor. Vielleicht bist du nur noch mit ihm zusammen weil du es nicht wahrhaben willst, dass du doch mehr für den anderen Menschen empfindest und er zu weit weg wohnt und eine Beziehung kein Sinn machen würde. Ich würde mich an deiner Stelle wirklich entscheiden welcher Mann der Richtige ist. Bleibst du bei deinem Freund oder trennst du dich wegen einem Flirt, der es wahrscheinlich gar nicht wert ist? Wenn du dich für dein Freund entscheidest, dann musst du den anderen Typen endgültig vergessen. 

Viel Glück!

Kommentar von Vanessa12344 ,

Danke für deine Antwort.

Du hast ja Recht.. 

Ich will bei meinem Freund bleiben. Die Beziehung ist mir mehr Wert, als die Gedanken an einen anderen... Ich werd mir deinen Rat zu Herzen nehmen.

Kommentar von UweKeim ,

Bitte, immer wieder gern! :)

Vielleicht ist es ja nur eine "Schwärmerei" mit dem anderen und wenn du ihn wieder sehen würdest, dann würdest du bestimmt merken, dass du rein gar nichts mehr für ihn empfindest. 

Kommentar von Vanessa12344 ,

Ja das kann gut sein.

Vermutlich ist mir einfach nur dieses Treffen etc im Kopf geblieben. Wenn man Leute näher kennenlernt, sieht das Ganze ja meist nochmal ganz anders aus. Meinen Freund kenne ich, den anderen nicht.

Dankeschön

Kommentar von UweKeim ,

Ja, genau! Und lass dich nicht von diesem Treffen blenden. Wenn es dumm läuft, stehst du am Ende ohne jemand da und das willst du auch nicht.

Kommentar von Elina87 ,

vielleicht ist sogar genau das was du brauchst! wie UweKeim geschrieben hat.....wenn du den anderen wiedersehen würdest........ Allerdings wäre ein treffen mit dem anderen ziemlich unfair deinem Freund gegenüber. es wäre besser gewesen,du hättest das alles geklärt,bevor du mit deinem Freund fest zusammen gekommen bist....... viel Erfolg. LG

Antwort
von tom691, 46

solange es nur gedanken sind dürfte es nicht das problem sein, wenns mehr wird schon

wenn du diese gedanken aber auf dauer nicht los wirst, dann stimmt meiner meinung nach in der beziehung etwas nicht, denn asnich hat man gedanken für andere wenn einem bei der bestehenden partnerschaft etwas fehlt, , sollte dies so bleiben ist es nicht fair wenn du deinem freund es nicht erzählst, denn entweder findet ihr eine lösung oder unterschwellig bleibt eine bereitschaft ihn zu betrügen

versuch doch einfach mal die sachlage genau andersrum vorzustellen, was würdest du tun wenn bei deinem freund das gleiche problem wäre und er sich zu einer anderen hingezogen fühlt?

Antwort
von STS1995, 18

Hallo Vanessa,

Ich kann dich gut verstehen ich war in einer ganz ähnlichen Situation nur habe ich diesen 2. Mann noch ab und zu gesehen und auch ab und an mit ihn geschrieben. Es war für mich alles andere als einfach aber als ich etwa ein halbes Jahr mit meinem Freund zusammen war begannen langsam diese wirklichen tiefen Gefühle mit dem Wunsch auf eine gemeinsame Zukunft. Ich habe mir zu Beginn eingeredet, dass ich ihn gar nicht mag und nicht will aber das ist falsch. Man muss die Tatsache akzeptieren, dass dieser andere Mensch eine wichtige Bedeutung in deinem Leben hat aber seine Existenz in deinem Leben dir schadet. Es wird noch eine Weile gehen aber mit der Zeit werden die Erlebnisse und Erinnerungen mit deinem Freund die Gedanken an den anderen überdecken. 

Zudem macht eine Beziehung auf Distanz selten Glücklich und ist mit vielen Sorgen und einen grossen finanziellen Aufwand verbunden. Oftmals hat man den Gedanken, dass das nicht wichtig ist, aber es belastet einen und macht einen unzufrieden. Genauso hättest du noch weniger Zeit für deine Freunde und Familie wenn du ständig diese vielen hundert Kilometer für diesen Mann zurücklegst. Und das selbe wäre bei ihm. 

Es gibt keine wirkliche Lösung für diese Situation ausser sein gewohntes Leben weiter zu leben und hoffen, dass die Zeit dir hilft ihn zu vergessen. 

Ich wünsche dir viel Kraft für diese schwere Phase, gib nicht auf und schau in die Zukunft mit deinem Freund. 

Antwort
von Karlotta92, 41

Hallo Vanessa
ich weiß ganz genau wie du dich fühlst das hatte ich vor ein paar wochen auch der eine wohnt bei mir in der Stadt und der andere in einer anderen... Ein Tipp also bei mir hat er geholfen wenn du zeit hast besuche den einen und verbringt etwas zeit zusammen und wo du dich ehrer wohlfülst und du selbst sein kannst ist der ''richtige''. Ich hoffe dir hilft der Tipp etwas weiter...

Antwort
von JackTheTrickser, 20

Das Phänomen, an dem Du "leidest", geht in die Richtung Polyamory - siehe Wikipedia. Das ist ganz normal.

Entweder Du vergisst den 2. oder Du tust Deine Gefühlswelt Deinem Freund offen kund. Gut möglich, dass er es nicht akzeptieren wird...

Antwort
von Ostsee1982, 17

Ich denke du solltest Prioritäten setzen.. du musst eine Entscheidung treffen, nicht nur für dich sondern es ist ja auch deinem Freund gegenüber unfair. Ich sehe das so: Dein Freund ist hier, greifbar, du kennst und liebst ihn. Der andere ist weit weg, wirklich kennen tust du ihn nicht, gemeldet hat er sich scheinbar auch nie bei dir in den letzten Monaten. Ich würde den Zweiten abhaken - rein verstandsmäßig.

Antwort
von LittleRose79, 18

Da gibt es ein gutes Zitat von Jonny Depp: Wenn du in zwei Personen zugleich verliebt bist, wähle immer den zweiten, denn wenn du den ersten wirklich geliebt hättest, hättest du dich nie in den zweiten verliebt.

Antwort
von SarahLarsen, 22

Man kann sich schlussendlich nur richtig in jemanden verlieben. Finde heraus wer dir mehr bedeuted. Achte dich mal ganz speziell darauf, wer von den beiden passt besser mit wem könntest du es dir langfriestig besser vorstellen...

Kommentar von JackTheTrickser ,

Polyamory ist auch möglich. Man muss nur offen mit allen Beteiligten drüber reden.

Antwort
von Joschi2591, 40

Das ist eine reine Kopfsache. Dein Hirn spielt Dir einen Streich mit diesem 2. Typen, aber realistisch ist das alles nicht, sondern nur der besondere Kick.  Oder anders ausgedrückt: ein gefährliches Gedankenspiel mit dem Feuer. 

Antwort
von Russpelzx3, 39

Dann liebst du deinen Freund wohl doch nicht so sehr, wie du behauptest.

Antwort
von KnusperPudding, 36

Wenn es einen zweiten gibt, kann die liebe zum ersten ja nicht so groß sein.

Kommentar von Vanessa12344 ,

Ich liebe den ersten definitiv mehr als den zweiten (wobei es ja quasi zeitgleich war). Und ich weiß, dass das die typische Aussage ist bei sowas, ich hab damit gerechnet, dass der Großteil das schreiben wird. 

Aber es ist so: die Liebe ist auf jeden Fall sehr sehr groß, ich bin im Großen und Ganzen glücklich und will meinen Freund auch. Ich hab keine Angst vor einer gemeinsamen Zukunft oder so... 

Kommentar von KnusperPudding ,

Es gibt ein anfängliches 'verliebt sein', wenn einem mehrere Menschen Schmetterlinge im Bauch bereiten. - Das hat mit 'verlieben' noch nichts zu tun. - Das heißt, du hegst große Sympathie und findest die eventuell auch auf sexueller Ebene anziehend.

Wenn man jemanden wirklich liebt, geht man für diese Person auch durchs Feuer, da kann dann kein anderer oder keine andere einfach daher kommen: "och, die wär ja auch ganz toll". 

Demnach ist es bei dir einfach das erstere, natürlich ist das ein Dilemma, aber es ist in dem Falle deine Aufgabe herauszufinden was das richtige für dich ist. - Aber auch hier gilt: Bist du wirklich so in den ersten verliebt, wenn du tatsächlich noch eine weitere Person in Erwägung ziehst?

Antwort
von Vier4444, 34

Bleib bei deinem Freund du kennst und liebst ihn, den anderen kennst du ja kaum, er ist in deiner Vorstellung wahrscheinlich  besser als im richtigen leben.

Zur Not wenn du den anderen Wirklich nicht aus dem Kopf bekommst, versuch es doch einfach mit Polygamie.

fg4 

Antwort
von atzef, 28

Du bistweder in den einen noch den anderen verliebt, sondern schlicht sexuell unterversorgt. :-) Suche dir den Dritten, der die beiden anderen toppt... :-)

Kommentar von Vanessa12344 ,

Das hat nichts mit Sex zu tun.. 

Kommentar von atzef ,

Überhaupt nichts zu tun hat das jedenfalls mit irgendeiner "Liebe oder Verliebtheit". Zu der gehört Exklusivität.

Antwort
von lotty, 29

Dann ist es keine Liebe sondern Schwärmerei !

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Sehe ich auch so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community