Frage von Occupay, 74

Verliebt in die Arbeitskollegin, was soll ich machen?

Ich brauche unbedingt eure Hilfe. Ich weiss, das dies schon des öfteren gefragt wurde, trotz dessen würde ich gerne eure Meinung zu explizit meinem Fall wissen. Ich arbeite seit mehreren Jahren in dem Betrieb und habe von Anfang an ein Auge auf die Tochter vom Chef geworfen (ebenfalls Angestellte). Ich kenne den Spruch "Dont f*ck the Company" etc, habe mich bis jetzt eigentlich auch immer daran gehalten, bzw, habe mir den Spruch im Hinterkopf behalten um meine Gefühle einigermassen im "Griff" zu behalten. Jedoch ist es seit ein paar Monaten einfach nur noch unerträglich. Ich habe mich unsterblich in diese Frau verliebt, und weiss nicht wie ich damit umgehen soll.

Wir mögen uns beide gegenseitig sehr, sie arbeitet auch sehr gerne mit mir zusammen (ich behaupte, dass sie lieber mit mir zusammenarbeitet als mit den anderen Mitarbeitern, kann aber auch nur eine Wunschvorstellung meinerseits sein). Ich geniesse jede einzelne Sekunde, die ich mit ihr verbringen kann. Ich freue mich jedesmal wie ein kleines Kind, wenn sie mir mal eine Nachricht schreibt (was leider sehr selten vorkommt).

Ich habe jedoch zu viel Angst, ihr auf irgendeine Art und Weise meine Liebe zu gestehen, denn sie ist immer noch die Tochter von meinem Chef. Ich war leider noch nie wirklich all zu gut, was Gefühle angeht geschweige denn offen mit einem Menschen über meine Probleme zu reden, deshalb fällt es mir nun umso schwerer, und dies ist auch der Grund warum ich euren Rat ersuche. Ich weiss echt nicht mehr, was ich machen soll mir geht es jeden Tag schlechter, es gibt keine Sekunde in der ich nicht an sie denke. Vor dem einschlafen, denke ich an sie, beim aufstehen ist sie mein erster Gedanke den ganzen Tag habe ich nur sie im Kopf.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und fühlt euch nicht genervt von der Frage, da diese doch schon des öfteren gestellt wurde.

Danke für das durchlesen und einen schönen Tag / Abend.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heide2012, 64

Da hilft wohl nur die "Fllucht nach vorn", um Gewissheit zu haben, also das, was du hier geschrieben hast, der richtigen Adressatin mitteilen. Vielleicht solltest du ihr gegenüber zuerst sagen,dass du dir wünschst, dass sich das, was du ihr sagen möchtest, nicht negativ auf euer gutes Arbeitsverhälntis auswirken soll. Wenn sie dir das versichert, dann kannst du nur hoffen, dass das im Falle einer Nicht-Erwiderung deiner Gefühle tatsächlich keine negativen Konsequenzen für dich haben wird. Ich würde es trotzdem versuchen, damit ich wüsste, woran ich bin.


Kommentar von Occupay ,

Genau davor habe ich Angst, dass sich die Freundschaft zwischen uns, welche doch sehr sehr gut ist kaputt geht, ich könnte mir ehrlich gesagt nichts schlimmeres vorstellen. 

Kommentar von heide2012 ,

Nur Mut. Ich glaube felsenfest, dass es nicht anders geht. Und dass sie älter ist als du - wo bitteschön ist denn hier das Problem?

Kommentar von Occupay ,

Bei dem alter sehe ich auch kein Problem. Ich werde mal schauen, ob ich es morgen hinkriege sie mal auf einen Kaffee einzuladen, damit ich mal mit ihr reden kann.

Ich danke dir für deine Hilfe

Antwort
von Jacqueline7414, 52

Mein Bruder ist auch mit der Tochter vom Chef zusammen sie waren am Anfang nur Freunde und er hat dann gefragt ob die mal was trinken gehn und an dem
Abend hat sich dann etwa entwickelt :)
Er ist 20 und sie auch und bekommen jetzt zusammen ein Kind :)

Kommentar von Occupay ,

Ich bin 21 und sie ist 27... Deine Antwort macht mir jedoch ein kleines bisschen Hoffnung auf Erfolg =). Vielen Dank für deine Antwort.

Kommentar von Jacqueline7414 ,

Bitte :)

Antwort
von Occupay, 31

Mal ein kleines Update meinerseits. Habe sie heute kurz wieder gesehen, weil sie mich fragte ob ich ihr eventuell helfen könnte bei der Arbeit. Ich dachte mir, das wäre eine gute Gelegenheit sie zu fragen, ob sie mal mit mir etwas trinken gehen möchte, da ich gerne etwas mit ihr besprechen würde.

Lange rede kurzer Sinn, ich hab es nicht hinbekommen sie zu fragen. Am Montag beginnt eine neue Woche, ich gebe mein bestes meinen inneren Schweinehund zu überwinden und sie zu fragen.

Antwort
von Giannou, 48

Hallo ,

natürlich neigt man dazu, dass man oft Dinge so gestaltet, wie man sich sie wünscht. Vielleicht ist es eine Einbildung, dass sie lieber mit dir arbeitet, als mit anderen Kollegen oder auch nicht. Manche Frauen sind sehr aufgeschlossen und geben einem oft das Gefühl , dass dort mehr ist als einfach nur eine gute Bekannte oder so. Männer erhoffen sich dort schnell mal Dinge , die eigentlich von ihr garnicht so gemeint sind. Die Situation, dass sie die Tochter des Chefs ist macht es sicherlich nicht einfach. Deshalb würde ich dir empfehlen, nicht direkt deine Gefühle preis zu geben , sondern erstmal auf tuchfühlung zu gehen und dich privat mit ihr zu treffen. Du musst auf neutralen Boden mit ihr gelangen, indem du sie bei der Arbeit fragst, ob sie nicht lust hätte mal ganz unverbindlich, etwas mit dir trinken zu gehen , da du sie sehr sympatisch findest und sie gerne einladen möchtest. Wenn sie drauf anspringt, dann hast du die erste Hürde genommen, wenn nicht ist ihr Interesse selber nicht so groß oder sie hat genauso Angst davor, weil du ein Angestellter in der Firma ihres Dad bist. Hat sie sich drauf eingelassen, mit dir was trinken zu gehen, kommt ihr euch erstmal in Gesprächen näher und dann siehst du ja wie es läuft. Wenn ihr euch gut versteht, dann können sich diese Treffen ja wiederholen und der Rest kommt nachher von alleine. Ich hoffe ich konnte helfen. Alles Gute

Kommentar von Occupay ,

Wie schon gesagt, das kann sehr gut auch einfach nur Wunschdenken meinerseits sein, dass ich denke, dass sie lieber mit mir Arbeitet als mit anderen. Jedoch bin ich (anscheinend) immer der erste den sie fragt, wenn sie arbeit hat bei der sie Hilfe braucht und ich verwette meinen Allerwertesten darauf, dass diese Frau mich nicht anlügt. 

Das Problem ist einfach, trotz dessen, dass ich 21 bin ich einfach noch viel zu wenig Erfahrung habe. Ich habe unglaubliche Panik davor sie zu fragen ob sie mit mir was unternehmen möchte, Panik davor was sie sagen oder denken könnte. In kurz, ich bin einfach nur feige :S

Kommentar von Giannou ,

Als erstes solltest du dir nicht soviele Gedanken machen, was sie denken könnte oder was sie sagen könnte. Du machst dir über Dinge Gedanken , die noch nicht geschehen sind. Wenn du nicht fragst , wirst du es nie erfahren. Ick kann deinen Unmut verstehen, aber wenn du es so formulierst, dass es wirklich nur rein aus menschlischer Sicht ist , warum du sie fragst, was soll dann großartig passieren. Am besten sagst du wenn du eh mit ihr im Gespräch bist, dass du findest das ihr euch total super versteht und was sie davon halten würde , wenn ihr auf rein freundschaftlicher Basis etwas zusammen trinken gehen würdet? Dann wirst du sehen was sie sagt, mehr als ein " nein " kann sie nicht sagen. Wenn das passiert weißt du wo du dran bist und sie weiß immer noch nicht das du etwas von ihr willst. Sie vermutet es vielleicht, aber wissen kann sie das nicht. :-)

Kommentar von Occupay ,

Ich werde morgen mal schauen ob ich es hinkriege sie auf einen Kaffee einzuladen. Sollte das klappen muss ich es nur noch irgendwie schaffen ihr mitzuteilen, dass ich mir mehr als nur eine Freundschaft vorstellen könnte.

Vielen Dank für deine Hilfe!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten