Verlgleich zugestimmt Arbeitgeber hat noch kein lohn gezahlt .was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mahnbescheid beantragen: https://www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag?_ts=3906494-1456835586498&Command=start

Er hat dann 3 Möglichkeiten zu antworten:

  • Er zahlt
  • Es ist ihm egal (2. Instanz Vollstreckungsbescheid)
  • Er legt Widerspruch ein

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link881801A.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingcreole
01.03.2016, 13:38

Dankeschön. Entstehen für mich dabei  kosten? Ich kann  ja nix dafür  wenn er nicht  bezahlt. 

0

Wenn du letzte Woche beim Arbeitsgericht warst... hast du dann denn schon ein Schriftstück vom Arbeitsgericht bekommen? Und wenn ja, was stehen da für Fristen drin für Abrechnung, Lohn und co.?

Warte mal noch ein paar Tage, so schnell schießen die Preußen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab zum Arbeitsgericht und auf der Geschäftsstelle eine "vollstreckbare" Ausfertigung des Vergleiches verlangen. Die zur Gerichtsvollzieherstelle bringen und den Kuckuckkleber losschicken!

Anstelle der Arbeitsbescheinigung kann man bei der Bundesagentur auch einen Ersatzzettel selber ausfüllen und unterschreiben. Mit Kontoauszügen das Nettogehalt nachweisen, Lohnzettel vorlegen, soweit vorhanden, und natürlich das Urteil. Mit diesen Unterlagen kann das Arbeitsamt dann zumindest vorläufig das ALG1 ausrechnen und zahlen.

Bis dahin ersatzweise wegen Mittellosigkeit darlehendweise ALG2 beantragen. Wird dann mit dem ALG1 verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingcreole
01.03.2016, 14:13

Vielen dank  für  die  ausführliche und kompetente Antwort

0

schreibe ihm, setze eine Frist, bis wann er zu überweisen hat. Macht er das nicht, wende dich erneut an das gericht-teile ihm das so auch mit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?