Frage von uknown, 35

Verliebt in einen Lehrer geht das?

Hallo , komische frage ich weiß , aber ich schwärme für einen Lehrer der neu auf meiner Schule ist. Er ist gerade mal 28 und somit 10 Jahre älter als ich. Ich verstehe mich wirklich gut mit ihm und wir reden oft auch über privates. Er schaut mich oft an und begrüßt mich , was natürlich nicht ungewöhnlich ist und das soll auch alles nicht heißen dass ich mir Hoffnungen mache , aber ich habe nächstes Jahr meinen Abschluss und möchte danach studieren. Wäre es strafbar wenn ich mit ihm rein theoretisch eine Beziehung anfangen würde , nachdem ich mit der schule fertig bin?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von conelke, 35

Warum sollte das strafbar sein? Du bist ja dann keine Schülerin mehr und kannst Dir einen Partner Deiner Wahl suchen. Zu diesem Zeitpunkt würde ich jedoch davon abraten. Auch wenn Du 18 bist, könnte ihn das in Schwierigkeiten bringen und wenn es nur dummes Getratsche ist.

Kommentar von uknown ,

Hm wieso schwirigkeiten , ich mein mit 18 bin ich selbst für mich verantwortlich

Kommentar von conelke ,

Das ist schon richtig. Und vermutlich könntet Ihr auch eine Beziehung führen ohne das da jemand etwas gegen sagen könnte. Nur ist es von der Schulleitung nicht gerne gesehen, wenn ein Lehrer etwas mit einer Schülerin anfängt. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Mein früherer Englischlehrer hatte damals was mit einer Abiturientin. War der Gesprächsstoff der Schule. Aber wenn er und Du darüber stehen solltet...Versuch macht klug.

Antwort
von ShinyShadow, 35

Wenn du mit der Schule fertig bist, dann steht dem nichts mehr im Wege...

Aber: Mach dir bitte nicht zu viel Hoffnung. Viele verwechseln Freundlichkeit mit Interesse an einem. Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

Antwort
von DrDralle, 14

Schwierig, durch das Ausbildungs- bzw Abhängigkeitsverhältnis. Aber strafrechtlich nicht belangbar.

Strafgesetzbuch (StGB) § 174 Sexueller Mißbrauch von Schutzbefohlenen

(1) Wer sexuelle Handlungen

1.
an einer Person unter sechzehn Jahren, die ihm zur Erziehung, zur Ausbildung oder zur Betreuung in der Lebensführung anvertraut ist,
2.
an einer Person unter achtzehn Jahren, die ihm zur Erziehung, zur Ausbildung oder zur Betreuung in der Lebensführung anvertraut oder im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist, unter Mißbrauch einer mit dem Erziehungs-, Ausbildungs-, Betreuungs-, Dienst- oder Arbeitsverhältnis verbundenen Abhängigkeit oder
3.
an einer Person unter achtzehn Jahren, die sein leiblicher oder rechtlicher Abkömmling ist oder der seines Ehegatten, seines Lebenspartners oder einer Person, mit der er in eheähnlicher oder lebenspartnerschaftsähnlicher Gemeinschaft lebt,

vornimmt oder an sich von dem Schutzbefohlenen vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird eine Person bestraft, der in einer dazu bestimmten Einrichtung die Erziehung, Ausbildung oder Betreuung in der Lebensführung von Personen unter achtzehn Jahren anvertraut ist, und die sexuelle Handlungen

1.
an einer Person unter sechzehn Jahren, die zu dieser Einrichtung in einem Rechtsverhältnis steht, das ihrer Erziehung, Ausbildung oder Betreuung in der Lebensführung dient, vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt oder
2.
unter Ausnutzung ihrer Stellung an einer Person unter achtzehn Jahren, die zu dieser Einrichtung in einem Rechtsverhältnis steht, das ihrer Erziehung, Ausbildung oder Betreuung in der Lebensführung dient, vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt.

(3) Wer unter den Voraussetzungen des Absatzes 1 oder 2

1.
sexuelle Handlungen vor dem Schutzbefohlenen vornimmt oder
2.
den Schutzbefohlenen dazu bestimmt, daß er sexuelle Handlungen vor ihm vornimmt,

um sich oder den Schutzbefohlenen hierdurch sexuell zu erregen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(4) Der Versuch ist strafbar.

(5) In den Fällen des Absatzes 1 Nummer 1, des Absatzes 2 Nummer 1 oder des Absatzes 3 in Verbindung mit Absatz 1 Nummer 1 oder mit Absatz 2 Nummer 1 kann das Gericht von einer Bestrafung nach dieser Vorschrift absehen, wenn das Unrecht der Tat gering ist.

Ob es hierzu schulische Regelungen (mit Sanktionen gegen den Lehrer) gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Antwort
von fynnyboy, 31

Na ja wenn du wie du sagst über 18 dann soweit ich weiß nicht nein 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten