Frage von Themenstarter16, 32

Verliebt in beste Freundin, besteht eine Chance?

Hallo,

meine Geschichte ist folgende:

ich (männlich) bin seit langem in meine beste Freundin verknallt, durch mehr oder weniger eindeutige Hinweise von mir, hat sie es auch kürzlich mitbekommen. Ich habe mir gar keine Chancen ausgemalt, wollte aber, dass sie es weiß, weil es mich einfach innerlich zerstört hat und ich Luft rauslassen musste.

Nachdem sie verwirrt war und sich entschuldigt hat, falls sie mir falsche Zeichen gegeben hat, hat sie irgendwann auch gesagt, dass sie auch schon mal drüber nachgedacht hat, ob das mit uns klappen könnte, sie es aber nicht denkt, und dass das die Freundschaft ruinieren würde.

Das hat mich schon ein wenig verwundert. Ich meine, wieso denkt man über sowas nach, wenn es nicht infrage kommt? Es hat mich auch wieder stark verwirrt.

Später, kurz bevor wir uns zum Sprechen treffen wollten, hat sie gefragt ob es möglich ist, dass wir uns erst ein anderes Mal treffen, weil sie erst drüber nachdenken muss (weiß auch nicht worüber genau).

Besteht aufgrund der Schilderung also eine Chance oder ist das ganze chancenlos? Und sollte ersteres der Fall sein, wie könnte ich das ganze in die Richtung lenken, ohne sie zu etwas zu drängen?

Grüße und besten Dank für die Hilfe

Antwort
von Noidea333, 32

Wo die Liebe halt hinführt^^ Manchmal ist sie schon die ganze Zeit vor der Nase und entwickelt sich langsam.

Ich meine, so ist es auf jeden Fall besser! Ihr würdet die Reihenfolge wenigstens richtig einhalten :-) Freunde sein, sich kennen lernen und Gefühle intensivieren und schauen, wie es sich weiter entwickelt.

Andere Leute heiraten zu erst und merken danach, dass sie sich doch lieber erst hätten besser kennen lernen sollen :D

Von daher glaube ich auch, dass die Liebe immer eine Chance verdient hat :-)

Viel Glück.

Antwort
von Fapen69, 23

Ja es besteht definitiv eine Chance.
Sag ihr, dass eure gemeinsamen Interessen und eure Freundschaft eine super Grundlage ist, es auch mit einer Beziehung zu versuchen.

Wenn sie abblockt, würde ich persönlich erst einmal auf abstand gehen, weil ich niemals gute Mine zum bösen Spiel machen könnte und auch viel zu stolz wäre, neben ihr immer nur als ihr "ewig bester Freund - gefangen in der Friendzone" herzutrotteln.

Versuch es. Wenn Sie nein sagt, weisst du wenigstens woran du bist.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Date, Freundschaft, Liebe, ..., 13

„ Ich meine, wieso denkt man über sowas nach, wenn es nicht infrage kommt? „ Ganz lapidar sage ich mal ich habe auch schon darüber nachgedacht wie es ist einen Ferrari zu fahren oder eine eigene Reederei respektive einen eigenen Rennstall zu besitzen und noch so vieles andere mehr, dabei ist es mir bewusst das dies aber niemals geschehen wird. Warum also sollte deine beste Freundin nicht über die Option einer Beziehung nachgedacht haben? Nun zu deiner eigentlichen Frage und da würde ich mangels Alternativen die für oder dagegen sprechen sagen, so lange wie deine beste Freundin dir kein eindeutiges und ablehnendes Statement abgegeben hat, so lange besteht auch noch eine Chance, danach allerdings nicht mehr.

Antwort
von Mausielen, 23

Hallo, also generell gibt es eine Chance. Mein bester Freund hat zwei Jahre um mich gekämpft, bis mir klar wurde, dass er der richtige ist. Dieses Jahr werden wir heiraten ;) Ich wünsche dir alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community