Frage von JennyMausal1994, 135

Verliebt in einen jüngeren Burschen, viele finden es krank, was soll ich tun?

Hallo, ich werde bald 23 Jahre und habe mich Hals über Kopf in einen 14jährigen Burschen verliebt. Seine große Schwester ist meine Arbeitskollegin & als ich bei ihr auf Besuch war, hat es sofort mit ihm gefunkt... das erste Problem ist, dass ich bereits ein 2einhalb Jahre altes Kind habe, eine Wohnung und ein Auto und jetzt wieder arbeite - und er ist noch Schüler, wohnt noch bei den Eltern und macht erst kommendes Jahr den Mopedschein... meine Familie & Freunde sagen, dass ich jetzt komplett durchdrehe, dass das komplett pervers und krank ist und ich sofort den Jungen stehn lassen soll, wenn sie noch was mit mir zu tun haben sollen... aber er ist doch sehr vernünftig und reif und weiß was er will... seine Familie würde es akzeptieren und haben auch gesagt, wenn das wirklich länger hält, soll ich mit dem Kind in ihr Haus ziehen und gemeinsam schaffen wir das... bitte helft mir, was das Richtige ist... wenn ich zur Liebe stehe, verlier ich zu 100% alle meine Freunde und meine Familie, aber gegen Gefühle kann man doch nichts tun, oder? Danke im Voraus und LG

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 26

Hallo!

Ich kann dich verstehen, aber dir eigentlich nur von dieser Beziehung bzw. einer Fortführung dieser "Liebesgeschichte" abraten. Mit 14 und 23 lebt ihr in zwei verschiedenen Welten, was früher oder später zu größerem Konfliktpotenzial führen würde. Du erkennst es ja selber: Er ist noch Schüler, braucht sich daheim um nichts groß zu kümmern, ist nicht mobil & du hast sogar schon ein Kind -------> ich bin mir sehr sicher, dass er spätestens beim Kind sowieso einknicken würde weil er mit 14 noch nicht in der Lage sein wird ein Kind zu versorgen und seien es Betreuungen wenn du nicht da seist. Aber da kann man ihm nicht mal 'nen Vorwurf machen!

Deine Freunde & die Familie formulieren das zwar sehr barsch und unhöflich, aber im Grunde haben sie Recht.

Suche dir lieber jemanden in deinem Alter.

Alle guten Wünsche :)

Antwort
von PicaPica, 45

Etwas sehr krass ist das schon.

Du solltest dir gut überlegen, ob das eine Zukunft haben kann.

Die erste Reaktion ist sicher, dir davon abzuraten, die zweite, würde ich sagen, wäre, auf jeden Fall mit großen Entscheidungen noch die 4 Jahre zu warten, bis er volljährig ist.

Sollte eure Liebe dann noch Bestand haben, könnt ihr eh machen, was ihr wollt. Wie auch immer du dich entscheidest, Viel Glück.

Antwort
von PolluxHH, 23

Fassen wir zusammen - er besitzt eine hinreichende Entwicklung für eine Befähigung zur sexuellen Selbstbestimmung, also ist es von der Seite unproblematisch, seine Familie sieht darin kein Problem, also auch von der Seite unproblematisch. Blieben Deine "erpresserischen" Freunde.

Hier ist bei vielen eine "pawlowsche Konditionierung" im Denken eingebaut, bei denen beim Hören des Alters von 14 gleich die Pädophilie-Schublade aufgeht, was schon einmal sachlich falsch ist. Bei Dir scheint es sich auch nicht um ein Beuteschema zu handeln, also läge auch keine Form der Hebephilie vor, die als solches übrigens auch nicht einmal eindeutig als pathologische sexuelle Präferenz eingestuft, sondern teils als eine normale Präferenz begriffen wird. Sachlich und rational lassen sich somit die Einwände Deiner Freunde nicht nachvollziehen.

Kennen Deine Familie und Freunde ihn schon? Stelle ihn offiziell vor und sie sollen sich ihre eigene Meinung bilden - und genau mit der Maßgabe solltest Du sie auch einladen. Mache ihm nur klar, daß es ein recht unangenehmes Treffen werden könnte. Vielleicht lade zu seiner Entlastung auch seine Familie mit ein. Mit Chance schafft Ihr es, dadurch Deine Familie und Freunde davon zu überzeugen, daß es sich nicht nur für euch beide richtig anfühlt, zusammen zu sein, sondern das es auch keinesfalls krank o.ä. ist, sondern nur einfach ungewöhnlich.

Hohle sie aus der Ebene der Vorurteile und gebe ihnen die Möglichkeit, sich ein Urteil zu fällen. Viele meinen übrigens immer noch fälschlicherweise, daß diese Beziehung strafbar wäre. § 182 Abs. 3 StGB aber setzt die Ausnutzung der fehlenden Befähigung zur sexuellen Selbstbestimmung voraus, die hier nicht gegeben zu sein scheint (sonst hätten sicher auch seine Eltern anders reagiert). Dies ist der einzige Weg, der mir hier angemessen für alle Seiten erschiene.

Kommentar von JennyMausal1994 ,

Sehr gute Antwort, danke :) das mit dem Treffen beider Familien finde ich auch für eine gute Idee, denn anders werden sie ihm eh nie eine Chance geben.

Kommentar von PolluxHH ,

Es gab zwei Punkte, die mich davon absehen ließen, überhaupt das Thema 14jähriger und 23jährige zu thematisieren (die psychische Stabilität in seinem Alter ist im Durchschnitt recht gering, da gerade in der Zeit von 13 - 16 eine "Neuorganisation des Gehirns" erfolgt, nicht umsonst sind oft 14jährige besonders vergeßlich; dies ist auch der Grund, warum das Argument 29 versus 20 hier nicht greift, weil die durchschnittliche psychische Stabilität mit 20 eine andere ist, die Persönlichkeit ist gefestigt):

  • seine Eltern und
  • daß er sich der Aufgabe als Ersatzvater zu stellen bereit ist.

Dies zeigt, daß es nicht nur eine hohle Phrase war, daß er für sein Alter schon sehr erwachsen sei. Gerade dies aber läßt mich auch hoffen, daß ein solches Treffen Erfolg haben könnte. Nur tut er mir schon leid, denn das könnte an inquisitiorische Befragungen grenzen.

Kommentar von Nashota ,

Er besitzt lediglich die gesetzliche Zustimmung, ab 14 Sex haben zu dürfen. Die geistige Reife ist davon ausgenommen.

Dass seine Eltern dem zustimmen, lässt schon an geistiger Reife zweifeln. Und die Fragestellerin selbst scheint auch etwas rückwärts zu denken, ohne ihr zu nahe treten zu wollen.

Würde meine Tochter in dem Alter einen 14jährigen Freund angeschleppt haben, würde ich sie gefragt haben, ob sie den für ihre jüngere Schwester mitgebracht hat.

Kommentar von PolluxHH ,

Für mich ist so etwas eigentlich keine Durchschnittsfrage, sondern eine Frage der individuellen Konstellation, die ich aber nicht bewerten kann. Dabei sehe ich das Verhalten der Eltern des Jungen anders als Du eher als Indiz für dessen Reife, denn gerade Eltern sind hier regelmäßig äußerst skeptisch. Der Umstand mit dem Angebot des Umzugs zeigt auch, daß die Zustimmung nicht auf Ignoranz beruht, sondern man sich ernsthaft mit der Frage von Zukunftslösungen auseinandergesetzt hat.

Eine solche Auseinandersetzung ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch Folge mindestens eines eingehenden Gesprächs mit dem Sprößling, in dem gerade auch auf die Basierung der Beziehung geachtet worden sein dürfte. Wer bin ich, mich über die Eltern des Jungen als Moralapostel zu setzen? Es gibt solche Beziehungen, auch mit deutlicheren Altersunterschieden, bei denen der ehedem 14jährige heute über 30 ist und die Beziehung hält, seit er 14 war, und beide sind immer noch glücklich in der Beziehung. Was sollte mich annehmen lassen, daß dieses Potential hier nicht bestehe?

Und selbst wenn das Potential nicht besteht, müssen dies die zwei für sich herausfinden, da mit irgendwelchen Allgemeinplätzen zu argumentieren, wäre unangemessen, denn es sollte immer der Mensch im Vordergrund stehen, also eine individuelle Betrachtung. Ich für meinen Teil erkannte hier nichts, was mich hätte veranlassen müssen, von der Beziehung abzuraten (allerdings wäre dies auch nur aus rechtlichen und damit rationalen Bedenken für mich ethisch zulässig).

Antwort
von 1netterdude, 38

UiUiUi! Da haste dir aber was eingebrockt. Naja so ist das manchmal im leben und für seine Gefühle kann man NICHTS! 

Also das wichtigste ist meiner Meinung nach das du mit den Eltern gesprochen hast und die damit mehr oder weniger einverstanden sind, andernfalls wäre eine Beziehung ein No-Go.

Du wirst alle deine Freunde verlieren? Da ist die Frage sind das Freunde wenn sie dich deswegen alle hängen lassen würden. Allerdings kann ich auch ihren Standpunkt nachvollziehen und naja wenn es eine Kurzes Techtelmechtel wird dann wäre es doch schade um den Freundeskreis oder nicht ? 

Du hast ein Kind. Du hast Verantwortung für einen kleinen Menschen, willst du das ein anderes Kind die Vaterfigur deines Kindes wird? Traust du ihm das überhaupt zu selbst wenn er so reif wirkt ist er wahrscheinlich mit dieser Rolle überfordert.

Du hast eine eigene Wohnung. Du schreibst du könntest ins haus seiner Eltern ziehen dabei muss dir aber klar sein das du damit gewissermaßen deine Unabhängigkeit abgibst die du mit einer eigenen Wohnung hattest.

Er ist 14. Er ist noch sehr jung kann sein das es für ihn cool ist mal eine ältere mit Kind zu haben und damit in der Schule anzugeben er aber sofort einen Rückzieher macht wenn es ernster wird.

Alles in allem will das wohl überlegt sein es gibt sehr viele punkte die gegen eine Beziehung sprechen ABER wenn du ihn wirklich Liebst und ihm das Vertrauen entgegenbringen willst das für so einen "Neustart" nötig ist dann mach es sonst wirst du es irgendwann sehr bereuen. 

Ich wünsch dir alles gute und drücke dir die Daumen bei deiner Entscheidung! :3 

Kommentar von JennyMausal1994 ,

Tolle Antwort, danke :) ich werde die Punkte wirklich alle noch einmal gut durchdenken

Antwort
von Ichbinstein, 67

Schwieriges Thema... Ich kenn ja die ganzen Umstände und Details nicht. Also laut dem was ich da lese würde ich es persönlich sein lassen. Jeder kann schnell reif und erwachsen wirken, aber sobald echte Verantwortung und der Ernst des Lebens an die Tür klopfen könnte sich die Reife des 14 Jährigen schnell verziehn.

Naja ist halt dein Leben, deine Entscheidung. Du hast ein Kind, überleg es dir da besser wirklich sehr sehr genau was du tun wirst.

Antwort
von Tragosso, 14

Lass es bleiben. Der Junge kann geistig noch so reif sein, es fehlt ihm die emotionale Reife um diese Lage überblicken zu können. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich habe mich mit 14 in eine 22 Jährige verliebt und sie sich (scheinbar) in mich. Als ich älter wurde und diese kaputte Beziehung irgendwann zu Ende ging dachte ich noch, naja war ne schlechte Erfahrung, aber hat mit nicht geschadet. Je älter ich wurde desto mehr bemerkte ich den Einfluss den diese Beziehung auf mich hatte und noch heute, wo ich selbst 22 Jahre alt bin merke ich die angerichteten Schäden. So eine Beziehung birgt immer ein Machtgefälle, ob gewollt oder ungewollt. Du hast großen Einfluss auf einen jungen Teenager, er orientiert sich an dir, weil du reifer bist und das kann großen Schaden anrichten. Das ist eine riesengroße Verantwortung.

Antwort
von klara1953, 31

Ob es gut geht weiss keiner, aber ich muss da an Renata und Erwin denken und hoffe das es ewig halten wird.

http://www.bild.de/news/inland/ehe/die-reifepruefung-41334468.bild.html

Antwort
von TheAllisons, 47

okay, habe deine Spaß mit ihm, nur eines musst du dir im Klaren sein, auf Dauer wird das nicht gut gehen, er wird sich sicher mal eine jüngere suchen. Darum genieße es solange es geht

Antwort
von Nashota, 40

Naja...........ich kann deine Familie schon verstehen. Der Junge ist einfach nicht deine passende Zielgruppe und Altersklasse. Schlag dir das aus dem Kopf und suche dir was auf Augenhöhe.

Antwort
von SturerEsel, 26

Dies wird in unserer Gesellschaft nicht toleriert. Er 20, du 29 - kein Problem. Er 14, du 23 - fettes Problem! Da ist es egal, wie "erwachsen" er schon ist.

Dennoch: der Junge steckt mitten in der Pubertät, möchte dies und das ausprobieren, aber du willst ihn als erwachsen geltende Frau an dich binden. Ich finde das sehr egoistisch von dir.

Lass es - zu seinem Wohl.

Antwort
von excellrod, 27

Also, da Du eine Frau bist, finde ich es nun nicht so krass! Wenn Du ein Mann wärst, könnte man nartürlich denken, der will vielleicht nur das eine. In Amerika müsstes Du da aber auch sehr vorsichtig sein, die verstehen absolut kein Spaß, also Du Volljährig, er Minderjährig. Das ist nartürlich immer auch, auf eine andere Weise, eine Gefahr, sich mit jemanden einzulassen, der absolut unerfahren ist!

Nicht auf geistiger Augenhöhe und Lebendserfahrung mit Dir ist. Ich würde da an Deiner Stelle mal überlegen, ob Liebe nicht Blind macht, und man manchmal im Leben rational handeln muss. Alles im Leben vergeht, und schwächt nach einiger Zeit ab.Was passiert, wenn der Alltag kommt? Jemand der so jung ist, will auch noch mal was erleben, und dann bist Du da, mit Kind und Kegel. Wenn Du die Sache nicht 100% einschätzen kannst, wie sich das entwickelt, nicht 100% Ihn einschätzen kannst, ist es eine Gefahr. Es geht ja auch um Partnerschaft. Man hört es auch relativ selten, das ein Junger Mann eine ältrere Frau hat, meist ist es umgekehrt! Weil es auch nartürlicher ist.

Liebe kommt und Liebe geht, und ich habe es selber schon gehabt, das man sich zum totalen Volltrottel gemacht hat, wo ich im nachhinein sagen würden, sehr großer Fehler gewesen. Nartürlich ziehen ältere Frauen, jüngere Männer manchmal an, auch wegen Mutterkomplex oder wie man das nennt.

Schwere Sache, kann Dir keiner bei helfen! Kann gut gehen, muss aber nicht! Sicherer bist Du bei einen älteren Mann, der schon einiges durch hat, würde ich behaupten. Ich würde an Deiner Stelle mehr "rational" denken, nicht so "emotional". 1+1=2.

Es gibt soviele Männer, such Dir den besten aus und wege ab!


Kommentar von Tragosso ,

Also, da Du eine Frau bist, finde ich es nun nicht so krass! Wenn Du ein
Mann wärst, könnte man nartürlich denken, der will vielleicht nur das eine

Echt erstaunlich, dass unsere Gesellschaft in den meisten Fällen so etwas lockerer sieht. Es ist genau das selbe, das Geschlecht spielt bei emotionalem Missbrauch absolut keine Rolle. Und auch eine Frau kann einem Jungen sexuellen Druck machen, das ist kein Männerding.

Antwort
von Lars123huhu321, 29

Der kleine ist 14. Der wird sich noch 500 mal in andere Weiber verlieben. Bleib lieber bei deinen Freunden und deiner Familie!

Antwort
von lasterfahren, 23

das ist auch wirklich krank. stehst du auf kinder?

Kommentar von JennyMausal1994 ,

Was soll daran krank sein?!? Aufpassen was du schreibst!!! Er ist zu 100% reifer als du ;)

Kommentar von lasterfahren ,

unwahrscheinlich, denn er ist ein kleiner junge von 14 jahren. die reife von jungs liegt in dem alter mädchen 2 jahre zurück. somit ist er real 12 im kopf. lass die finger von dem kind und such dir einen in deinem alter.

Antwort
von Atemu1, 21

Ein besuch beim Psyhologen würde helfen😔

Es gib Menschen die glauben sich in einen Patienten zu verlieben.

Ganz besonders wenn sie gerne, noch ein Kind hätte.

Von Liebe ist es meilen weit weg.

Auserdem muss dein Mann ein Vorbild für dein Kind sein, ein 14 Jahre altes Kind wird im nicht als Vatter Person akzeptieren😇.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community